Creatives erste Soundkarte für Musikprofis

Hardware Der Hardware-Hersteller Creative Labs hat in Zusammenarbeit mit seiner Tochter EMU seine erste professionelle Soundkarte für die Musik- und Effektproduktion am PC vorgestellt. Creatives "Professional E-MU 1820" wartet mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mal nur so ne frage: wer braucht denn so ein teil???
 
Antwort auf den Kommentar von Heimi

wer braucht denn solche fragen? *lol*
 
na unsere technofraeks,die ihre eigene mucke machen wollen.und vieleicht ne eigen demo cd brennen wollen.
 
@Heimi.....Es soll Leute geben, die nicht nur zocken und surfen, sondern auch Musik machen.......Nur weil man es selber nicht gebrauchen bzw. nutzen kann, heißt es ja nicht gleich, das es keiner braucht......
 
also ich freu mich echt über dieses teil da es wohl vom preis her unschlagbar scheint, hoffentlich sagen das die tests in den zeitungen und foren auch :)
 
Antwort auf den Kommentar von du ciel: Na auf die Tests warte ich aber auch gespannt, bis heute war Creative im Profilager nicht wirklich der Renner und der günstige Preis macht mich auch etwas stutzig. Aber warten wir mal ab, auch wenn ich es mir nicht vorstellen kann hoffe ich das beste.
 
was soll eigentlich dieser rj45 links an der karte? oder was soll das sein? greetz
 
Antwort auf den Kommentar von darkcrevice...Wenn Du mal auf den link gehst, dann ist die Frage schon beantwortet :-)

"Das AudioDock ist per 3-Meter-CAT5-Netzwerkkabel, dem EDI bzw. E-MU Digital Interface, an die Soundkarte angeschlossen und wird über dieses auch mit Strom versorgt"
 
^^ Ich hoffe mal dass jetzt die älteren SB Karten billiger werden
 
Nun ja, Creative ist ja im Profibereich ja noch relativ neu vertreten und hat mit E-MU ja einen ganz guten Partener an der Hand. Aber die Aussage von Creative"äußerst geringe Latenz" halte ich doch etwas gewagt.
 
"Aber die Aussage von Creative"äußerst geringe Latenz" halte ich doch etwas gewagt. " Glaub ich auch. @Random Guy: kannst vergessen, diese Soundkarte is für ein ganz anderes Zielpublikum.
 
...für Harddiskrecording bestimmt zu gebrauchen...
 
...und ASIO 2.0 Treiber und Support haben Terratec Karten schon länger, aber ich bin mit meiner Audigy 2 ganz zufrieden, habe zwar auch die Aureon 5.1 Sky herumfliegen, aber die bieten halt nicht EAX 4.0 usw. in Hardware, nur Software und das geht auf die Performance und da ich halt schon noch Spiele und die meisten auch EAX unterstützen bzw. verwenden ist die Audigy 2 meine erste Wahl. Ach übrigens, kennt einer von euch ne Adresse oder obs überhaupt die Möglichkeit gibt nen Model als Slotblende welche nen Optischen Ausgang bieten und welche man an die Audigy 2 anschließen kann, denn leider hat die keine optischen Aus- oder Eingang! Das finde ich an der Aureon 5.1 Sky wiederum besser.. MfG CYA iNsuRRecTiON PS: Wenn jemand was weiß, kann er mir ja ne Email an Insurrection_Mail(at)gmx.net schicken, wäre nett, danke!
 
wenn einer was findet nachdem insurrection sucht, bitte gleich auch bei mir melden. :D propeller@swissonline.ch
 
Das würde mich auch interesieren. Ich möchte mir in nöchster Zeit eine Audigy 2 ZS kaufen. Die hat einen internen digitalen anschluss. Kann man den dann mit nem optischen kabel erweitern???

Noch ne Frage:An der Karte ist ja einen koaxialer Anschluss dran. Überträgt diese Kabel normale stereosignale und ist koaxial ein cinchkabel?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen