Vorsicht beim Verschicken von Office-Dokumenten

Office Im Internet veröffentlichte Dokumente, die mit Word, Excel oder PowerPoint verfasst wurden, können es buchstäblich in sich haben. Metadaten enthalten mitunter mehr Informationen, als der Verfasser eigentlich preisgeben wollte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, das ist nun wirklich aber kein Bug, sondern ein Feature :)... Solche Dateien veröffentlicht man auch nicht als Office-Dokument auf einer offenen Homepage, sondern wenn dann als PDF oder ähnliches. Das die Informationen in nem Office-Dokument drin sind, hat eine sehr gute Daseinsberechtigung und ist nicht zu kritisieren - man muss es halt nur wissen, bevor mans irgendwo hochlädt...
 
Richtig, aber wenn das alle machen würden, dann hätten wir wohl nie erfahren wie man sich heute Gründe für einen Krieg zusammenkopiert! Schön zu wissen das es Leute gibt die noch dümmer sind als wie ich es bin, noch schöner zu wissen dass diese Leute sogar in der Regierung aller Länder sitzen können. Das beruhigt mein EGO :-)
 
is das nicht schon länger bekannt das word allen möglichen krahm in files reinpackt? ich hab das schon vor jahren gelsen, das die files persönliche dateien speichern und verschicke deshalb immer pdf oder txt...
 
Also dieses Thema ist doch schon uralt und bekannt... das Sachen die in der Kopier-funktion liegen oft in Office Datein (und auch andere) reinrutschen und man diese nachher wieder auslesen kann.
 
Wolfgang Back hat schon vor 2 Jahren über fast das gleiche berichtet.
 
jepp... ist korrekt. das ist seit 2001 oder sogar noch früher thema bei office-dokumenten. guck mal im ct' archiv...
 
Diese NEUARTIGE Erkenntniss hat schon sooooooooooooooooo nen Bart ...
 
viel rauch um nichts
 
Meine Meinung, nutzt halt PDF, ist sowieso Standard.
 
Warum nicht direkt HTML? Ist noch mehr Standard... -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen