VIA - dieses Jahr neue stromsparende Prozessoren

Hardware VIA Technologies arbeitet bei seinen nächsten Prozessoren mit IBM zusammen. Der Esther-Kern wird auch wie Intel und AMDs Prozessoren in 90 nm gefertigt werden. So sollen bereits in der zweiten Hälfte 2004 stromsparende Prozessoren mit Taktraten bis ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön. Ich hoffe mal die neuen Prozzis gibts auch fürn Sockel A. Vor gewisser Zeit hatte ich nochn Ezra drinne mit 933Mhz und der war spitze. Immer schön kühl d.h. leiser PC wegen kleinerem Lüfter und die Leistung stimmte auch (ich zocke nich, aber für DVDs, DivX etc reichts locker). Was mich auch begeistert hatte war die Stabilität. Die Karre ist nie abgeschmiert...deshalb isse nun mein Server :)
 
Ganz ehrlich, die letzte Serie von denen habe ich nie real getestet, aber alles davor fand ich absolut Preis-/Leistungsunwürdig.
 
Bevor ich je wieder was von VIA kaufe gebe ich lieber mein Lieblingshobby auf...
 
und das wäre?
 
Ist schon bekannt auf welchem Sockel die Prozesoren laufen sollen oder werden diesmal komplett eigenständige Systeme entwickelt?
 
Ich sagte ja...die Game Performance ist natürlich nich so geil, aber fürn Server oder nen silent-PC fürs Büro der nie abnippelt im Sommer ist das ne absolut feine Sache. Wenn ich nur nach Preis/Performance schaue werd ich natürlich nicht grad happy mit VIA da geb ich euch Recht.
 
Habe schon zig von den VIA-Epia-Boards mit Nehemia-Prozessor 1GHz verbaut, für industrielle Anwendungen auf Linux-Basis. NIE würde ich so ein System kaufen! Ständige Abstürze, inkompatibel und sehr langsam! Das booten einer Knoppix-CD dauerte mit dem System 3X länger als mein alter Duron900 auf nem K7S5A ! Wer heutzutage Hitzeprobleme mit seinem Rechner hat, ist meistens selber schuld. Entweder wegen Übertaktung, verstaubten und verklebten Lüftern (Rauchen), oder nicht gebündelten Kabeln und falsch montierter Komponenten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links