Musik-Downloads: Wal Mart greift Apple an

Internet & Webdienste In den US-Markt für legale Musik-Downloads kommt Bewegung. Nach dem Erfolg von Apples "iTunes Musicstore" will nun auch der Supermarktriese Wal Mart in diesem Bereich tätig werden und bietet seit wenigen Tagen einen  nahezu identischen Service . ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wann springt die deutsche MI da mal drauf an? Die meckern lieber über einbrechende Gewinne etc., anstatt sich mal was vernünftiges einfallen zu lassen. Hoffentlich überträgt WalMart die Idee auch auf den europäischen oder deutschen Markt (obwohl ich dann auch schon wieder die deutsche MI jammern höre und mit irgendwelchen Prozessen drohen sehe...),. Zu dem Preis für die Downloads und der Möglichkeit der Vervielfältigung kann man auch nichts sagen, das würde insgesamt gesehen sogar in Ordnung gehen, wenn dann auch noch die Qualität stimmen würde.
 
Antwort auf den Kommentar von McFly __ also echt, ich glaube dir nicht das du dir die musik kaufen würdest...
 
Antwort auf den Kommentar von McFly: vielleicht arbeitet ja jemand schon an solch einem angebot :)
 
Antwort auf den Kommentar von Sgt. Pepper: In der Tat, ich würde mir tatsächlich keine Musik kaufen. Allerdings habe ich das eigentlich noch nie gemacht. Andererseits sauge ich mir aber auch keine Musik. Die einzige Musik, die ich höre, kommt aus dem Radio. Ob du es glaubst oder nicht: Ich habe noch nie einen Plattenspieler geschweige denn einen CD-Player besessen. Und ich bin mittlerweile 57 Jahre alt, habe auch nicht vor, mir jemals so ein Teil zuzulegen. Ich hatte bei meinem Comment eher an Leute wie dich gedacht......
 
Antwort auf den Kommentar von McFly __ richtig, ich werde mir für geld keine musik kaufen, nur damit ich einen song in schlechter qualität habe, denn ich dann sogar noch brennen muss. aber ich lade mir auch illegal keine musik aus dem internet.
ich gehe in ein musikgeschäft oder auf eine plattenbörse, schon immer.
 
mp3... sicher sicher das ist wma :(
 
tja, dadurch das die oldis auch 88 cent kosten, wird der verlust an der neuren und somit teureren songs ausgeglichen... oder man versucht es wenigstens auszugleichen.

mal sehn.
 
In meiner Heimatstadt macht Ende diesen Jahres ein Platteladen zu, den es schon über 25 Jahre dort gab. Die Besitzerin hatte die letzten 3 Jahre Umsatzeinbrüche von jährlich 20-25%... es gibt schon negative Auswirkungen, aber die Musikindustrie hat große Mitschuld an den Geschehnissen die letzten Jahre.
 
@rechtshaender, stimme dir zu, wird wohl wma sein und das ist kacke!
Ich möchte MP3 mit Lame encodiert als VBR 192 kbit, oder AAC+/AACPlus mit 128/160 kbit oder OGG Vorbis mit 160kbit.
Aber doch nix anderes und erst recht kein WMA, obwohl es im 9er Format besser geworden ist, aber trotzdem nicht gut genug!! Dafür würde ich nix zahlen..! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Sorry aber habt ihr eigentlich die News gelesen da steht doch "Anwender können die Dateien, die im MP3-Format auf dem Rechner landen,"also werden es wohl schon MP3 sein jaja wer lesen kann ist klar im Vorteil :)
 
@LiBrE21: "Wal Mart setzt bei seinem Angebot ausschließlich auf Windows-Nutzer in Zusammenarbeit mit dem Windows Media Player 9."... Was kann der WMP9 mit MP3 machen, was andere Player nicht können? Da steht zwar MP3, aber wenn ich dann sowas wie diesen Satz lese, dann zweifle ich doch daran...
 
"Why do I need Microsoft Windows Media® Player 9?

Music downloads sold on Walmart.com are WMA-format files protected by Digital Rights Management (DRM) encryption. Microsoft Windows Media Player 9 is able to play, burn and transfer WMA files protected by DRM encryption."

von der Seite!
 
@ libre21 wer sich informiert ist klar im vorteil (siehe silencio)
:D
 
ich werde so lange nicht für musik bezahlen, bis sie wieder bezahlbar ist! und fastn euro für ein lächerliches lied ist krankhaft!
 
WMA? MP3? OGG? ACC? Wenn ich bezahlen soll, kommt für mich KEIN lossy Format in Frage. Da heißts wohl: weiterhin CD's kaufen.
 
Wenn ich die Lieder im *.wav format bekommen würde, 44100 Khz Samplerate, 16 Bit Auflösung in Stereo, dann, würde ich einen Betrag höher als 50 cent in Betracht zieheh können, aber solange sich die Musikindustrie nicht klar ist, das sie Musik und nicht millionenteure Videoclips machen sollen, werde ich eh nix mehr kaufen... Früher, in der "Vinyl-Zeit" hat ne Platte etwa 2-3 € gekostet, in der Herstellung, heutige CD`s kosten noch 2-3 CENT, sorry, aber wo ist denn da das Verhältnis? und Cover mussten sie damals ein viiiel grösseres beilegen, als heute... eigentlich sollte es also heutzutags viiiiel billiger sein! Gruss und frohe Weihnachten!
 
Antwort auf den Kommentar von LOBSI:
Ich meinte die Platte für 2-3 Mark!
 
:) besser wäre da FLAC ode Monkey's Audio
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich