Macrovision stellt neuen Kopierschutz vor

Hardware Der Kopierschutz-Entwickler Macrovision stellt aktuell den CDS-300 vor. Er ist eine Weiterentwicklung der letzten Generation von Kopierschutzverfahren, die immerhin ein Abspielen auf einem PC erlaubten, da neben den kopiergeblockten Audiotracks auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah ja. Die üblichen 64 KBit WMAs, die den echten HiFi-Fans die Tränen in die Augen treiben....
 
dank diesem shizzle wannabe schutz gehen auch schon ma ich sag ma großzügig so ~70MB?? verloren, dadurch passen ja weniger songs auf die CD als der Künstler vieleicht einbringen möchte aber einen streichen muss da er kein platz mehr hat.......gut vorstellbar
 
NO CHANCE FOR Digital Rights Management

 
Die investieren Millionen in neue Kopierschutzsysteme, aber die Musik die damit geschützt wird ist meistens nur minderwertig. Lasst den Schutz doch weg, liebe Industrie. Damit spart ihr euch Geld. Konzentriert euch lieber darauf gute Musik zu produzieren. Es könnte doch auch daran liegen das eure Musik so scheisse ist die ihr produziert, und deshlab kauft das keiner. Und schiebt es nicht auf die P2P Programme, denn dass sind meistens nur billige Ausreden. Gute Lieder werden heute immer noch gekauft.

fo shizzle my nizzle
 
oh mann, shizzle nizzel __- was soll der Schrott?!Wie alt seid ihr denn?12??!!Lasst diesen Snoop-Mist doch in euerm Hirn!
 
Ich kaufe mir grundsätzlich keine kopiergeschützen Alben. Wenn ich das machen würde, würde ich solche Methoden auch gutheißen und unterstützen. Je weniger die Leute die vertümmelten Platten kaufen, desdo eher vergessen die so einen Scheiß. Nur die meisten Leute sind zu borniert mal auf eine CD zu verzichten...

LEUTE KAUFT DIE ÄRZTE (immer noch ohne Kopierschutz)
 
GENAU KAUFT DIE ÄRZTE (Jaja ich weiß ein völlig überflüssiger kommentar )
 
Stellt euch vor, es gibt einen neuen Kopierschutz und keiner will ihn kaufen...
 
Aber es ist vollkommen vergeblich..:Die kunden am Hebel raffen das eh nicht, da es ZUVIELE Trottel gibt die kopiergeschützte audio-scheisse kaufen, und die die sich die nicht kaufen ziehn sich zb die teile in sonem scheiss like kazaa...dann können wieder andere diese verklagen.....endlosspiralscheisse......TROTZDEM: Finger weg von kopiergeschützten Audio CDs
 
Die Musikindustrie sucht ständig neue Sündenböcke.
Erst waren es die Leute die Platten auf Kassette Kopiert haben.
Dann waren es die Leute die CDs kopieren.
Zur Zeit sind es die Leute in den Tauschbörsen.
Liebe Mitarbeiter der Musikindustrie, hört euch den Mist den Ihr zur Zeit herrausbringt doch mal selber an.
Die Umsatzeinbusen habt Ihr Euch zum größten Teil selber zuzuschreiben.
Die Schuld auf die Kunden abzuschieben, die schon immer Musik kopiert haben und das trotz all Eurer bemühungen auch weiterhin machen werden, ist der falsche Weg.
 
Wie war das noch mal??? Es darf nicht kopiert werden, wenn der Kopierschutz wirksam ist. Doch wann ist der wirksam??? Wenn ich kopieren kann, dann wohl kaum. Und wenn ich es analog anstelle und den Line-In von meiner Soundkarte für ein Harddisk-Recording missbrauche..... Wenn ich dann die WAVs habe, lassen die sich prima brennen und jeder noch so gute Audio-Kopierschutz ist unwirksam.... Aber wann sehen das diese Musikfuzzies ein????
 
Das stimmt nicht so ganz. Es dürfen nach §53 Absatz 1 des Urheberrechtsgesetz nur CDs und DVDs kopiert werden die keine Kopierschutzmechanismen haben. Ansonsten ist es nicht gestattet, egal ob der Mechanismus umgangen werden kann oder nicht.
 
Meines Wissens ist es nicht illegal die CD's über den Line-In aufzunehmen.
Das ist ja das perverse. Weil in dem Moment auch kein Kopierschutz aktiv ist, kann er auch nicht umgangen werden.
Ansonsten muss ich den meisten Recht geben, die Qualität der Musik hat einfach nachgelassen, wer will diesen Schrott kaufen? Gute CD's kauf ich mir immer noch, aber das werden leider immer weniger.
 
nein x-treme ... sobald die cd nur einen kopierschutz mechanismuss drauf hat, umgehst du ihn mit dem line-in und somit hast du dich strafbar gemacht.
 
Line In? Guter Gedanke aber Audiorecorder wäre die bessere Lösung, vorausgesetzt sie lassen sich in handelüblichen CD rom Laufwerken abspielen.
 
die plattenfirmen verstehen es eh net. die meisten umgehen gar keinen kopierschutz mehr, sondern laden sich die tracks lieber gleich aus dem internet. (was oft sogar schneller und unkomplizierter ist). Also warum noch einen Kopierschutz auf die CD packen?
 
Ich plan das nicht, wer brennt sich den eigentlich Musik, außer armen Schluckern.
Die Musik der "echten" Künstler wird doch sowieso gekauft, und zwar von echten Fans! Ich gehe nicht davon aus, daß echte Fans sich mit einer Kopie zufrieden geben! Und die Leute, die sich das brennen, brennen es sich, aber nicht, weil sie es mögen (muß aber nicht ausgeschlossen sein), sondern weil es alle anderen haben. Somit geht doch eigentlich der Musik-Industrie nichts verloren! Und man könnte sich sparen die Kopierschütze zu entwickeln, die in Wirklichkeit nur dazu verleiten etwas zu brennen, um herauszufinden, ob man denn den Kopierschutz überlisten kann. Also - alles Gehirnwäsche....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen