Mikerowesoft.com: Einigung in Sicht

Microsoft Nachdem der Fall Mikerowesoft.com gegen Microsoft.com bei vielen Usern auf Unverständnis gestossen ist, versucht Microsoft die schlechte Publicity offenbar wieder loszuwerden. Der Konzern räumte ein, mit seinem gerichtlichen Vorgehen gegen den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*lol* besser spät als nie ... oder ... knapp daneben is auch vorbei :) ... ms will wohl grad noch so die kurve kriegen, irgendwie lustig...
 
[..] Eure Schreibweise ist fies: MikeRoweSoft sollte es heissen! (sind ja drei Wörter!)
 
SichEr. Dann mußt Du AllerDings auch MicroSoft oder DampfSchiffFahrtGesellschaftsKapitän schreiben *KopfSchüttel*
 
lol, die doofen ms´ler
 
hehe... ich finds cool. der typ hat nen echt geilen namen!
 
Mike Rowe soll bluten! Der will doch nur vom armen Microsoft abkassieren so wie alle anderen, die versuchen, MS irgendwie ans Bein zu pinkeln, um in irgendwelchen fadenscheinigen Vergleichen Kohle aus MS rauszupressen. Und MS kann sich nicht wehren, weil sonst das Image den Bach runtergeht. Verklagt Mike Rowe und treibt ihn in die Sozialhilfe, der Schmarotzer hats nicht anders verdient!
 
Microsoft ist überhaupt nicht arm. Microsoft ist Reich.
 
Erstens kann Mircosoft das Geld bestimmt gut verkraften. Zweitens hat der junge eine gute Idee gehabt, und der Name hat auch was! Er verkauft seine Homepages, und wie man sehen kann hat er damit schon ordentlich was auf die Beine gestellt! Da soll Microsoft sich nicht so anpissen und ihn sein Ding machen lassen! Besser als wenn er danach wieder zu Mama rennt und Taschengeld haben will! Immer diese scheiss Bürokraten, die in allem eine Straftat sehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen