Mandrake Linux V10 Beta1 released - Infos und DL

Linux Die ersten Beta-Versionen von Mandrake Linux, einer der bekanntesten Linux-Distributionen, wurde in der Version 10 Beta released. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ui, geil und die neuerungen auch gleich drin :-)
 
gehen damit wlan karten?
 
Antwort auf den Kommentar von LOD14 Schau mal da nach http://www.mandrakelinux.com/de/hardware.php3
 
...mh, in der liste sind nur die sachen drinne die mit der 9.2 funzen. und da ist nur das dwl 650 drinne und net mein 520 :-/
 
ich glaube dwl 650 haben wie die 520 einen acx100 chipsatz von texas instruments... wenn das so ist, kannst du sie mit den gleichen treibern betreiben. notfalls manuell installieren: http://acx100.sourceforge.net/
 
ja da isn texas instruments chip drinne... ok, das is grund genuch es einfach mal blind zu testn... aber der dl is mit dsl 768 ne menge holz
 
Antwort auf den Kommentar von LOD14. Ich hab ne 520+ in Betrieb funktioniert einwandfrei mit dem acx100.sourceforge.net Treiber. Liefert bei mir die Internetverbindung für die Clients im Haus, per DHCP und NAT
 
gut dann weis ich ja wen ich fragen kann wenn ichs net raff das zu installieren. Muss ich alle cd laden ode reicht cd 1?
 
Antwort auf den Kommentar von LOD14. Also theoretisch brauchst du nicht mal die erste CD, du kannst dir ne Bootdiskette machen mit der du direkt booten und von FTP installieren kannst, dann ziehst du auch nur das was du wirklich installierst.
 
Jo, 1,9 Gigs sind kein Problem..... Mal schauen, wie's damit so steht.... :)
 
Ich schlage vor, Ihr solltet auch mal ein Auge auf die Dinge werfen, die als "Known Troubles" gekennzeichnet sind. Das steht z.B. das USB beim installieren nicht geht und dass es keine 3D Beschleunigung gibt. Erster Punkt war schon in der 9.2, warum eigentlich, bei Suse gehts, bei Fedora gehts, überall gehts, nur bei Mandrake nicht. So langsam verlieren die ne Menge Ansehen bei mir, aber na ja die müssen ja wissen woher sie Ihr Geld kriegen .... Wenn 3D auch nicht geht gibt es für mich keinen Grund diese Beta zu installieren.
 
Antwort auf den Kommentar von Gifty Das mit dem USB finde ich auch komisch. Zumindest bei 3 D würde doch sicher ein Treiber des Graka Herstellers Abhilfe schaffen, oder nicht?
 
Antwort auf den Kommentar von Gifty Hey, da steht during Install, also ist das doch nicht soooo schlimm....
 
3D Beschleunigung gibts nur deswegen nicht, weil auf der Downloadversion bzw Beta nie Nvidia, ATI Treiber drauf sind, installiert man die nach hat man auch 3D Beschleunigung.
 
Antwort auf den Kommentar von MDK Na also, habe ich mir doch gleich gedacht....
 
sicher? hast du das probiert? In der 9.2 Final (voll Offiziell) waren auch schon keine 3 D Treiber drin und dieser Punkt wurde auch nicht als Known Trouble aufgeführt. Na ja muß ja jede selbst wissen ob er Beta Tester sein will ...
 
Antwort auf den Kommentar von MDK. Ja sicher gifty ich bin Mandrake Mitarbeiter ich denke schon, dass ich bescheid weis :-) Es wurde halt diesmal dazu geschrieben, weil einige Leute immer verwundert waren, dass die NVidia Treiber nicht gleich, wie bei der kommerziellen Version, installiert sind. Aus rechtlichen Gründen jedoch darf man die NVidia Treiber nicht bei den Downloadversionen direkt mitliefern, sonst wären die natürlich drauf.
 
Dong! Ring frei, zur zehnten Runde der Linux Distris.... :-)
 
Weiß einer ob des etz a die Radeon 9800 pro unterstützt?
 
Hallo,

Läuft Codeweavers Wine da drauf? Ich hab ne Dell 9700 TX - also keine ganz normale Karte :-( - und jetzt würde ich gern wissen, ob das OS meine Graka unterstützt.
 
eigendlich ja, XFree unterstützt soweit alle Karten, Wenn es keinen spezifischen Treiber gibt, so läuft der normale SVGA-Server dennoch soweit überall, zwar keine Beschleunigung, aber X, die grafische Oberfläche dennoch. Ich zum beispiel hab ne GeForce 4 MX 440 in meiner Gamekiste, da muss ich von NVidia immer den Treiber runterladen um die Beschleunigung zu bekommen, aber die brauch ich eigendlich nich ... soweit mal... in meinem Server hab ich ne S3 mit 4 MB drin, da gibt es einen Spez. Treiber dafür und wird auch erkannt dafür wird dann den spez. Triber genommen. der XFree lüft überall ....
Alles was ein Dinst bereit Stellt ist im Linux ein Server, endweder im hintergrund oder als Grafische Oberfläche so ist XFree auch ein grafischer Server der eine Oberfläche berreit stellt und auf der dann div. Window Manager darauf laufen. Wie bei Windows die Schell die dann ausgewecheslt werden kann wie der tausch zwischen Explorer und Litestep.. liebe Grüße Blacky
p.s. Wenn Ihr neheres wissen wollt, dann geht auf meine Page und Wendet euch an das GPL-Linuxforum das bei mir gelinkt ist : http://www.blackysgate.de
 
wie gut dass ich windows xp habe. ich brauche mir keine gedanken um treiber machn!
 
Antwort auf den Kommentar von guidobyte Pass nur auf, dass Du das Denken nicht verlernst, wenn Du so bequem bist und Dir keine Gedanken machst...
 
@apoc333

Warum es sich unnötig schwer machen, wenn man es auch einfacher haben kann? Ist das schon ein Verbrechen? *fg*
 
Antwort auf den Kommentar von guidobyte. Lilleblau, meinst du nicht, dass das Posting von Guidobyte etwas schwachsinnig war???? Hört sich gerade so an, als würde XP keine Treiber brauchen. Aber XP benötigt genauso Treiber wie jedes andere OS. Wenn du ein neues Gerät hast, dann musste da auch erst nen Treiber installieren, weil er bei XP nicht dabei ist. Ich hab vier Geräte da, bei denen ich erst einen Treiber von CD installieren muss, deswegen ist das doch ein Schmarrn zu sagen ich hab XP ich muss mir keine Gedanken wegen Treiber machen, drum hat Apoc schon recht. Denken nicht verlernen :-)
 
@MDK: höflich sein nicht verlernen :-)
 
Antwort auf den Kommentar von guidobyte Vielleicht meinte er auch, dass er sich um die Verfügbarkeit von Windowstreibern keine Sorgen zu machen braucht....
 
Antwort auf den Kommentar von guidobyte. oTool, dann machs mir doch mal vor :-)
 
@Edragon Darum ging es ihm wohl. In gewisser Weise muss man sich keine Gedanken machen was die Treiber-Verfügbarkeit unter XP angeht.
Unter Linux dauert es dann schon etwas länger (rühmliche Ausnahme ist ja Z.B. NVIDIA)
 
libelleblau, es gibt auch das Gegenteil, z.B. hat MS immer noch keine offizielle AMD 64 Unterstützung, von Linux gibts schon seit einem halben Jahr ne 64bit Version. Deswegen kann man auch nicht generell sagen, dass es unter Linux länger dauert, bis ein Gerät unterstützt wird. Ich sag immer, wenn man Linux wirklich verwenden will und MS in den Wind schießen will, dann geht das auch, es gibt genügend aktuelle Linux kompatible Hardware, problematisch ist es immer nur dann, wenn man seinen Rechner nicht selbst zusammenstellt und einen aus dem Laden holt, da schert sich keiner drum ob die Hardware Linux kompatibel ist, sondern da interessiert nur der Preis. Linux kommt schön langsam in Mode und man muss mittlerweile kein Gurur mehr sein um es zu benutzen, man muss halt anfangs etwas Geduld mitbringen, aber das sollte man bei PCs grundsätzlich haben, denn ein PC ist halt kein Fernseher, bei dem es reicht zu Wiussen wie man ihn einschaltet und Kanäle rauf und runter schaltet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles