Philips baut zusammenrollbare Displays

Hardware Philips hat jetzt erste Prototypen eines extrem dünnen, großflächigen rollbaren Displays vorgestellt. Dabei kombiniert der Hersteller ein Aktiv-Matrix-Polymer mit einer reflektierenden elektronischen Tinte, die auf einem extrem dünnen Plastikbogen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nur geil. Bravo Philips....
 
Stimme ich zu..Einfach geil.
Das erinnert mich an szenen wie zb aus Minority Report oder jetzt grad neu...Paycheck.
Wo die vor ner großen Glaswand stehen und Icons hin und her ziehen.
Die zukunft kommt =)
 
hehe, irgendwann wird der tag kommen und wir laufen nur noch mit einem a4 blatt durch die gegend, das wir dann computer nennen :)
 
Antwort auf den Kommentar von DOCa Cola: bzw. mit einem Computer den wir A4 Blatt nennen! =)
 
Neee DIN A4 iss zu gross....wenn schon, dann A5. :)
 
nene, alles falsch, des ganze zeugens ist im schädel implantiert und wird direkt ins hirn übertragen... nennt sich dann din a hirn und ist der neuste schrei unter den pronofreaks =)

jetzt aber mal zurück zur ernsthaften diskussion, soweit ich das aufm bild seh kann das teil nur schwarz weiss, oder?
 
Keine Ahnung, aber die dinger stehen auch erst in den Kinderschuhen...Iss wohl wie bei den Handys...Irgendwann haben die auch noch Farbe, diese roll-it-displays.
 
jo, so seh ich des auch, aber wenn das teil schwarz weis darstellen kann, iss das nur ein kleiner sprung in die Farbwelt, ich sa da ne Folia an der Wand wo man dann Unreal oder so gamet' *bg* oder verbaut in nen Beemer dann wird der gleich ma um einiges billiger :-))))) KinoGames ruulz !! *bg*
 
Ich musste da auch sofort an "Minority Report" denken. Schon ne krasse Sache,da hat die Zukunft also doch schon begonnen...
 
Mir fiel spontan "Red Planet" ein, ich begrüße diese Technik sehr..
 
Fehlt nur noch, dass man sich diese Folie "zurechtschneiden" kann, um sie dann individuell an die Wand zu kleben :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen