Microsoft: Zahlreiche Bugs in SPOT-Armbanduhren

Microsoft In den USA gibt es seit Anfang des Jahres Armbanduhren mit Microsofts SPOT, der Smart Personal Object Technology, zu kaufen. In Internet-Foren tauschen sich Frühkäufer jetzt über zahlreiche Bugs aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Boooaaaah. M$, wann kommt das Service Pack 1 für SPOT? Oder sollte der Name der Uhr etwa SPOTT lauten und ihr habt das extra gemacht?
 
Gut das es keine Flugzeuge mit MS Technology gibt!
 
Na Klasse ich wollt schon immer ne Uhr haben die sich ständig erhängt :)
 
abstürzende uhren lo0ol
 
Gibt es bei den Uhren denn wenigstens auch einen Blue-Screen?
 
WebHopper, Auto's gibbet ja scho *g* Libre21, da fragt sich doch, warum da nich das Hängman als Game dabei iss *lol* Borne2Flame, das glaub ich kaum, sonnst würden die sich ja verraten *lol*
liebe Grüße Blacky
 
Naja dafür is ja ein anderes Spiel mit dabei (ACHTUNG MEGA GAG) Hangwatch :)
 
... endlich gibts ne wasswedichte Ausreder fürs Zu-Spät-Kommen ...
 
Antwort auf den Kommentar von Freeman1979: Das machst du ein mal dann drückt dein Chef dir eine Uhr für drei Euro in die Hand. Vorteil, die Uhr für drei Euro läuft. :-)
 
[Ironie]Gibts von MS eigentlich produkte ohne bugs uns sicherheitlücken??[/Ironie]
 
Antwort auf den Kommentar von patrick888 Naja obwohl ich kein Fan von Microsoft Mäusen und Tastaturen bin sollen die angeblch ja ziemlich Bugfrei sein :)
 
Antwort auf den Kommentar von patrick888: also aus der (nautischen?) sicht eines seemanns hat alles ein heck und dem entsprechend auch einen bug :)
 
Okay, vielleicht wird das hier wieder so ein m$ niedermach "thread" bei dem ich gerne mitmachen würde. aber mal ehrlich, kein anderes unternehmen bringt so viel software mit so vielen lücken, bugs und fehlern heraus. ist es den wahr?! was machen die in redmond da eigentlich den ganzen tag? wixx0rn? viele konzerne bringen auf software raus die funktioniert. klar, kleine macken sind immer da, aber bei m$ sind sogar bei einem verhältnismäßig einfachem softwareprodukt gravierende fehler enthalten. die uhr hat zwar viele features, aber trotzdem sollten ein paar funktionen gehen.
 
Antwort auf den Kommentar von (Jayster): Hi! Und wie sähe es denn bei einer "Linux"-Uhr aus? Da müsste man wahrscheinlich, um die Uhrzeit einzustellen, erst den Zeiger kompilieren und irgendwelche kryptischen Befehle in eine Kommandozeile eingeben, damit die Uhr überhaupt läuft oder irgendwas ähnliches. Es könnte also wieder mal niemand etwas mit dem Teil anfangen, ausser ein paar Bastler, denen die Uhrzeit an sich eigentlich nicht so wichtig ist, hauptsache sie könnten wieder herummosern, dass Windows-Uhrenträger keine Ahnung von der Materie haben usw....., und deswegen würde M$ trotz diverser Bugs einen Marktanteil von 96% erreichen :-))
 
Antwort auf den Kommentar von (Jayster)
Nu mal langsam. Es ist das offensichtlich Erste Softwareprodukt, das trotz eines Absturzes zuverläßig die Tastenkombination Ctrl-Alt-Del abfragt und auch ausführt. Wenn das kein Fortschritt ist?
Anzeigen tut sie die Urhzeit auch noch beim Absturz, meist aber auf dem virtuellen Desktop, auf den du mit besagter Tastenkombination wieder umschalten kannst. *grin*
 
Naja, eigentlich bin ich ja nicht derjenige, der lästert, aber ich bin froh, dass beim Bordcomputer in meinem Auto KEIN Microsoft-System zugrunde liegt. [IRONIE][SARKASMUS]Aber mal davon abgesehen: Eine Uhr, die abstürzt ist doch etwas einmaliges.[/SARKASMUS][/IRONIE]
Nein, beim besten Willen kann ich nicht verstehen, warum nicht einmal so eine Uhr frei von Fehlern ist. Da haben die Redmonder ihr Personal bei der Einstellung wohl nicht auf Eignung und Kompetenz geprüft. Software von Hobby-Programmierern ist des öfteren mit weniger Fehlern behaftet als Microsoft-Software, selbst wenn man den Vergleich anstellt, wer mehr oder weniger Bugs pro Megabyte Code hat. So kann es nicht weitergehen. Im Exchange-Server 2003 ist beispielsweise bei mir eine Meldung gekommen, er könne den Smarthost nicht finden ( Firewall mit eigenem Mailserver ). Warum hatte die Exchange 2000 damit überhaupt keine Probleme? Am Netzwerk hat sich nix geändert...... Naja, aufregen nützt nix. Warten wir mal auf die erste (hoffentlich) fehlerfreie Version bzw. auf das erste fehlerfreie Servicepack.
 
eines versteh ich an der ganzen sache nicht .. die hardware ist genormt man muss also nicht auf irgendwelche spezifischen merkmale der einzelnen hersteller eingehen beim spot system .. jetzt sollte man doch denken das ein konzern M$ ein Uhrensystem auf den markt bringen kann das wenigstens getestet wird bevor es in den handel kommt und ich mein von einer komplexität des systems kann man hier auch nicht sprechen. naja ..
 
Antwort auf den Kommentar von MoOd: Ganz genau! Die müssen da keine Kompatibilitäts Probleme lösen oder irgendwelche treiber vorinstallieren für spätere kompnenten, die in das system intergriert werden müssen. Die funkltionen der uhr sind zwar etwas besonderes, aber keine unlösbaren aufgaben! die meisten sind einfach ganz banale und grundsätzliche sachen, aber wenn dann die uhr abstürtzt, tz tz tz. Aber stellt euch mal vor in der Zukunft ist alle miteinander vernetzt (Radio, Fernseher, Toaster, Kühlschrank, Mixer, Handy, Heizung, usw.) und dann nutzt m$ seine primusfunktion und bringt für alle diese geräte die software heraus. dann stürzt halt ab und zu mal der kühlschrank ab. was solls, sind ja keine teuren und leckeren lebensmittel drin!? und dann der mixer streikt nach 10 sekunden mixen und muss restartet werden. und dann sind alle einstellungen weg. wer mixer läuft 5 sek bei 20.000 umdrehungen und puff. und auch im auto wärs dann sehr geil. Dann geht nicht mal eben kurz ne Audio CD reinschieben und die musik geniesen. dann muss man erstmal wieder die gesamte anlage neubooten und kalibrieren weil sämtliche lautstärke, bass und höhensettings den bach runter sind. DIe zukunft sieht also echt mal rosig aus!!! :) greetings
 
*peinlich* *peinlich* *peinlich*
 
Vieleicht lieber Linux oder Zahnräder in die Uhr einbauen? :-)
Gruß, Fusselbär
 
Die Fehler die MS unterlaufen sind hat auch jeder andere Laden, gar keine Frage. Das Problem ist auch nicht ob die Hardware genormt ist oder nicht, man kann für alles coden, man nehme nur Linux als Beispiel und wo das alles drauf läuft, auch keine Frage. ABER, viele anderen Firmen scheinen ihre Produkte deutlich besser zu testen und dann auch die Fehler zu einem großen Teil zu beseitigen. Testen ist das A und O von jedem Programm, kein Programm ist von vorn herein perfekt, bei keiner Firma, die Probleme mit den Bugs haben alle nur verkauft man es nicht wenn eigentlich erst mal testen ansteht. Die sollten testen, testen und noch mal testen und erst dann das ganze verkaufen, nicht dem Kunden etwas vorwerfen was nicht fertig ist. Und wo hier oben schon die Tastaturen und Mäuse von MS angesprochen wurden, da hatten die auch Probleme mit. Die erste Serie der Intelli-Mouse war teilweise nach kurzer Zeit kaputt, ein Anruf bei MS hat ergeben das dieses Problem bekannt ist und man kostenlos eine neue Maus bekommt, Seriennummer reicht für die Bestellung. Gut, prima, neue Maus, aber auch hier hätte ein ausgiebiger Test den Fehler vorher zutage bringen können und viele Kunden hätten sich den Ärger so ersparen können.
 
hachja, die lästerkinder sind wieder unterwegs und sind mal wieder bei ihrem lieblingsthema. wahrscheinlich ist so manch einem flachkopf hier nicht so ganz bewusst, daß es sich hier nicht um einen 0815-wecker von karstadt für 10 euro handelt, die mal "nur" die uhrzeit anzeigt. in dem ding steckt wohl mehr an technik als es noch vor 15 jahren in jedem auto zu finden war (relativ betrachtet natürlich). in heutigen autos steckt auch etwa 30 mal mehr technik, als es in den apollo raumfähren der fall war. also labert doch bitte keinen scheiss, wenn ihr keine ahnung habt. btw, als damals die ersten junghans uhren (radio controlled) auf den markt kamen, gabs auch nur ärger damit und das zu einem enormen preis. (die meisten hier stammen aber wohl eh von der kindergartenfraktion und haben das nicht miterlebt, weil es vor ihrer zeit war) heute ist so ein funkwecker ja standard. wer weiß, vielleicht wird es das selbe bei der uhr hier sein, wenn erst mal die kinderkrankheiten ausgemerzt sind?!
 
ui, das fühlt sich aber einer ganz überlegen und erwachsen und vor allem so reif, das er noch einem russen im zweiten weltkrieg das herz rausreisen konnte. uuuhh! hier wissen aber wohl die meisten was diese ach so tolle dolle uhr kann (börsen nachrichten, boah). Aber wenn man mal die Features und die Bugs gegeneinander rechnen würde würde das so ~0 gehen. Und Kinderkrankheiten??? roffel? die uhr stürzt ab, falls du es nicht gelesen hast. Nimm halt AMD. Deren AMD 64 FX 51 ist auch ganz neu, aber ist schon recht ausgereift. Und das ist Hardware. Die kann man nicht im nachhineien mit 1000 megabyte sicherheitsfixex und patches vollstopfen. Wenn man eine sooo geile Uhr aufn markt schmeist (bei der man sogar im monat noch eine gebühr zahlen muss, damit die "supi" funktionen funktionieren) sollte die schon laufen. und wenigstens die UHRzeit anzeigen.
 
*LACH* Wofür? Microsoft, nein, danke! Lieber etwas BIOS für Uhren (z.B. DVD-Player)!
 
oh mann die leute von microsoft sollten sich darauf konzentrieren was sie können: nichts -.-
 
Spot Update Site:

New Version 4.5 ! 4 MB...Critical Update - Dies stopft eine Lücke, die die Uhr zum abstürzen bringt. Alle vorherigen Patches werden ersetzt. (weitere Informationen KB-026) 5 MB...

LOL
 
Alles Linuxuser nehm ich an. War ja klar, dass zu so einem unwichtigen Thema die meisten Antworten kommen. Mehr sage ich dazu nicht. Ist unter meinem Niveau. Ich habe fertig!
 
Nein nicht alles Linux User ok ich hab hier auch 2 Linux Kisten stehen aber auch 3 Windows Rechner. Und ich gehöre auch nicht zu denen die immer über Microsoft gleich lästern aber wenn ich mir soetwas vergleichsweise normales wie eine Uhr kaufe egal welche Features das ding auch hat erwarte ich auch dass ich die Uhrzeit ablesen kann ohne dass ich Angst haben muss dass sich meine Uhr erhängt. Es Zeug zummindest meiner Meinung nach nicht gerade von Quallität wenn man eine Uhr auf den Markt bringt die nicht richtig funz. Zumahl es ja keine kleinen Bugs sind die die Uhr hat wenn es nur um ein paar Features ginge die vieleicht nicht richtig funktionieren wäre es ja noch ok aber wenn gleich die ganze uhr ausfällt finde ich dass einfach nicht gut.
 
Kein Wunder. Wenn das so weiter geht werden solche Uhren wie der IE sein oder wie die Handys von Microsoft.
 
Wem die Stunde schlägt
 
Ich begreife das nicht.... Die Uhr hat ein Armband dran. Wieso stürzt sie ab....Ein Verschluß war auch dabei.... Kann man den nicht zu machen???
 
Kein Wunder das der NASA ROBO klemmt,aber wie kriegt man den
Patch dahoch wenn nichts mehr funzt
 
...das Teil wird doch hoffentlich die Tastenoption "STRG", "ALT" und "ENTF" anbieten, oder? Gibt auch sicher einen "Reset"-Knopf? Und, wenn gar nichts mehr geht, nimmt man eben die Batterie 'raus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles