EU: Kein Windows Media Player mehr in Windows

Microsoft Microsoft droht eine Rekordstrafe aus Brüssel. Nach einem Bericht des Magazins "Focus" plant EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti, ein Bußgeld von rund 100 Millionen Euro zu verhängen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Schwachsinn, haben die Herren EU-Kommisare nichts besseres zu tun?
 
Antwort auf den Kommentar von PaulP: Genau meine Meinung! Was soll der Schwachsinn ??? Der WMP gehört wie der Name schon sagt zu Windows dazu, wer ihn nicht braucht muss ihn ja nicht nutzen!
 
Ganz ruhig. Den IE haben sie ja schon draussen und der Explorer kommt hoffentlich noch. Eins nach dem andern (auch wenn der Explorer wichtiger wäre).
 
Es geht hier um Monopolisierung von Multimediaformaten.
 
juchu, das doch mal vernünftig
 
Antwort auf den Kommentar von thrill: Was bitte ist darin vernünftig. Bestrafen wir doch mal gleich noch alle Linux-Distributoren weil Sie mplayer und xine mitliefern oder Apple wegen seinem im OS integrierten Player! Könnte man doch auch noch ein wenig Geld mit machen. Mit diesem Auftritt kann ein Herr Monti nur auf die Nase fallen, Geld von Microsoft wirds allerdings nicht geben.
 
Linux benutzt nur offene Formate, offene Standards.
Es geht hier um Monopolisierung von Multimediaformaten.
 
Antwort auf den Kommentar von Darkfire: Unsinn wird nicht richtiger, weil man ihn ständig wiederholt. Niemand ist gezwungen, mit dem Windows Media Format zu arbeiten. Der Mediaplayer ist weit mehr als ein Abspielprogramm hierfür. Und wenn man danach geht, müsste man jeden verdonnern der versucht, ein eigenes Format unter die Leute zu bringen. Das betrifft dann auch RealOne, Quicktime, Divx, Frauenhofer Mp3 und viele mehr. Hier geht es einzig und allein darum, dass ein Dummschwätzer von der EU unter seinem übersteigerten Geltungsbedürfnis leidet, welches zu seinem Leidwesen niemand beachtet.
 
Windows füllt ein Marksegment von sagen wir 90% bei neu ausgelieferten PCs? Wenn der Media Player drauf ist, wieso noch einen anderen Player installieren? Auf diese Art lassen sich proprietäre Protokolle durchsetzen um ein Monopol zu schaffen, für Windows zB. Denn wenn nur noch lauter WMA-Dateien im Netz kursieren für die es keinen Player unter Linux gibt :)
Was ist daran so schwer zu verstehn?
Von Real und Co gibts auch Player unter Linux.
WAS IST SO SCHWER ZU VERSTEHN?
 
Antwort auf den Kommentar von Darkfire: Entschuldige bitte, aber Deine Meise ist wirklich gewaltig. Obwohl bei jedem Windows dabei, kenne ich kaum jemanden, der den Mediaplayer auch wirklich nutzt. Damit ist kein Monopol zu schaffen. Und was der Mediaplayer letztlich abspielt ist immer eine Frage der im System installierten Codecs. Auch mit Windows Media 9 ist der Prozentsatz an WMA-Files im Netz kaum mehr geworden. Es gibt immer noch in der Hauptsache MP3 und Ogg-Files. Und RealPlayer und Quicktime werden nicht besser, nur weil es die auch für Linux gibt. Beides sind total veraltete Formate ohne wirklichen Nutzwert.
 
solche spinner, da will man mal ein Multimedia-Betriebssystem anbieten und dann sowas.
 
Die sollten sich wirklich mal um wichtige Sachen kümmern.
 
Run sie doch.
 
zu einem Betriebssystem gehört nunmal ein Media Player. Beim IE verstehe ich es noch wenn sich da welche aufregen aber ein Media Player muss dabei sein. Was kommt den als nächstes? Windows ohne Windows Explorer? Man kann ja auch andere Dateibrowser nehmen.
 
JA!!! Weg mit dem scheiss Explorer. Das Ding verbraucht nur wichtige Speicherplatz. Der einzige Grund warum ich den Müll überhaupt noch habe: Ohne ihn gibts AFAIK keine Startleiste und die ist evtl. doch nicht SO schlecht. Also weg mit dem Explorer (zumindest per Default) weg mit dem WMP (wer nutzt schon son Müll? Kann man mit dem nun endlich Screenshots machen?) weg mit dem IE (Sicherheitloch und schlecht) und das neue Windows wird endlichn bissel schlanker
 
@teal .. bau dir doch dein eigenes os... wozu hast du noch windows drauf ? für solitär ?
 
ich sach ma langeweile :)
 
EU halt, sind das die Leute und Verantwortlichen die 3 Tage in der Woche "arbeiten" und 5 Tage abrechnen? Die EU sollte man gar nicht mehr beliefern mit Microsoft Software.
 
Antwort auf den Kommentar von Steven:
So könnte man das wohl sagen. Fast so wie eure derzeitige Regierung: Die arbeiten auch nur in die eigene Tasche :-) Aber mal im Ernst: Wer hat den den Trend Microsoft zu verklagen ins Leben gerufen? Ihr doch wohl...
 
Der Mediaplayer gehört zu Windows und damit basta !

 
Mer Mediaplayer gehört zu Windows aber niemand benutzt ihn. Alle benutzen Alternative Player. Ich selbst benutze Xplayer. Es ist ein kleiner resourcenschondender Player der Videos und Sounds abspielt

www.micatoge.com
 
Antwort auf den Kommentar von beonex Alsoich benutze den WMP9 und der ist erste Sahne!!! die Medienbibliothek ist der Hammer und automatische Playlistgenerierung mit Bewertungssystem genau das richtige wenn man ne etwas größere MP3 Sammlung hat....
 
Antwort auf den Kommentar von beonex....Soso, niemand benutzt ihn. Du mußt es ja wissen. Aber die Sache ist wohl wirklich ein Blödsinn aus Brüssel, so wie alles aus der EU. Europa braucht Geld, und sowas ist wohl auch ne Einnahmequelle.
 
Ich Denke sie Haben angst das sie ab gehehört werden HiHiHi
Und die Ganzen Lücken der Player Hat ?
 
ich sehe auch keinen sinn in dieser aktion von monti. auch wenn der wmp integriert ist, heisst das noch lange nicht, dass er auch genutzt wird.
 
Doch, von den ganzen DAUs zum Beispiel (siehe Internet Explorer). Und selbst wenn man den Müll nicht benutzt, belegt er immernoch Speicherplatz...
 
Es geht wohl bei dieser Entcheidung weniger darum das der Media Player mit Windows ausgeliefert wird, sondern darum "wie" er im System integriert ist. Seine "Nichtduldung" gleichwertiger Produkte anderer Hersteller. Selbst durch die einführung der "Programmzugriff und Standardsfestlegung" die MS mit dem SP1 nachreichte ist eine Loslösung des WMP aus dem System nicht einmal zur hälfte möglich.
Nicht mehr und nicht weniger. Und die Vergleiche mit mplayer und xine auf Linux-Distris hinkt doch etwas sehr, nicht war? Also ... erst denken ... dann schreien :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Loretta Garden: Mich hat der WMP noch nie gehindert, andere Player zu nutzen. Und ob die 5 MB nun auf der Platte bleiben und vergammeln oder ob man sie sauber deinstallieren kann ist mir ehrlich gesagt ziemlich Wurst.
 
Also ich glaube, es liegt weniger am mit liefern des Mediaplayers als an der Problematik, dass mit dem mitliefern des Mediaplayers versucht wird ein eigenes proprietäres Format durchzusetzen, es ist ja eigentlich egal ob da jetzt Player xyz mit drauf ist oder ob der Player nun ein spezielles Format mit sich bringt. Aber dadurch wird eben das Windowsmedia Format etabliert und andere Player haben dann das Problem, dass ihr Format rausgedrängt wird, würde nun der Realplayer z.B. das WMP9 Format benützen dürfen oder der Mediaplayer auch das Real Format abspielen, gäbe es diese Diskussion wohl nicht.
 
Es soll jedem User selbst überlassen sein welche teile von Windows er verwenden will oder nicht.
Microsoft macht es einem zu Teil schwer, nicht benötigte Teile zu deaktiviren bzw. zu deinstallieren. (Für den durchschnittlichen Computer-Bild leser nicht zu schaffen)
Es war an der Zeit darauf zu reagieren.
Allerdings finde ich diesen Vorstoß überzogen.
 
Antwort auf den Kommentar von kxxx > Computer Bild Leser sind sowieso nicht besonders helle !!

 
@muckefuck Ich kenn da noch son paar Typen, bei denen nicht ganz helle vielleicht sogar noch ne untertreibung wäre... (Ich lese übrigens keine Computer Bild)
 
Antwort Kxxx \Es muß mal ein Ende Haben was MS mit uns Macht wir müssen endscheiden was wir wollen oder nicht ,wir sind die kunden die zahlen. Die leben von unsern geld.
 
Microsoft Mediaplayer the best Windows Player of the World, the rest is shit :-)

 
als ob microsoft es verbietet nen anderen player laufen zu lassen.
 
Ich finde es in Ordnung. Denn sieht man es mal von der Seite, dass MS fast ein Monopol auf Betriebssysteme haben, machen sie es jeder Konkurenz schwer Produkte zu vermarkten, die MS in Windows integriert. Früher war z.B. der RealPlayer auf fast jeden Internet PC vorhanden, weil es der Standard war (genauso wie Netscape). Microsoft hat mit der simplen Regel "Ist bei jedem neuen Windows mitdabei und von uns per Internet aktualisiert" es geschafft, die Konkurenz vom Markt zu drängen, in dem sie ihre Stellung im Betriebssystemmarkt RECHTSWIDRIG ausgenutzt haben. Deswegen gibt's diese Strafe und wenn man bedenkt, das MS fast 60 Mrd Dollar an baren Mitteln besitzt ist die Strafe LACHHAFT GERING.
Microsoft hätte doch den IE und MP doch per Download anbieten können, jeden der wollte hätte ihn sich runtergeladen. Doch Microsoft kam es darauf an zu sagen, dass ihr MP "weiter verbreitet ist" als z.B. der RealPlayer. Und nur weil die meisten Trolls das hier nicht blicken ist der Herr Monti noch lange kein "Hirni". Schaut mal in den Spiegel.
 
Antwort auf den Kommentar von yagee > Quatsch keine Opern, der IE und MP gehört zu Windows und so soll das bleiben ! basta

 
Antwort auf den Kommentar von yagee
Totaler Quatsch.
Erstens gibt es auch Menschen, die kein Internet haben. Soll Microsoft jetzt verpflichtet werden, alle Alternativen Player auf CD-ROM mitzuliefern?
Außerdem spielen die meisten Player alles, was genormt ist. Früher hat der Mediaplayer noch RealPlayer .ram gespielt. Kann jeder testen: Ausführen > mplayer2.exe und mal ne .ram Datei draufziehen.
Und .mov Dateien konnte man auch abspielen.
Vermutlich hat das Real Networks dann unterbunden, um ihren Schrottplayer, der nichtmals umsonst ist, weiter zu verbreitern.

Microsoft macht nur das, was Real und Apple auch machen: Ihren Player zu verbreiten. Das scheinen die Microsofthasser hier immer zu vergessen.

Da ist nix rechtswidriges (nach meinem Gerechtigkeitsempfinden) dran. Man kann unter XP locker komplett auf WMP verzichten, und alles über Winamp, PowerDVD, Quicktime, Real, xplayer, Medienwiedergabe und wie sie alle heißen nutzen.
 
Hast recht, aber die Strafe find ich überflüssig. Es reicht, wenn sie den Müll in ihr nächstes Windows nicht einbauen dürfen.
 
Hast recht, aber die Strafe find ich überflüssig. Es reicht, wenn sie den Müll in ihr nächstes Windows nicht einbauen dürfen.
 
Antwort auf den Kommentar von yagee: Ich wills mal auf Deutsch sagen, damit selbst Du es verstehst: So viel geistigen Dünnsch.... hab ich bisher selten zu lesen bekommen! 1.) Das MS gewissermaßen eine Monopolstellung im bereich Betriebssysteme hat ist ja wohl weder deren Schuld noch deren Problem. Es gab lange Zeit kaum ernstzunehmende Alternativen: Apple war immer zu teuer, OS/2 ist niemals aus der Hüfte gekommen und selbst Linux dümpelte viele Jahre nur vor sich hin und hängt selbst heute mit seinen untauglichen graphischen Oberflächen technisch und von der Bedienerführung um Jahre hinterher. BeOS, Lindows (Linux mit Windowsoberfläche) und dergleichen waren und sind immer nur Randerscheinungen, zur ernsthaften Arbeit völlig untauglich. Wer will Microsoft ernsthaft einen Vorwurf machen, das es Geld verdienen will. 2.) Das der Realplayer nicht mehr dabei ist, kann man ja nur begrüßen. Schlechte Klang-Qualität, ein langsamer Player und tiefe Eingriffe ins System, die sich sauber nicht mehr entfernen liesen, disqualifiziert diesen Player doch schon von allein. Heute spielt er zum Glück kaum noch eine Rolle. Das gleiche trifft auf Quicktime zu! Auch Netscape ist seit Version 4.1 nicht wirklich mehr zu gebrauchen. ..... Und was heißt rechtswidrig ausgenutzt, auch Apple packt genauso einen Player, einen Browser und dergleichen ins System. Und hast Du schon mal versucht, unter Linux KDE vom Konqueror oder Gnome von Galeon zu trennen? Klar genau wie unter Windows kann man einen andernen Browser verwenden, richtig entfernen kann man den Kram aber nicht. Mit dem Windows Mediaplayer oder dem IE verhält es sich genauso, will ich es nicht, bekomme ich beides monatelang nicht zu sehen. So habe ich den Mediaplayer auf meinem PC z.B. noch nie benutzt, und er hat sich auch nie aufgedrängt. Nur weil Du nicht klar kommst heißt das nicht, dass etwas nicht geht!
 
Antwort Y2G \Da hast du denn nagel Hmm
 
Antwort Yagee\Du sprichst mir aus denn Herzen Einer der seine meinung sagt super
 
.. wir alle leben von der VIELFALT, und leben GUT davon ! Ist doch jedem selbst überlassen, welches SYSTEM er sich KAUFT ! Die " EU " hätte bei leibe viel wichtigere entscheidungen zu treffen, da kommt so ein thema gerade recht, von anderen problemen ab zu lenken und sich nicht über solche sachen zu profilieren. .. WIR sind alle erwachsene und entscheiden selber , was wir wünschen, jeder für sich ...... gruß .. Gun
 
Ich würd dazu nur sagen das es totaler Schwachsinn ist!
Erst rausbringen und nun zurückziehen oder was?
Zu Windows gehört einfach der Media Player, in allen Betriebssystem ab Win 95 (oder früher, kp) gabs den und nun soll der einfach weg?
Nicht mit mir :)!

MfG Mischy
 
jaaaa :-)
endlich ist dies zu ende mit der abzockerei. jeder muss für den player zahlen
obwohl es doch viel bessere freeware gibt !!! VLC , Winamp

Gottseidank *G* *G* *G* *G* *G* *G* *G* *G* *G* *G
 
Soll mal Monti machen...M$ wird sich wieder was nettes einfallen lassen und auf anderem Weg sich die Kohle wieder holen!
 
@muckefuck

Leute die verallgemeinern sind noch viel dümmer
 
Als ich geboren wurde, wurde mir auch gleich ein ganzer Sack Gesetze aufs Auge gedrückt. Ich find das nicht in Ordnung und will die Möglichkeit haben, mir alternative Gesetze auszusuchen, wie sie MIR passen. Nicht wahr, meine Herren Wettbewerbshüter in Brüssel ! ! ! Ich mein ja nur. Wär doch mal was ...
 
Das wäre wie wenn man einen Autohersteller bestrafen würde, weil ein Auto serienmäßig mit Alufelgen und Standheizung angeboten wird!! Da könnten alternative Anbieter auch nix mehr verkaufen...
Man kann doch keinen Hersteller wegen eines mitgelieferten Feature bestrafen!
 
Ich finde es ist ein Produkt vonMS und dann dürfte MS auch alles mit Windows machen solange es legal iss und beim besten willen dass kann nicht llegal sein einen media player mit aufs OS zuschmeissen wenn MS verklagt wird dann bitte alle firmen die noch irgendwas in ihren produkten integrieren
 
So einen Bloedsinn kann auch nur die EU verzapfen. Erstmal geht die Klage garantiert den Bach runter und kostet dann mehr als Sie urspruenglich einbringen sollte (aber hey was solls ist ja nur unser Geld). Weiterhin ist es jawohl nicht mehr wie recht das jemand sein geistiges Eigentum so vermarktet wie er es fuer richtig haelt (letztenendes ist NIEMAND dazu gezwungen den WMP oder auch Windows zu nutzen) und einer Organisation deren Kopf ein Rechtsbeuger und Mafioso ist (und ganz nebenbei versucht ebenfalls eine Monopol-Stellung zu erlangen) kann ich ohnehin nicht ernst nehmen.
 
ich habe den windows media player deinstalliert... wie auch einiges andere auch -> XPLite(www.litepc.com)
und ihn durch den freeware player: media player classic ersetzt.
man merkt erst wie schlecht der quitschbunte wmp ist wenn man mal über den windows-tellerrand hinausgesehen hat...
 
Volle Punktzahl!!!
 
Der WINDOWS Media Player gehört zu Windows wie alles andere auch... Wie kommt Microsoft eigendlich drauf, Paint beizulegen??? Das ist doch sicher Ausnutzung der Situation... *peinlich*
 
Antwort auf den Kommentar von ukroell
wieso? schon mal aufgefallen, dass paint immer der gleiche müll ist? das ist schon seit windows 3.1 dabei und hat sich nie geändert. genauso wie solitär. ups. da fällt mir ein, irgendwann haben sie sich entschlossen, das jpg format zu integrieren. hat sich doch was geändert.
 
Also ich LIEBE Paint...schön einfach, aber für vieles ausreichend.
 
ALSO: Wenn Microsoft verklagt wird, mit ihrem Media Player ihre Monopolstellung weiter auszunutzen, dann Hut ab für denjenigen, der so dumm ist und diese Behauptung überhaupt ausgesprochen hat.

Was wenn der Media Player nicht mehr integriert wird? Yeah, Windows ohne Media Player! Super! Und wenn ich was abspielen will? "Die Datei "blabla.mp3" konnte nicht abgespielt werden."...Mann, wie dumm sind die da bei der EU?

Der Media Player ist ein KOSTENLOSES Feature von Windows. Schon von Anfang an. Wer ihn nicht benutzen will der soll sich WinAmp oder sowas draufmachen. So was bescheuertes *kopfschüttel*...
 
von mir aus kann der WMP dabei bleiben, ABER: 1) die beschränkung von 56 kbit für mp3 encoding muss fallen 2) schon mal aufgefallen, dass es keinen punkt "NIE nach updats prüfen" im WMP gibt? 3) der player ein player ist. nix anderes. das darunterliegende system soll über codecs auf die daten zugreifen => jeder beliebige andere player soll diese codecs verwenden dürfen. ich persönlich verwende den WMP nicht, sondern den media player classic. imho nach wie vor der beste player. simpel und effektiv. und zur monopolausnützung von M$ sag ich mal lieber nix.
 
Ich arbeite gern mit Windows !
Ich nutze gern den WM Player !
Ich lese gern in WINFUTURE News !

P.S. INTEL mag ich auch !

Gruß an alle.
 
Ich arbeite gern mit Windows und Linux ! Ich nutze den WMP nicht. Ich nutze den IE nicht. Ich nutze OE nicht. P.S. Intel und AMD mag ich beide. :))
 
Was soll der Quatsch? Der Media Player ist Bestandteil von Windows und sollte es auch bleiben! Meint ihr im Ernst das die Konkurenz ihre Player dann noch als Freeware anbietet? Und wer den Media Player, den Internet Explorer, den Explorer usw. nicht will, soll sich ein eigenes BS basteln! Die hier so motzen können wohl nicht mit ihrem Linux umgehen!
 
Antwort auf den Kommentar von webhopper
Warum sollte es denn ein Bestandteil bleiben? Wer ihn gerne mag sollte ihn beim Install auswählen können oder halt abwählen können. Und woher willst Du wissen das die, die den WMP oder andere Dinge nicht nutzen nur Freewareprodukte haben wollen? Und woher willst Du wissen das die, die sich gerne mehr Freiheiten bei der konfiguration ihres BS wünschen, denn um mehr geht es nicht, mit Linux nicht umgehen können? Wenn Du mir darauf eine halbwegs griffige Antwort geben könntest wer es toll. :)
 
Antwort auf den Kommentar von schnase Windows Media Dateien sind weit verbreitet und der Player ist gut, allerdings wäre es mir auch recht wenn er als Install dabei ist. Das mit der Freeware ist auf Player bezogen und die meissten Alternativ Player sind Freeware. Den Rest entnehme ich einigen Kommentaren hier. Warum kaufen was man auch umsonst haben kann? Gegen Freiheiten bei der Konfiguration habe ich gar nicht's, nur was gegen diese Dauer Motzki's die auf jede Nachricht über Microsoft mit "Mist, Dreck, weg damit usw." reagieren. Da liegt es nah wo der Frust herkommt! Ich nutze Windows und Linux und finde DSL gut!
 
Ich bin froh das der WMP künftig nicht mehr in Windoze integriert sein wird..ich hoffe es wird die Menge aller DAU wenigstens teilweise verringern :-|
 
Na da sag noch einer die EU ist bürgerfreundlich. Jetzt kommt der Real-Player mit seiner überladenen Werbung und dem dezenten Hinweis die kostenpflichtige Version zu updaten..... Haltet schon mal die Kreditkarten bereit....
 
Ey krank, erst heulen alle rum wie shice MS ist und dass sie keinen MP wollen usw. und Monopol das ganze geheule, jetzt ist es soweit dann heißt es wieder diese deppen von der EU... :|
 
Wenn man Windows mit IE und Media Player ausliefert wird der Newbie diese nutzen, da er keine Alternativen kennt! Dadurch verschafft sich Microsoft einen unfairen Vorteil gegenüber anderen. Ich finde es super, dass es den WMP und vielleicht auch IE bald nicht mehr geben wird im OS.
 
wenn ihr etwas dagegen machen wollt (gegen die EU Verordnung) dann schreibt an die EU:
http://europedirect-cc.cec.eu.int/websubmit/?lang=de
geht schnell und wenns ein paar (100) Leute machen kanns auch wirken
 
Das ist doch mal ne richtig gute Nachricht! Jetzt wirds natürlich erheblich schwerer, DRM durchzudrücken :) Wer sich hier über Montis Entscheidung aufregt, hat schlicht keine Ahnung von Verbraucherschutz. Diese Sache war längst überfällig und geht im Grunde genommen noch nicht einmal weit genug. Eigentlich gehört der MS Konzern zerschlagen, es kann doch nicht sein, dass ein einzelner Konzern über die Zukunft der Menschheit entscheidet. Diese Marktmacht ist nicht mehr zu verantworten und Ihr alle wisst, wie Bill Gates schon von jeher jegliche Konkurrenz zerschmettert hat, den Endkunden zur Annahme einer schon fast sittenwidrigen Lizenz (Eula) zwingt, Geschäftspartner unterdrückt usw. usw. Ich persönlich frage mich schon seit vielen Jahren warum niemand etwas dagegen unternommen hat. Nach einigem Nachdenken wird jedoch klar was abläuft. Die USA werden einen Scheissdreck tun, denn schliesslich ist man froh dass ein US Konzern die ganze Welt dominiert (alle Antitrust Verfahren sind ausgegangen wie das Hornberger Schiessen). Europa entwickelt mittlerweile ein gesundes Selbstbewusstsein und ist als Ganzes eine ernstzunehmende Macht geworden. Nun kann man sich auch gegen solche Konzerne wie MS auflehnen. Hut ab Monti (in übrigen hat der Mann schon so etliche gute Sachen gemacht). Dieser Mensch scheint resistent gegen Lobby Arbeit zu sein und ein sehr ausgeprägtes Rückgrat zu besitzen. Endlich mal einer mit Format, der seine Sachen durchzieht.
 
so so, der wmp9 nimmt so viel speicherplatz weg? ich glaube das sollte in der heutigen zeit mit 160 GB festplatten kein allzugroßes problem sein. versteh die ganze aufregung um microsoft sowieso nicht. alle jammern darüber, aber alle verwenden es. wären die konkurrenzprodukte besser, hätten sie auf dem markt auch eine chance. mal ehrlich: opera, firebird etc sind sicher nicht schlecht, aber auch nicht besser (und würde man gezielt bei den browsern nach sicherheitslücken suchen, würde man auch da welche finden)
 
Bei Windows Server 2003 ist sowiso kein Mediaplayer vorhanden
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles