Linux Kernel 2.6.2 freigegeben

Linux Nach dem Relase Canditate 3 wurde nun die Final des Linux Kernels 2.6.2 freigegeben. Linus Torvalds nennt die neue Version "Feisty Dunnart". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab den Kernel schon 5mal gebacken :) Nun ist er annähernd perfekt konfiguriert. Anfänglich hatte ich in meinem Barbone arge Probleme mit den Lüftern. Diese drehten dauerhaft auf vollen Touren und nicht schön geregelt wie sonst. Stellte dann fest, dass das Modul für die entsprechenden ardware-Sensoren irgendwie nicht mit meinem Sensorchip zurecht kommt. ACPI meinte gab an meine CPU-Temp würde bei -110C liegen ^^
Ansonsten geht alles soweit sehr gut nur meine Tastatur spinnt ein klein bisschen...naja ma sehn...
 
Entschuldigt die paar grammatischen Fehlerchen. Hab zuviel Manuals gelesen :)
 
...grammatikalischen...
 
Antwort auf den Kommentar von bollib: Bin mir da nach der Rechtschreibreform nicht mehr ganz so sicher. Könnte auch "grammatischen" sein...
 
Antwort auf den Kommentar von bollib von mir selbst:

http://faql.de/wortgebrauch.html$grammatikalisch

wirklich knifflig, der unterschied.
 
loOOol leute!!
 
Jo, Linux wird immer besser. KDE wurde auch deutlich beschleunigt.
 
Hehe, probiert Ihr euch ruhig mal nen Wolf, ich bleib beim 2.4er bis alles einigermassen rund läuft. Sagen wir mal, so ab 2.6.10 steig ich ein...
 
Während in Vilariba noch gebootet wird, wird in Vilabajo schon gearbeitet :)
 
LINUX stinkt
 
Schon klar, wenn man keine ahnung davon hat. LINUX ROCKT! Ich denke sogar, dass in den nächsten Jahren Linux (SuSE vorallem) als Desktop Betriebsysteme für neue PC's standart wird, und man für Windows XP oder Longhorn draufzahlen muss *lol*
 
Antwort auf den Kommentar von muckefuck: [schwachsinn] Klar stinkt das, aber kostenlos und optional, bei Windows müsstest du erst eine stink.dll kaufen die du dann nicht mehr deinstallieren kannst. [/schwachsinn] :-)
 
@muckefuck, wenn du nicht mehr beizutragen als irgendwelchen Unsinn lass, es. Wir sind hier nicht bei den Hottentotten.
 
Antwort auf den Kommentar von MDK Ich bin auch ein WindowsUser, weil es sich leicht bedienen und "relativ" leicht erlernen läßt. Für Linux habe ich einfach keine Zeit, mich damit zu beschäftigen! Was DU hier von Dir gibst ist ziehmlich ENGSTIRNIG und voll daneben!
 
Antwort auf den Kommentar von MDK. Hehe, hörst Dich an wie meine Mutter früher :) Aber ehrlich gesagt wenn ich mir hier von einigen das Geschwätz durchlese ... Hottentotten!?! ... Hm ...
jaa ... könnte hinkommen. LOL
 
@MDK: Entsculdigung, Du warst nicht gemeint, eher muckefuck
 
Ich warte lieber ab bis bei Fedora das offizielle Core mit dem neuen Kernel raus kommt. Eile mit Weile nichts überstürzen :) Momentan läuft die Fedora-Distri bei mir hervorragend *freu*. Tja mit Linux kann der Rechner noch richtig Mensch sein :) Ich liebe einfach die Statusmeldunegn beim Hochfahren, das ist cool.
 
Kann man das teil auch auf suse 8.1 drauf knallen??? Und wenn ja wie macht man das???
 
ich benutz Linux für normalen Gebrauch und XP zum zoggn, aber jeder sollte selbst entscheiden was er besser findet ^^
aber linux einfach als scheiße abstempeln.... sowas machen nur leute die gerade mal wissen wie man nen PC anschaltet und linux noch nie gesehen haben
 
ich bin auch der Meinung jeder sollte das nehmen was ihm gefällt, was mich interessieren würde, wie kann man unter Linux so einen Kernel kompilieren, bzw zum Laufen bringen? Ich benutze zwar XP weil ich es für meine Bedürfnisse besser finde, allerdings möchte ich bald einen Server einrichten und mich in näherer Zukunft richtig mit Linux beschäftigen, aber dazu müsste ich wissen wie man z.B. nen Kernel kompiliert oder KDE aktualisiert
 
Antwort auf den Kommentar von Domino.

da haste ne Anleitung für für Slackware (andere Distros sehr ähnlich):

cd /usr/src/linux
make menuconfig
make dep
make clean
make bzImage
make
make modules
make modules_install

So und nun nochn paar files nach /boot kopieren danach lilo eingeben und neu booten

Klar? LOL
 
ich will auch ma endlich linux haben, hab ihr in paar tips welche distribution ich nehmen soll? bin in sachen linux noch voll anfänger. So ein paar seiten vür newbies wäre nicht schlecht.
 
SuSE is einfach... Mandrake is auch sehr gut... Und wenn du nur mal kurz reinschnuppern willst, lade dir einfach Knoppix runter... Läuft direkt von CD...
 
für alle selbst ernannten linux newbies wirklich empfehlenswert: www.linuxforen.de. insbesondere die faqs im obersten forum...
 
Antwort auf den Kommentar von WaldEck Danke, ich will nicht nur reinschnuppern sonder auch mich ein bisschen von windows entfernen.
:-)
 
Antwort auf den Kommentar von WaldEck Was auch der Knalle ist : www.linuxquestions.org
 
Antwort auf den Kommentar von WaldEck. Mandrake sieht zwar gut aus aber es funzt nicht richtig. Man kann sehr leicht enttäuscht werden bzw. braucht einen echten Willen. Nimm lieber Suse, kostet zwar (gibt keine ISOs im Download) aber das System ist stabil und konsistent und hat jede Menge grafische tools (sogar ein Online Update seit 9.0 wie windows).
 
Antwort auf den Kommentar von WaldEck. Suse würde ich schon lange keinem mehr so richtig empfehlen, nur Ärger damit, hab meinem Bruder letztens ne 8.2 installiert, weil der halt ne Fritz PCIV2 hat, die eigentlich nur Suse von Haus aus sofort konfiguriert, aber sonst läuft bei der Suse nicht allzuviel , in der Konsole funktionierte kein Pipe Zeichen bis ich das kbd file ersetzt habe Kylix stürzt bei dem Rechner sofort ab träge ist sie ohne Ende, nur gut das mein Bruder die Linux Kiste nur für den Emailverkehr und zum Surfen hat. Ich war ja bei Suse von 5.3 bis 7.3 danach zu Mandrake gewechselt, dann von Mandrake angeheuert worden :-) Mittlerweile mische ich auch bei Gentoo noch etwas mit, weil mir die Gentoo install bisher am meisten Freude bereitet hat, indem es noch nie irgendwelche Probleme damit gab. Bisher trifft das nur auf zwei OS zu, die ich schon in den Fingern hatte __> FreeBSD und Gentoo, alles andere stürzte immer dann ab, wenn ich es am wenigsten gebrauchen konnte.
 
@MDK: Iss schon klar, lass mich mal kurz Mandreck 9.2-Devil-Edition zusammenfassen:
a)es killt schon während der Installation LG CD-Rom Laufwerke b) Supermount wird immer schlimmer. (Wollte UT installieren und supermount -i disable ging plötzlich nicht mehr !!! )
c)nach der ersten Installation irgendwelcher RPM-Pakete (liest sich Programme, für Newbies) sind keine Menüeinträge mehr vorhanden (das ist als wenn man in WinXP auf Start klickt und da kommt dann nix mehr (bzw. noch ca. 30%) d) Sound __JAAAA __- SOUND UND MANDRECK!!! Eine lange Leidensgeschichte. Bei mir war es der VIA ac97 onboard Sound. Modul geändert - Sound geht - runtergefahren - der dämliche hotplugger von Mandreck nimmt wieder das falsche Modul - kein Sound. e)urpmi - Da fang ich erst besser gar nicht mit an oder MDK??? f) Der Mandrake Club - zum Kotzen g) Die Club- Mitglieder - Da fang ich wohl besser auch nicht mit an... h) i) j) usw. usw. Hab noch mehr auf Lager. DON'T USE MANDRECK 9.2 DEVIL-EDITION. Ladet euch von mir aus die ältere 9.1er runter zum reinschnuppern, denn die war ganz ok. Am besten Ihr übt ein bisschen auf irgendeiner distro und kommt dann zu Slackware. Ist sowieso das einzig wahre: You all know, once you're a Slacker there's no way back :-) Ist aber für Einsteiger nicht zu empfehlen :)
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Junge immer schön langsam, zu Supermount, es ist allgemein bekannt, dass man für Spiele Supermount deaktivieren soll, z.B. enthält die freie Wine Version gar keine Unterstützung für supermount, das ist auch ganz leicht zu machen und müsste auch bei einer Suse erfolgen, denn die benützen auch Supermount. Nicht nur Mandrake hatte die Probleme mit LG sondern auch alle anderen Distris, die zu der Zeit den neuesten Kernel vernwedeten Gentoo und andere hatten das Problem auch, steht in der Gentoo Mailingliste, nur um Mandrake wurde das Geschrei gemacht, obwohl es ein Fehler seitens LG war, LG hat ja für alle betroffenen Laufwerke ein Firmware update gebracht, also überhaupt keine Schuld von Linux od Mandrake. Menueeinträge, dafür gabs extra ein Update, haste halt nur nicht mitbekommen, wie man Mandrakeupdate benützt, was? Sound, einfach drakxservices aufrufen und harddrake abschalten, ne Sache von 5s und schon ist die Autoerkennung deaktiviert bis du sie wieder aktivierst und hadrdrake stellt dir gar nix mehr um :-) Also bitte AthlonRulz, als Anfänger sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen, denn wie man sieht, hast du dich überhaupt nicht informiert, in so einem Fall kannst du Windows oder sonst was nutzen da gehst du genauso ein bei nem Problem. Bei nem Problem informiert man sich und dann ist es ruckzuck gelöst, hast ja gesehen, hätte ich dir in 2 Minuten verklickert, was du machen musst damit alles läuft. Frage einen Experten und es wird dir geholfen werden.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Lieber MDK, mussu schon läsen rüchtig was andere sagegen: a)Ich weiss schon wie man Supermount abschaltetn ur liess sich unter 9.2 Supermount plötzlich nicht mehr abschalten und zwar mit dem Standard-Befehl. Es passierte einfach nichts und Supermount war weiter aktiv. KLASSE!!!! b)Kann auch nicht dafür, dass Du ausser Mandrake noch nichts gesehen hast aber unter Suse entfällt derlei Quatsch. Einfach Spiel installieren fertig
c) Das war wirklich der Brenner Deinerseits. Hardrake abschalten, damit er mir nicht immer mein Modul austauscht. Das ist der Hit. Du meinst tatsächlich, man soll die Autoerkennung ganz abschalten?. My oh my, da wird dann auch nichts anderes mehr erkannt. aber das scheint Dir egal zu sein. Klasse Tips von einem EXPERTEN!. Wie ich schon sagte, euch Mandrake Leuten ist im Grunde genommen nicht zu helfen, denn Ihr verleugnet grundsätzlich alle Unzulänglichkeiten des Systems. Ist auch egal, habe mich viele Monde über Mandrake geärgert und habe mit Suse und Slackware erheblich bessere Erfahrungen gemacht. Mandrake ist (in seiner jetzigen katastrophalen Form keine Diskussion wert __ ULTRA-SCHROTT __
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Erzähl doch keinen solchen Bockmist, supermount lies sich plötzlich nicht mehr abschalten :-) Du kennst dich doch überhaupt gar nicht aus, so siehts aus, wenn du supermount aus der fstab austrägst, wie soll es sich dann einschalten???? Das ist als würde ich sagen ich deinstalliere Norton und beim nächsten Neustart läuft es immer noch, es ist einfach so, dass du nicht bescheid weist.. Unter Suse entfällt der Quatsch genauso wenig, Suse nutzt ebenfalls Supermount und man schaltet es da genauso ab wie bei Mandrake. Kannst du lesen ich habe oben geschrieben, dass ich Suse von 5.3(da wo du noch in die Hose gemacht hast) bis 7.3 verwendet, da die Versionen ab 7. nur noch Schrott waren habe ich damals gewechselt, Suse ist heute auch noch nix besonderes, ich muss genügend Suse Rechner in meiner Gegend warten und weis bescheid. Die Autoerkennung kannste ja ruhig ausschalten oder wechselt du jeden Tag deine Soundkarte oder dein Motherboard???? Andere Geräte wie z.B. USB Geräte werden eh durch Hotplug verwaltet und benötigen Harddrake nicht, deswegen ist harddrake nur beim installlieren interessant oder wenn man etwaige komponenten wie soundkarte Grafikkarte wechselt wobei man aber harddrake eh manuell starten kann. Deswegen keine Distribution ist perfekt, Suse hat Fehler Mandrake hat Fehler, es gibt workarounds für diverse Fehler. Ist ja nicht so als würde Harddrake grundsätzlich Fehlerhaft sein, aber es gibt halt bestimmte Soundkarten,. deren Chip z.B. Onboard oder in ner pci Karte verbaut sein kann z.B. CMEDIAs, bei denen musst duc auch unter Win angeben onboard od. nicht sonst erkennt er die nicht richtig. Suse z.B. hat gar kein Harddrake also kanns nicht kaputt gehen. Aber du bist ja so gescheit, ein Suse Nutzer halt :-) Ich würde nix sagen, wärst du Suse Entwickler wärst, aber Suse Nutzer, das darfst du gar niemanden sagen, bei Prolinux z.B. wirst du da nur belächelt. Ich sag dir nur eins, wenn jemand daherkommt und behauptet, Suse wäre ne absolut super Distribution und Mandrake wäre voll Kacke, der labert einfach nur Scheiße. Suse und Mandrake nehmen sich gar nix, sie sind beide gleichgut und gleich schlecht. Deine Slackware nutzt doch schon kein Arsch mehr, wer wirklich ernsthafter Linux Nutzer ist nimmt Gentoo oder Debian. Also jetzt kannst du wieder deinen Schmarrn verzapfen, den dir eh keiner glaubt. P.S. Ich hab dir gesagt, dass ich auch bei Gentoo Patches und sonstiges beisteuere, auch KDE und andere Programme enthalten Code und Patches von mir, ebenso Suse, deswegen komm mir nicht mit so nen unqualifizierten Scheiß.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Es ist immer das gleiche! Jemand kommt daher, will sich wichtig tun und anderen seine Meinung aufdrücken. Wenn das nicht klappt, sind sie "Programmierer" oder "Systemadministratoren" oder direkt Gott. Kennen wir alles schon. OK Du Coder, ich sags nochmal, weil Du's net kapierst. 'su', dann 'supermount -i disable' aber Supermount war immer noch aktiv. So und jetzt Du Crack: Wenn man beispielsweise den Loki-Port von UT unter Suse installiert braucht man nicht (wie unter Mandrake) irgendetwas zu deaktivieren. Kannst es noch 10 mal behaupten, dadurch wird es nicht wahrer. Hättest vielleicht nach Suse 7.3 weitermachen sollen, dann wüsstest Du dass Suse sich im Gegenteil zu Mandrake WEITERENTWICKELT hat. Und jetzt nochmal zur Deaktivierung von Harddrake: Ist egal ob ich es jeden Tag brauche oder nicht, es IST BUGGY. Natürlich hast Suse keinen Harddrake(Gott sei Dank). Suse hat Yast und Suse hat seinen Suseplugger. UND: SUSE MACHT NICHT SO EINEN SCHEISS. Ich wurde auch noch nirgendwo belächelt als Suse Nutzer. Suse hat derzeit das am besten und weitesten entwickelte Linux. Jetzt zu Slackware: Geh mal zu www.linuxquestions.org (eines der bedeutensten Linux-foren) und schau mal unter Distributionen: Dann zähl mal die Beiträge unter Mandrake und Slackware. Na dämmert es?
Wenn man im Glashaus sitzt... sollte man wissen (wie der Rest der Welt auch) dass Mandrake die ANFÄNGER-DISTRIBUTION ist. Alle Anfänger versuchen sich dort und wechseln dann zu anderen distris. Scheinbar bist Du über dieses Stadium noch nicht hinaus... und dass Du 'n coder bist - naja ... hast' vielleicht mal 'n paar Script-Zeilen geändert aber mehr trau ich Dir nicht zu...
Und jetzt reichts mir zu diesem Thema Mr. Programmierer, hab keine Lust mich ein drittes mal zu wiederholen, nur weil Du nicht lesen kannst...
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Du bist eine einzige Lachnummer so siehts aus, einer von diesen meine Distri ist die beste, reine Zeitverschwendung mit dir zu diskutieren. Warum soll ich zu Linuxquestions.org gehen??? Ich hab keine Probleme mit Linux und benötige auch keine Hilfe von Usern, wenn ich einen Fehler hab, dann behebe ich den einfach. Mir ist klar, dass sehr viele Fragen dort auftauchen, denn Mandrake hat nunmal ne sehr große Userzahl. Ich finde aber du gackerst rum wie ein aufgeschrecktes Huhn, jemand der wirklich mit Linux tag täglich arbeitet, dem ist es ziemlich egal welche Distribution er in die Finger bekommt, der behebt die Fehler und ruhe ist es und springt nicht wie ein Wahnsinniger von einer Distribution zur anderen, weil mal das gerade nicht funktioniert. P.S. Mir ist es scheißegal, ob du es glaubst oder nicht, dass ich Entwickler bin, aber die Leute, die sich wenigstens bei winfuture auskennen wissen wer ich bin. Kennst die Leute hier halt genauso wenig wie dein Linux.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Jetzt iss mal gut mit den Beleidigungen. Jeder kann mal nachzählen wie oft Du mich jetzt persönlich angemacht hast. Wenn ich auch noch anfange, dann geht hier die Post ab, kann mich aber beherrschen, denn schliesslich sehe ich ja was ich für 'nen ungehobelten Menschen vor mir habe. Würde Dich gerne mal im wahren Leben sehen, vor Augen haben wer da so brüllt. Musst schon ganz gewaltige Defizite haben, anders ist Dein Verhalten nicht zu erklären. Habe versucht bei der Sache zu bleiben, jedoch wirfst Du mir permanent unfähigkeit vor während Du dich selbst in den Himmel zu heben versuchst. Null Character... und pass auf, dass du im wahren Leben nicht auch so das Maul aufreisst, sonst eckst Du überall an. Für mich sprechend würde ich sagen: Hättest Du mir auch nur 10% dessen auf der Strasse ins Gesicht gesagt, wärest Du längst gefallen!
 
Warum ne distri?! LFS is prinzipiell auch für unerfahrene geeignet weil sie das system von grund auf selber bauen, alle pakete kennenlernen und deren zusammenspiel. Zum schnell reinschnuppern is es sicher nix, weil die install naturgemäß einige tage in anspruch nimmt, natürlich rechnerabhängig. Find ich pers. am besten. Gentoo find ich auch sehr gut muss ich zugeben und debian als rocksolid/secure OS aus dem standard distri bereich wohl ungeschlagen. Also jede distri hat vor und nachteile. LFS find ich immo top
 
Antwort auf den Kommentar von M18. Iss halt nur so ne Sache mit dem tagelangen compilieren genau wie bei Gentoo. Und nur für irgendwelche 10 % mehr Leistung :-)
 
Antwort auf den Kommentar von M18. Also mir gings ned um die 10% Ich finds einfach gut ein an das system angepasstes OS zu haben. Aber der Hauptgrund für mich war ein Linux komplett aus dem nichts aufzubaun und auch wenn ich kein Neuling mehr in Linux war hab ich noch einige intressante dinge dabei gelernt und mir paar tips geholt.
Mit meinem posting meinte ich aber mehr das der lerneffekt bei LFS sehr hoch ist. natürlich nur wenn man lernen will und echt alles in sich aufsaugt was es zum lesen gibt. wenn man nur die cmds pastet hat man auch ein LFS aber stirbt dumm :)
 
Hab noch was vergessen, jetzt mal Spass beiseite. Suse 8.2 war eigentlich ganz ok, die aktuelle 9.0er ist aber besser. Kleine Probleme gibt es (nur am Anfang) weil Suse teilweise eine leicht geänderte Verzeichnisstruktur hat als Standard distributionen, wenn man seine Programme selbst compiliert. Kauft man sich aber bsp. die pro edition hat man sowieso tausende fertige Suse Pakete, die nicht mehr compiliert werden müssen und dann ist das ganze ein Spaziergang. Ausserdem bieten viele Programmierer Ihre Programme als Suse Pakete an und dann entfällt das kompilieren auch. Suse ist ein sehr viel ausgewogeneres System als Mandrake, das merkt man überall.
Fairer Weise muss ich sagen, dass ich eines vermisse, das es bisher nur für Mandrake gibt und das ist PLF (Penguin Liberation Front). Ausserdem hoffe ich, dass Mandrake mit der 10er Version ein besserer Wurf gelingen wird, schliesslich gab es in der Vergangenheit sehr gute Releases, die 9.2 war ein echter Ausrutscher, so etwas dürfte eigentlich nicht passieren, tut es aber immer wieder auch bei anderen Distributionen. Von der Oberfläche her ist Mandrake die coolste Distro, sauber und übersichtlich gegliedert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum