Neue Version von Real- und Quicktime Alternative

Software Medieninhalte findet man im Internet oft in Formaten, die nur mit dem Real Player oder mit dem Quicktime Player abgespielt werden können. Doch beide Programme sind bei den Nutzern sehr unbeliebt, denn sie kommen mit Werbung und entwickeln ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool, noch bessere wäre halt ein Tool das beides kann ...
 
kann der mpclassic nich beides auch? obwohl.. habs irgendwann mal kurz probiert und da gings nich.. aber der soll es laut news können.
 
Antwort auf den Kommentar von Fishburn doch er kann beides aber dafür braucht ihr die 2 daten hier "Real- und Quicktime Alternative"! :-)
 
mh? das da oben sind 2 andere und unterschiedliche player...oder net?! der mp classic kann /soll alles abspielen können...
 
ja aber nur mit einem installierten codec und der befindet sich in diesen zwei schönen paketen :)
 
Ich verstehe nur nicht, warum die nicht den aktuellsten Classic Player (6.4.7.5) genommen haben !
 
Äääääääääh, sollte 6.4.7.6 heissen...
 
also ich hab beide player in ein Verzeichnis installiert. Klappt hervoragend.
 
und warum bauen die nich eine Gui dafür und als eine inst, damit , wenn man will, dann beides gleichzeitig installieren kann in einem Vorgang.... beies als einzeles packet iss doch dähmlich... man sollte auch die möglichkeit haben nur die cod3cs zu installieren, ohne den zusätzlichen krempel, wo man dann in seinem speziellen Player mit einbauen könnte, w.z.B. Winamp, Zoomplayer, Irfanview und QPlayer.....
liebe Grüße Blacky
 
Antwort auf den Kommentar von blackcrack
Dann solltest du dir einfach nur die Codecs besorgen- diese bekommt man nämlich auch einzeln !
Ferner möchte nicht jeder beide Codecs auf seinem OS, deshalb ist es auch besser, wenn man diese einzeln installieren kann...
 
Man sollte denen, die Software wie diese stricken, wirklich dankbar sein. Wenn ich mir die "original" Player anschaue...
...überfrachtet bis zum abwinken und nutzen wird man nur einen Bruchteil davon. Von den negativen Begleiterscheinungen ganz zu schweigen.
Also:
ein herzliches Danke Schön :-)
 
Ist das legal? Darf man eigentlich einfach so eine Software stricken, die ein propertieäres Format einer anderen kommerziell vertriebenen Software abspielt?

Gut, es sind ja "nur" Containerformate, die eigentlichen Codecs sind/wären formatübergreifend, aber ob Apple nicht etwas dagegen haben könnte?
 
Das werden die dir dann schon sagen, aber ich denke es ist ihnen egal. Leute die diese Player benutzen würden ehh kein Geld für Realplayer usw ausgeben, aus Prinzip schon gar nicht. d.H die Software zerstört eine zielgruppe die gar keine ist
 
Soviel ich weiss, ist der MPC ein Wrapper, um auch die proprietären Codecs von Real und QT anzusteuern - d.h. MPC liest/interpretiert nicht selbst die .rm, .mov, ...-Dateien, sondern verwendet Teile (also .DLLs) aus den offiziellen Playern. Damit ists ein Rip, und das kann ich mir schwer als legal vorstellen. Mich wundert, dass man noch nichts von Klagen von Apple und Real diesbezüglich gehört hat. @Fishburn: sorry, das klingt mir wiederum zu naiv. Und bedenke vor allem beim RealPlayer, dass dieser auch Kohle einbringt, ohne dass der Endkunde was zahlt - durch eingeblendete Werbung...
 
was bringen dann die internen filter für realmedia, ac3 etc? wenn ich keinen externen codec installiert hab, funztz das mit dem mpc eh nicht - was bringt das also?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich