Gates: Spams sind in 18 Monaten kein Problem mehr

Microsoft Das Problem lästiger Werbe-E-Mails, so genannter Spam-Mails, wird nach den Worten von Microsoft-Boss Bill Gates in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das das kein Fishnetz iss wo M$ dann wieder auf Kundenfang ist, sicher, M$ hat vielleicht Problemlösungen, aber das haben manch andere auch... liebe Grüße Blacky
 
Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, wäre aber toll.
 
Wahrscheinlich werden alle Mails in Zukunft erst von Microsoft-Mitarbeitern persönlich gelesen und nach deren Abschätzung gegebenenfalls als Spam deklariert. Dauert dann halt zwar ein wenig, aber so spart sich Microsoft ja auch das Ausspionieren... :-)
 
Antwort auf den Kommentar von yokozuna: Hi hi hi, die machen das bestimmt noch anders. Die löschen einfach alles, schups ist auch der Spam weg. :-)
 
huummm.. Hamm wir eigendlich wieder was vom BAFH gehört *lol*
Yokozuna, so hab ich mir das auch gedacht *rofl* liebe Grüße Blacky
 
ist schon lustig das misstrauen gegen MS, aber die meisten verwenden ihre produkte.Für leute die vielmisstrauen haben sollten lieber auf den Mac oder Linux umsteigen....
 
Antwort auf den Kommentar von hope13 um die restlichen spam zu lesen.. träume weiter...
 
verstehe das problem nicht, mit den richtigen tools ist doch spam schon heute kein problem mehr. ich nutze z.B. SpamBLK (www.spamblk.de) und kriege kein einziges spam mail mehr.
wieso sollte sich das ändern, wenn M$ eigene lösungen strickt? das wird nur dazu führen, dass eine größere zahl der potentiellen kunden der spammer anti-spam software verwenden d.h. das wettrüsten zwischen spammern und anti-spam software wird sich nur noch mehr beschleunigen.
wenn m$ nicht vor hat das gesamte email (SMTP) system komplett umzustricken, dann glaube ich nicht, dass ein aktives einsteigen von M$ in den anti-spam markt irgendwelche vorteile bringen würde, ganz im gegenteil, dann müssen die spammer eben 100x mehr spam versenden um die gleich zahl von rückmeldungen zu erhalten, sonderlich kratzen wird die das nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von exp: Es ist tatsächlich ein neues Mailsystem geplant (unabhängig von Microsoft, aber auch von denen unterstützt), nämlich AMTP (A steht für Authenticated oder sowas). Zeit wurz aber auch, weil SMTP gehört ja sowas von ersetzt. Ist halt -genauso wie FTP, POP3 und andere Unix-Protokolle- vor Ewigkeiten entwickelt worden für kleine Arbeitsgruppen in LANs, nicht für weltweiten Einsatz. Da hat man natürlich noch nicht mit sowas gerechnet...
 
wieso ist sich microsoft eigentlich so sicher, das in 18 Mon die spams keine probleme mehr sind?
 
Weil 17 Monate zu früh wäre und weil Joghurt keine Gräten hat. :-)
 
Die Lösung ist ganz einfach, nur noch signierte Email adressen werden signiert und dann nur mit MSOutlook gelesen werden können etc. TCPA usw.
 
warum erst in 18 monate,warum nicht im einem.oder muss er erst ein paar leute einstellen oder suchen die das problem lösen können.
 
Weil spaetestens in 18 Monaten werden wir alle vergessen das Bill die Aussage gemacht hat
 
perfekt getroffen :D
 
Bill Gates wäre ein Perfekter Politiker.... (Zitat "...Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern..." K. Adenauer)
 
Reden wir vom selben Bill Gates, der mal gesagt hat, dass Computer nie mehr als 256kb Arbeitsspeicher brauchen? :-)
Okay, Spaß beseite. Da ich mich nicht an der populären Anti-MS-Haltung anschließen möchte, denke ich, dass gegen Spam nur ein Kraut gewachsen ist: Ich bekomme nur noch Emails von Menschen, von denen ich Sie auch bekommen will. Wie das technisch geht, ist mir egal. Und damit meine ich nicht eine Whitelist. Kann ja sein, dass jemand mir zum ersten Mal eine Email schickt (weil ich auf ebay was verkaufe oder so.)
Weil egal welches Spamtool, keins funktioniert 100%, oder? Entweder kommen doch ein paar Spams durch, oder schlimmer, es werden nicht Spam emails gelöscht.
Außerdem haben die alle das Prinzip der nachträglichen Sortierung...
 
Antwort auf den Kommentar von Arnold: Naja, jedes spamtool bringt natürlich irgendwelche probleme mit sich, das liegt in der natur der sache. Je nachdem wie dein email verkehr so aussieht gibt es aber durchaus tools die sowohl spam komplett killen als auch (mit geringen einschränkungen, z.B. kann es bei newslettern probleme geben) nicht-spam ausnahmslos durchlassen.
Nachträgliche sortierung? Meinst du damit, dass man sich die spam emails immernoch runterläd bevor sie dann vom spamfilter aussortiert werden? In dem fall musst du dir eben einen online spamfilter suchen und kein tool zum installieren. Gibts aber alles. z.B. spamblk.de für die ganz harte herangehensweise oder GMX.de/Web.de für "normale" spamfilter. Da muss man eben sehen was einem besser liegt. Allerdings muss man zumindest zum GMX spamfilter einschränken, dass er, zumindest in der kostenlosen variante (die andere habe ich nicht getestet) sowohl noch einiges an spam durchlässt, als auch ab und zu eine erwünschte mail aussortiert.
 
denke es kann auf sowas hinauslaufen: eine mehr oder minder zentrale datenbank mit signaturen die sich dann gegenseitig rechte vergeben mit verschiedenen prioritäten. die führenden programme (hust) werden dann diese signaturen cachen und verschiedene filtermöglichkeiten anbieten. provider werden eine registrierung zusammen mit dem internetzugang oder einem freemaildienst anwenden und anwender die misbrauch treiben werden in der wertung anders eingestuft (trustfaktor). durch das signatur caching wäre das ganze recht schnell und immer noch einigermassen überwachungssicher. soetwas würde spam schon extrem einschränken. es muss eben nur gewährleistet sein, dass man erreichbar bleibt. dieses könnte durch eine art "hallo ich bins" system gelöst werden, welches mit eindeutiger signatur entsprechende meldungen versendet. keiner kann sowas so leicht einführen und umsetzten wie microsoft mit ihrem (annähernden) monopol status bei betriebsystem und office software. die anderen müssten mitziehen und lukrativ könnte es auch sein um user zu betteln die sich "werbung" dann extra senden lassen (für igendwelche free-services..)
 
warum so lange auf ein ubgefucktes m$ produkt warten was dann noch geld kostet? www.spampal.de / www.spampal.org und sie wird geholfen. und das kostenlos. ich bekomme am tag ca. 200 spammails. diese werden zu 98% richtig aussortiert. man sollte evtl noch 2-3 plugins reinmachen. badwords,html modify, und den regex filter. dann sollte man die blacklists aktivieren. und schwup die wup funzt das
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich