Unix- und Linux-Rechte: SCO verklagt jetzt Novell

Linux Die von Linux-Fans wohl am meisten verachtete Firma SCO Group hat eine Klage gegen Novell eingereicht. Die Gründe: Falsche öffentliche Behauptungen über Copyrights in Bezug auf Unix, Verunsicherung von potentiellen SCO-Kunden und Rufschädigung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer will nochmal, wer hat noch nicht....Anklagen zum halben Preis..LOL
 
Man sollte vielleicht noch erwähnen, das zwischen Novell und SCO Verträge zu diesem Thema bestehen. Nur das ein wichtiger Bestandteil der Verträge, welcher die Lizenzrechte regelt, im Exemplar von Novell angeblich nicht zu finden ist. Es geht in diesem Rechtsstreit nicht wie bisher um angebliche Lizenzverletzungen, sondern um falsche Behauptungen von Novell. Das sich SCO das nicht gefallen lassen kann, ist logisch ...... so wie die Meldung da oben steht, ist sie zumindest unvollständig und wirft ein falsches Licht auf diese Angelegenheit.
 
Ich word mal sagen, SCO soll sich schleichen und die Firma endgültig zu machen, das kann ja nich sein, SCO benimmt sich wie ein Pupäterer Bengel, der immer frontal auf die Leutz abgeht um seine Schleckerreien zu bekommen wo keine Sind, echt , SCO soll schliesen, dann währ wieder ruhe, andererseitzt mach SCO für Linux sehr gute Werbung, denn negative Werbung iss auch Werbung.... nuja.. liebe Grüße Blacky
 
Mal abgesehen vom Inhalt der unzähligen Klagen - SCO demonstriert völlig reuelos wie man die Justiz und Konkurrenz mit unzähligen Klagen hemmt und gleichzeitig die Medienwirkung für sich ausnutzt. In meinen Augen muss was gegen diese Dreistigkeit unternommen werden bevor noch andere Konzerne auf diese Idee kommen - und dann ist wirklich die Hölle los !!
 
ne, ich glaub nich daß ande Konzerne auf die Idee komen, weil ich denk, unter Der Menscheit ist noch ein gewisser Anstand-Standart, den SCO durchbrochen hat , dazumal Klagen unkonstrucktiv und unproduktiv sind sowie auch Unsummen verschwenden, die in die Evulution einer Firma einfliesen sollten um eine Firma wachsen zu lassen, deshalb glaube ich nicht, daß andere Firmen da drauf einsteigen und somit auch nichtnur Arbeitsplätze zu nichte machen würden, Nein, ich glaube viel mehr, daß die Firma SCO von einer anderen Firma Bezahlt wird um Konkurrenz auszumerzen, oder zumindest eine gewisse Behinderung herbeizuführen. Ich denke daß es ein Großer Konzern ist der -M-it allen -S-achen verfügbaren sachen versucht, sich selbst wieder an die spitze zu bringen ohne auf die Opfer zu schauen und dabei selbst ein Hemt ohne Schwarze Flecken zu haben und somit auch keine Kunden verliehrt, aber ich denke, hoffentlich packt ein Mitarbeiter aus und sagt endlich, daß Microsoft hinter den Machenschaften steckt, aber bevor dem so ist, werden Menschen getötet, deshalb wird warscheinlich kein Mitarbeiter der Firma SCO sich trauen ehrlich zu sein...
liebe Grüße Blacky
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen