E-Mail-Killer: Instant Messenger auf Überholspur

Internet & Webdienste Trend: In Echtzeit reden statt Spam-Post lesen Immer mehr pfeifen auf E-Mail und nutzen ICQ, MSN & Co Seien wir ehrlich: E-Mailen 2004 ist mehr Plage als Spaß. Jeden Tag kiloweise Spam-Post, Antworten auf wichtige Mails erst nach Tagen - das schlägt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja IM iss ne tolle Sache. Leider sind in den diversen Messengern jede Menge Bots unterwegs die einem den Spass verderben können.
Mal sehen was die Firmen eher in den Griff bekommen. Die Bots oder den Spam.
 
also... seit ich GAIM oder Trillian verwende (3 Jahre) hatte ich nicht einen einzigen Spam Messi... das liegt wohl auch zum großen Teil daran, dass ich nicht in AOL chats gehe und auch sonst meine ICQ Nummer nicht jedem Gästebuch auf die Nase binde :-)
 
komisch: Als ich mich das *erste* mal bei Trillian eingeloggt habe, ist mir eine einzige Bot-Nachricht erschienen, danach nie wieder...
 
naja, ganz so kann ich das nicht unterschreiben. das mit den Bots habe ich früher bei ICQ auch öfters gemerkt. Aber seit ich Miranda nutze habe ich das "problem" nicht mehr. war aber auch nie ein wirkliches problem da sich spam-messages bei icq in grenzen gehalten haben.
 
Darauf könnte man glatt Wetten abschließen.
 
Schade.. ich dachte jemand hätte jemand anderes mit einer E-Mail getötet... :(
 
MSN messenger steckt ALLE anderen locker in die tasche! und zwar weil
er als einziger PERFEKTEN voicechat bietet! die qualität ist wesentlich besser als isdn telefonie (!) fehlt nur noch stereo :)
das ganz in full duplex (im gegs. zu skype!) und kostenlos.

filetransfer geht auch einwandfrei (5 gleichzeitig!). videochat geht auch. man kann eigene smilies machen und benutzen (d.h. der andere sieht sie auch! man muss sie ihm nicht vorher schicken!)

also an alle ms-basher: erst ausprobieren! dann (nicht) lästern :)
man zeige mir EINEN anderen messenger der das alles kann (und zwar gut!)

achja - hab noch NIE spam über den messenger bekommen!
 
Schließe mich an. Der MSN Messenger ist genial und richtig schön multimedial. ICQ ist in dieser Hinsicht eine reinste Zumutung.
 
+zustimm+
ICQ ist längst überholt. Nutze auch den MSN Messenger - und kann ihn nur empfehlen =)
 
hm... kommt drauf an, ob man diesen ganzen bunten quatsch nutzen will. IMO ist trillian der beste messenger. bei der gelegenheit @winfuture-team: wie wärs mit einer abstimmung, welche messenger benutzt werden (nicht welche protokolle, sondern welche programme)?
 
ICQ ist ein Chat-Programm, das (leider) so verbreitet ist. MSN Messenger 6 ist um Längen besser - das beste.
 
Ich finde das ist eine Sackgasse. Email wird nun so nach und nach halbamtlich, dank Signaturen und ähnlichen kann man dort amtliche Dokumente verschicken die auch vor einem Gericht bestand haben. Damit kann die Email die gute alte Briefpost ablösen. Nicht so aber IM-Programme. Und mahl ehrlich, wenn ich mit meinem Partner in Echtzeit kommunizieren will tippe ich mir nicht die Finger wund, sonder greif zum Telefon. Geht allemal schneller und ist persönlicher.
 
Ich denke mal jeder Messenger hat seine Vorteile:

MSN:
- sehr gute Sprachqualität
- gute Videoqualität bei Webcamübertragung
- sehr übersichtlich und anwenderfreundlich,
- eigene Smileys
- da meine eMails aller Mailadressen eh bei Hotmail zusammenkommen, kann ich direkt über den Messenger darauf zugreifen .. Hotmail hat nach vielen Tests anderer Anbieter meiner Meinung nach den besten Spamfilter
- gute und schnelle Datenübertragung
- ich kann jederzeit den Benutzernamen ändern bzw. hinter meinen Namen was anfügen z.B. Yoshi (der Schneemann) oder Yoshi der gerade VC zockt (beschäftigt) .. so wissen alle gleich Bescheid
- Nachrichten werden durch betätigen der Entertaste gesendet
- Nachteil ist die schlechte Benutzersuche über MSN Webseiten und das es noch keinen Gruppenvoicechat gibt. Zwar kann man andere Personen in eine Schriftunterhaltung einfügen, aber eben nicht in eine Voiceunterhaltung. Das wäre z.B. für Games nicht schlecht, wenn man eben nicht auf Teamspeak usw. zurückgreifen will.

ICQ:
- am weitesten verbreitet
- gute Benutzersuche
- Nachteil: die Vollversion is sehr unübersichtlich, nicht in deutsch (außer man installiert noch diese Übersetzung), keine Webcam, umständliche Sprechmöglichkeit

Yahoo:
- Voicechat .. was bei MSN noch fehlt
- Nachteil: wenig verbreitet, grafisch auch noch nicht so überragend

Fazit: Ich persönlich nutze fast nur den MSN Messenger und konnte meine Freunde zum Glück auch dazu überreden. Ich kenne viele andere Leute, die zwar auch wechseln würden, aber Ihre Hauptkontakte bei ICQ haben und deshalb notgedrungen auch dort weiter bleiben.
Wenn MSN die von mir angesprochenen Nachteile noch abstellt, wärs genial. Am besten also ein Voicechat für viele Personen und eine Benutzersuche im Messengerfenster nach Postleitzahl, Name, Alter, Foto usw ...
 
Zitat: "..das schlägt auf die Nachsilvester-Laune". Was'n das für ne Laune???
 
Holt euch Miranda und ihr habt keine Sorgen mehr.
Und selbst wer das bekloppte Standard-ICQ von AOL (Mirabelis) benutzt, kann abstellen, dass er Nachrichten von Leuten erhält, die nicht in seiner Liste sind. ______- Und nochmal dazu, dass MSN das PERFEKTE IM Programm wär: Laughing my ass off ! - Schonmal was von Skype gehört?
 
troll dich!
 
lesen! skype=half duplex=WÜRG! :)
 
an yoshi.bz .... dein letzter satz versteht sich, dass du eigendlich "öffentliche CHAT-RÄUME" im MSN-Messenger vermisst ! Das ist aber nicht das selbe, und soll auch so bleiben, .. öffentlich ist öffentlich, privat ist privat ..... gruß
Gun
 
Nee .. nicht öffentliche Chaträume. Ich meine das man mehrere Leute von seiner Kontaktliste in eine Voice Unterhaltung einfügen kann. Bisher kann ich ja nur mit einer Person sprechen, aber eben nicht mit mehreren gleichzeitig. Schreiben hingegen geht ja mit mehreren gleichzeitig, indem man die jeweiligen Personen von seiner Kontaktliste in die Unterhaltung einfügt. Das is der von mir angesprochene Vorteil vom Yahoo Messenger, dort kann ich andere Kontakte in die Voice Unterhaltung einfügen. Dadurch können wir uns in Multiplayergames ala Vietcong, Call of Duty, Wolfenstein usw... absprechen ohne Teamspeak oder ähnliche Programme zu nutzen. Meist ist bei Teamspeak die Übertragung eh nicht die beste, weshalb und eigentlich nur deshalb, wir oft auf Yahoo zurück greifen.
 
Ob sich die Businesskunden wohl dafür interessieren, dass man Multiplayergames (oder überhaupt irgendwelche Games) über "irgendeinen" Messenger spielen kann, ist wohl sehr fraglich. Merkwürdig, dass manche Leute immer nur an ihre bescheuerten Spiele denken. Spiele sind doch sowas von zweitrangig... *kopfschüttel*....
 
Was haben die Features vom MSN messenger mit Businesskunden zu tun?
Businesskunden werden wohl weiter auf eMail setzen. Stell Dir mal vor, die Kunden können mit Deiner Firma per Messenger in Kontakt treten, das gäbe voll Chaos. Wir haben bei der Arbeit in Hauptzeiten einen Mitarbeiter in der Telefonzentrale, der die Anrufe entgegen nimmt und weiterverbindet. Wenn die Leitung besetzt ist, dann ist eben besetzt und der Kunde ruft später noch mal an oder wartet in der Warteschleife bis er dran ist. Wie willst Du das bei nem Messenger machen, wenn sich plötzlich 10-20 Chatfenster gleichzeitig öffnen? Wer leitet die Anfragen der Kunden an die richtige Stelle weiter bzw. ist es überhaupt möglich weiterzuleiten? Was ist, wenn der Kunde plötzlich nen Mitarbeiter vom Accounting am anderen Ende des PC´s hat, aber mit dem Mitarbeiter vom Sales sprechen will? In welcher Reihenfolge werden ankommende Messengernachrichten bearbeitet? Wie gesagt, beim Telefon ist die Leitung besetzt wenn ich spreche und ich kann mich voll auf den einen Kunden konzentrieren. E-Mails oder Post kann ich bearbeiten, wenn ich Zeit habe .. bei Messengertexten geht das nicht. Da wartet der Kunde ungeduldig auf der anderen Seite und hofft das seine Anfrage innerhalb der nächsten Sekunden beantwortet wird. Gut statt der externen Kommunikation kann man Messenger auch zur internen Kommunikation einsetzen .. würde ich aber auch nicht tun. Warum? Ehe ich nen Text getippt habe, rufe ich lieber an, das geht schneller .. is ja auch der Grund warum ich ne Voicefunktion brauche. Jeder Mitarbeiter hat den Messenger auf seinem PC installiert, wer garantiert mir als Chef, dass die Mitarbeiter diesen nicht für private Dinge während der Arbeitszeit nutzen? Egal wo ich bisher gearbeitet habe, es war immer untersagt irgendwelche Messenger zu installieren oder privat im Internet zu surfen. Noch ein Grund warum Firmen eher auf eMail setzen, weil da die Form gewahrt bleibt. Es gibt da sogenannte eMail Standarts, mit Betreff, Anrede usw. In nem Messenger hingegen schreibt man doch eher in einer lockeren Umgangssprache, aber das akzeptiert kein Arbeitgeber/Kunde.

Also werden Messenger in Zukunft auch weiterhin im privaten Bereich zu finden sein und dort wird der PC von der Messengerzielgruppe auch zum spielen genutzt. Die anderen Leute, welche den PC nur brauchen um mal was im Word zu schreiben oder 2mal pro Woche Ihre Mails abrufen, so wie z.B. meine Eltern, die haben/brauchen auch keinen Messenger. Die schreiben meist nur ne Mail, wenn sie irgendwelche Dateien wie Bilder, Dokumente mitschicken wollen. Sonst rufen die per Telefon an weils einfach schneller geht und die Kommunikation viel persönlicher ist, wenn ich von dem Gesprächspartner auch mal die Stimme höre.
Es ging bei meinem ersten Beitrag auch nicht drum, wozu jeder den Messenger nutzt, sondern ich habe nur festgestellt wo es Vor-/Nachteile gibt und was ich mir als Anwender wünschen würde.
 
Antwort auf den Kommentar von Yoshi.BZ: Wegen deiner eingangs gestellten Frage, was die Features des MSN-Messengers mit Business-Kunden zu tun haben, möchte ich dich mal darauf aufmerksam machen, was in der News oben zu lesen steht: "Jetzt sprechen Marktforscher von IDC von 300 Millionen Business-Kunden bis 2005. Ein Anstieg von 5.400 (!) Prozent. Die Messenger sind drauf und dran, E-Mail als beliebtestes Kontakt-Medium zu killen." Ich glaube, somit erübrigt sich jeder weitere Kommentar meinerseits. Fazit: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil....
 
Meine Meinung zur sogenannten Businessnutzung hab ich ja auch mitgeteilt.
 
Instant Messenger in Firmen halte ich für sehr unseriös.... schon alleine die Tatsache, dass ich in den letzten 10 Jahren keine Mail mehr gelöscht habe, sondern alles fein säuberlich archiviert ist.... Wie das mit nem Messi klappen soll ist äußerst fraglich.... Sowas kann man vielleicht in IT Firmen machen, die intern damit absprachen halten, oder sich urls zuschieben, aber wer seinem Kunden ernsthaft sowas nach außen anbietet ist für mich schonmal kein potenzieller Auftragnehmer mehr. Schon alleine die Tatsache, dass unsichere Instant Messaging Pakete quer durch geschützte interne Netze nach außen geblasen werden... Also wenn ich bei mir mal jemanden erwische, gibt das eine saftige Abmahnung :)
 
MIRANDA RULEZ
 
Ich nehm weiter Trillian, da gibt's 'n paar nette Anti-Spambot-Plugins... macht das mal mit eurem tollen Vollduplex-MSN :D
 
Nachtrag: Wenn ich quatschen will, nehm ich das Telefon -.-
 
Antwort auf den Kommentar von tuxman: Dem schliesse ich mich an. Mit dem Schnurlostelefon kann ich quatschen, wo ich will: Im Bett, auf dem Klo, im Hühnerstall oder sonstwo. Den "Luxus" leiste ich mir ebenfalls, da brauche ich nicht auch noch den Rechner zu, ist mir einfach zu unbequem.... :-))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte