Gegenschlag: Kazaa verklagt Musikindustrie

Internet & Webdienste Labels sollen unlizenzierte Versionen der Tausch-Software verwendet haben Mit Sharman ist nicht zu scherzen: Der Besitzer der Tauschbörsen-Software KaZaA hat eine Gegenklage gegen die Musik- und Filmindustrie eingebracht, ironischerweise wegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also echt Klage hin Klage her ich benutze eh kein Kazaa.
 
steil, :)
 
hm viel glück @ sharman :D
 
ich finde das einfach nur clever und genial von Sherman,respekt so viel Mut aufzubringen,,glaube jedoch nicht dass er damit so viel erfolg haben wird
 
nur wird sich für uns nichts daran ändern musik nicht mit kazaa zu ordern.
 
ich denke auch nicht das "sharman" in erster linie um den erfolg geht, wäre zwar ein netter beigeschmack aber es bringt ihm, Kazza und dem anwalt sehr viel publicity
ich weiß ja nicht ob es in den usa auch ne rechtsschutzversicherung gibt und wie weit die nun greifen würde weil diese sache würde sicher viel geld kosten wenn nicht ein anwalt ihn aus publicity gründen vertreten wird der nichts verlangt oder eben nicht viel...
nehmen wir mal an der gewinnt das verfahren, dem anwalt wird die bude eingerannt, 100pro....
ne richtig gute chance fürn anwalt, normal sollte sharman ne ausschreibung machen wer ihn vertreten will und wieviel er dafür bezahlt ^^ :p
 
Kazaa ist doch echt Mist. Die wollen sicher nur PR. Die sollten statt zu klagen mal was gegen die Viren (und Fakes) tun.....
 
Antwort auf den Kommentar von Edragon daran ist nicht kazaa schuld, saondern deine kollegen...
 
ich finds echt cool das sowas mal gemacht wird....
 
respect !
drücke sherman auch die daumen das er recht bekommt ! good luck
Kommentar abgeben Netiquette beachten!