Tuning: Den Aldi-PC kostenlos schneller machen

Hardware Zwar ist der Aldi-PC MD 8080 XL schon ab Werk ein rasanter Spitzen-PC, ausgereizt ist aber weder das Komplett-System noch die einzelnen Komponenten. CHIP Online gibt Tipps zum Tuning von CPU, Grafikkarte und anderen Bauteilen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wohooo - Und das geht natürlich NUUUR mit dem genialen Aldi Rechner *g*
 
Antwort auf den Kommentar von BlackTiger: Das geht auch mit anderen Rechnern, nicht nur mit dem "genialen Aldi Rechner" wie du ihn nennst!
 
edgonzo, schalt mal ein bischen schneller
 
Da hat wohl jemand die Ironie in meinem Satz nicht verstanden :)
 
Die meinten sicher, daß sie Aldi kostenlos schneller machen können. :-)
 
Steht auch in der neuesten PC-Welt drin. Nur: Dabei geht die Garantie verloren, wenn man der Graka 'ne bessere Lüftung und dem Prozi ein paar MHz mehr spendiert. Auch darüber sollte man sich im Klaren sein.
 
Nachtrag: Auch das "unauthorisierte" Updaten der Brenner-Firmware lässt die Garantieansprüche verfliegen. Wenn die Kiste ex geht, wird's dann richtig teuer.
 
@DOCa Cola @BlackTiger: Naja nach sooooooo viel Sekt, was erwartet Ihr! :-))
 
Mal ehrlich, wer merkt den Unterschied von 3Ghz auf 3.3Ghz bei einem P4 eigentlich in der Praxis? Gut, die etwas schnellere Graka könnte man THEORETISCH bemerken, aber die meisten werden auch davon nichts in der Praxis sehen und wer wirklich die Leistung braucht der verwendet meiner Meinung nach eh andere Hardware. Mein Asus P4C800-E Deluxe mit 2.6Ghz und einer einfachen Radeon 9600 Pro hat ohne zu übertakten über 13000 Punkte in dem 3D Mark. Aufgrund dessen bilde ich mir ein das die Verwendete Hardware eh nicht wirklich der Bringer ist um Höchstleistungen zu erzielen und dafür Stabilität und Garantie aufgeben???
 
Antwort auf den Kommentar von born2flame
seh ich genauso. In der Praxis merkt man von dem Tunning nich viel.
Dafür würd ich Garantie und Stabilität nicht aufs Spiel setzen.
 
Witz lass nach uuurghhh
 
Einen vernünftigen Rechner muss man nicht tunen!

Diese PCs von Aldi & Co. sind doch völlig überdimensioniert. Dabei werden überwiegend Produkte verwendet, die unter die Kategorie "hauptsache Billig" fallen. Die käufer lassen sich PCs andrehen, bei denen sie maximal 10% nutzen und geben dafür viel geld aus, anstatt sich in einem vernünftigen PC-Laden beraten lassen und dort einen ihren ansprüchen entsprechenden PC zu erwerben, was meist um einiges billiger ist.
 
Antwort auf den Kommentar von kfedder: Genau meine Meinung!!!
 
Antwort auf den Kommentar von kfedder: da geb ich dir recht, nur solltest du auch daran denken dass gerade diese Leute nicht viel Ahnung von PC`s haben und vondaher auch teilweise nicht auf die Idee kommen in einen PC-Laden zu gehen und sich dort richtig beraten lassen (gerade weil sie nichts davon Verstehen und Angst haben beschissen zu werden, es wird aber keiner zu geben), wenn sie doch ohne großen aufwand zu aldi gehen können und sich dort einen PC kaufen können.
 
Antwort auf den Kommentar von kfedder.... irgendeiner hat hier einen an der Mütze! Die gesamte Fachpresse ist seit mehr als zwei Jahren immer wieder begeistert von den Rechnern von Aldi. Die Presseleute werden für ihre Meinung nicht geschmiert!! Was soll eigentlich das Geschwätz? Aldi-Rechner sind meistens für Leute, die weniger Ahnung vom PC haben sich aber auf den guten Namen von Alsi verlassen. Sie sind auch nicht verlassen. Natürlich sind diese Rechner nicht ausgereizt und können verbessert werden - Nanosekunden verbessert. Keiner merkts aber alle 'Spezialisten' schätzen sich einen ab!! Schwätzt weiter!
 
uh ich sag nur wer hat schon nen aldi pc :P
 
Nunja, für jemanden der vorher noch nie oder gerade erst mit dem PC warm geworden ist (und das dürften die meisten sein die sich einen PC von Aldi geholt haben) ist selbst dieser Artikel von Chip wohl schon ein Buch mit sieben Siegeln :) Generell halte ich persönlich auch nichts davon sich einen PC zwischen Obst und Gemüse zu kaufen Mein Händler des Vertaruens ist der K&M-Shop in Köln, nie Probleme mit denen gehabt
 
ich sag nur eines, diese "fertig-pc´s" sind alle meistens überteuert, weil wenn man genau schaut sie haben meistens unsummen von MHz und RAM aber meistens ein mises motherboart und eine extrem billige grafikkate und ich hab auserdem schon ein paarmal gehört das z.B.: dieser ALDI-PC sehr schlecht zum aufrüsten geht (aber nur gehört)
 
Antwort auf den Kommentar von Heimi
Das hast du nicht nur so gehört, das stimmt auch. Ein paar Leute aus meinem Bekanntenkreis haben sich trotz meiner Warnungen diese Dreckskisten angeschafft und haben nichts als Ärger damit. Bei einem sollte ich mal die Grafikkarte wechseln. Ging nicht! Onboard-Chip und kein AGP-Steckplatz. Da wäre bestenfalls ein Downgrade dringewesen.
Oder ein anderes Beispiel: Weil jemand gerne Filme von Kamera auf den PC überspielt (analog) wollte er eine TV-Karte und eine Videokarte haben. Es war nur 1 freier PCI-Steckplatz - das Aufrüsten ist gescheitert.

Ich könnte noch zahllose weitere Beispiele bringen, doch dies würde dann aufgrund der Beitragslänge keiner mehr lesen und so manchen Modem- / ISDN-Nutzer verärgern.
 
des ding is gut für leute die sich mit sowas "NICHT" auskennen!
wenn einer wert auf qualität und vor allem ERWEITERBARKEIT legt ist er mit den dingern doch aufgeschmissen!
wie bereits gesagt, haben die so gut wie keine freien slots, die karten sind teilweise "eingeschweisst" oder on board...
also es is echt nur für leute die sich den kaufen und den so akzeptieren wie er ist, bis er in der schrottpresse landet.
aber mit aufrüsten, tuning... is da nix!
und wie soll bitte einer der sich gar net mit sowas auskennt auch nur im geringsten einen lüfter von einer grafikkarte wechseln...können ja gleich sagen die sollen ne wasserkühlung reinbauen.
is doch alles schwachsinn (kein "normaler" user holt siche so nen pc!)
 
Leute - es sei Euch ja UNBENOMMEN, Eure PC's zu tunen und zu modden. Wahrscheinlich fahrt Ihr auch alle einen uralten Kadett mit riesigem Heckspoiler und Doppelauspuff...
Ich hab hier auch 2 PC's stehen, einen vom Händler meines "Vertrauens" (das er mittlerweile gnadenlos verspielt hat) und eben jene ALDI-Kiste.
Warum sollte man das Teil denn aufrüsten WOLLEN? Da IST doch alles drin, was man für NORMALES Arbeiten mit dem PC braucht. Warum sollte ich bei dem teil den Prozessor übertakten, eine andere Graka einbauen, eine andere HD (obwohl das durchaus geht) oder ein schickes, blau beleuchtetes Gehäuse? Ich finde die Kiste für den Preis durchaus ok. Und ich selber habe auch keine Lust, bei jedem einzelnen teil, das mir bei einer selbstzusammengewürfelten Kombination mal kaputtgeht, irgendwelche Garantieansprüche bei diversen Zwischenhändlern geltend machen zu wollen. Möglicherweise bin ich deshalb nur ein "Normaluser"- damit kann ich durchaus leben.
Und ich halte den ALDI-PC durchaus nicht für überdimensioniert. Daß sich Leute, die keine Ahnung von PC's haben, einen von ALDI, LIDL oder VOBIS kaufen, sei mal dahingestellt. Ich hab's aber auch schon oft genug erlebt, daß sie sich ein Teil über einen Bekannten haben zurechtkonfigurieren lassen, der ein absoluter Freak war - und DAS war dann tatsächlich eine Nummer zu groß für einen Normaluser.
 
@ Connector2004: bei welchen aldi pc wolltest du denn die Grafikkarte tauschen??? wenn man sich mal die Aldi Rechner der letzten 2 Jahre ansieht dann hatte da mal keiner eine Onboard Grafikkarte!!
Und zu der tv karte. hallo??? bei den letzten aldi pc´s gab es eine tv karte dazu!! Also wenn du diese Rechner nicht magst ist es ok. Aber du solltest nicht Anfangen zu pauschalisieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.