Klagen wegen Audio-CD-Kopierschutz in Belgien

Internet & Webdienste Die belgische Verbraucherschutzorganisation Test-Achats, die durch ihre Aufdeckung von unsicheren Akkus für Nokia-Handys ins Licht einer breiteren Öffentlichkeit rückte, hat nun vor, die Musikindustrie wegen der auf vielen Audio-CDs zu findenden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schön wärs wenn sie durchkämen würden damit
 
ist auch schwachsinnig, wenn bestimmte leute sich musik kopieren wollen, dann schaffen sie es eh. oder sie laden sie sich runter...
haben die cds dann als orginale soviele schutzmechanismen, dass jeder 2te player sie nicht mehr spielen kann, wird die orginale cd eher unattraktiv für den endverbaucher!
 
Antwort auf den Kommentar von StiXX - geht natuerlich alles - ist aber auch illegal!
 
Sehr schön das Musikindustrie Pack soll mal so richtig einen tritt in den Hintern bekommen !

 
Antwort auf den Kommentar von obermeier - warum pack?! weil sie geld fuer eine cd verlangen?!
 
die kopierschutzklage hat keine aussicht auf erfolg, da niergens festgelegt ist, dass man das recht zu einer 1:1-kopie hat. Ueber analog ist auch eine kopiergeschuetzte cd "legal" für den eigengebrauch zu kopieren.
 
Antwort auf den Kommentar von deepthought2: Wie kommst du darauf? Laut § 53 UrhG wird nicht unterschieden ob man analog oder digital kopiert und von daher umgehst du bei einer analogen Kopie auch einen Kopierschutz, somit ist es illegal. Es gibt zwar ein Gegenargument in § 95a Abs. 3 UrhG aber das ist so schwach das du sicher sein kannst das du mit diesem nicht wirklich weit kommst wenn es drauf an kommt.
 
Antwort auf den Kommentar von deepthought2 - bei einer analogen kopie umgehe ich keinen kopierschutz.
 
Antwort auf den Kommentar von deepthought2 - geht es hier nicht um Belgien?? bzw. EU Recht?
 
Du findest es also in Ordnung wenn man sauviel Geld für ein fehlerhaftes Produkt (fehlerhafte TOCs etc.) bezahlt das sehr oft nicht einmal den Anforderungen gerecht wird, die an eine CD gestellt werden (Spezifikationen von Philips...) ?
Naja, jeder wie er meint.
Ich find´s gut dass jemand gegen diese Konzerne vorgeht wenn schon die Politik wie so oft versagt hat oder sich von diverses Lobbies hat kaufen lassen.
Auch wünsch ich ihnen alles Gute dabei, wenn mir der Ausgang auch ziemlich egal ist da ich schon lange keine CDs mehr gekauft habe (u.a. wg. der oben angeführten Gründe) und auch nicht vorhabe es je wieder zu tun.
 
Antwort auf den Kommentar von deepthought2: Erklär mir bitte wie du darauf kommst das du keinen Kopierschutz umgehst? Lies dir bitte den genannten § 53 UrhG durch und du wirst sehen das vom Gesetzgeber kein Unterschied gemacht wird zwischen einer analogen oder einer digitalen Kopie. Daraus resultiert, wenn du analog ein Signal aufnimmst was digital gegen kopieren geschützt ist dann hast du einen Kopierschutz umgangen. Das sind leider Fakten, alles was rechtlich gegen diese Begründung spricht würde mich sehr interessieren.
 
die musikindustrie macht sich so echt selbst kaputt.. durch den kopierschutz werden viele kunden frustiert, da sie viel geld fürn bisschen plastik ausgeben. und warum sollt ich mir cds kaufen die eh nit funzen?? dann saug ich doch lieber ausm netzt.
 
Salve.

Die Musikindustrie sollte sich die Kohle für die Entwicklung von Kopierschutzverfahren sparen, und die CD's lieber billiger machen.
Außerdem soll die Musikindustrie nicht meckern, denn diese Industrie benutzt seit 20 Jahren das gleiche Medium was heute noch gerademal 5cent in der Herstellung kostet, und damit Schröpfen sie die Kunden schon seit einer Ewigkeit.
Man kann auch nicht jedes Jahr einen Wachstum von 2-stelligen Prozentwerten erwarten, liebe INDUSTRIE!!!.
P.S.: Zahlt doch euren teuren Clienten nicht immer gleich endlos viel Geld.
 
Der Kopierschutz ist Mist. Hindern kann der mich sowieso nicht daran, eine Kopie herzustellen. Aber dumm ist es, dass mich der Schutz dazu zwingt mir eine Kopie herzustellen, damit diese auch in meinem SA-DVD-Player läuft!

 
Kopierschutz sollen die meinetwegen machen. Die Sauerei ist aber das man Cd s die bei einem nicht laufen nicht zurückgeben kann, das grenzt fast schon an Betrug. Mein Cd Player spielt auch längst nicht mehr alles, obwohl es sich um ein Standard Kenwood Gerät handelt. Von meinem Autoradio ganz zu schweigen.
 
Antwort auf den Kommentar von linebacker: Geh einfach zu einem Händler der dir ein Rückgaberecht einräumt. Es ist meiner Erfahrung nach nicht mal selten das Händler ohne Probleme sogenannte UnCDs zurück nehmen.
 
die sollten das geld für die entwicklung von dem kopierschutz lieber auf die cd's umlegen, damit die billiger werden,... oh man.... :(
 
Friede sei mit Euch Brüder!
Das Problem der Medienbosse ist schlicht und einfach ihr Hochmut. Sie sehen den Kunden nicht mehr als gleichberechtigten Partner sondern als "Melkkuh" nur da, um ihre Gier nach mehr zu befriedigen. Schon der Name, den die Industie dem Menschen gibt "Verbraucher - Konsument" ist menschenunwürdig. Das wäre so, als würde ein Mann seine Frau nur mehr Sexautomat nennen.
Schon der HERR sagtre treffend: Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
Kehren sie nicht um, so verdammen sie sich selber mit ihrer Gier.
Amen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen