0190-Dialer noch auf Telefonrechnungen vertreten

Wirtschaft & Firmen Nach Angaben der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein in Kiel stellen Telekommunikationsfirmen ihren Kunden oft weiterhin hohe Verbindungsgebühren illegaler 0190-Dialer in Rechnung, obwohl diese nach einer Neuregelung des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nichts hindert den Kunden aber daran, die Rechnung um den vom Dialer verursachten Betrag zu kürzen. Man würde in diesem Fall von jedem Gericht Recht bekommen .....
 
den ärger und die rennereien hat man aber trotzdem denn die "telekommunikationsfirmen" drohen gleich mal mit rechtsanwalt und inkassounternehmen.
 
Antwort auf den Kommentar von blastar: Ein Kumpel von mir hatte auch eine solche Rechnung nicht bezahlt, es kam auch prompt ein Schreiben vom Anwalt. Dem Anwalt hat er geschrieben das er ausführlich alle Verbindungsdaten erbittet da er bewusst keinen Mehrwertdienst genutzt hat. Alleine das hat geholfen, der Anwalt möchte nun das Geld schon gar nicht mehr haben. Ich kann also nur sagen, wehrt euch, ein Streit mit einem Anwalt muss nicht bedeuten das man viel Geld investieren muss.
 
schade dass uns der vierte abschnitt der meldung unterschlagen wurde! :/ da steht das nämlich drin.
 
Ich habe die relevanten Vorwahlen, die von Dialern so benutzt werden, von meiner Telekommunikationsfirma sperren lassen, die würden sich mit einer solchen Drohung ins eigne Fleisch schneiden. Und wenn's denn sein muss, für so was hab ich 'ne Rechtsschutz ....
 
aber das ist doch schon seit einigen wochen so. wo ist da die neuigkeit?auf onlinekosten.de hat das schon nen soooooo langen bart.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen