Niederlage für US-Musikindustrie

Internet & Webdienste Die US-Musikindustrie hat vor einem US-Gericht eine Niederlage in ihrem Kampf gegen Internet-Piraten erlitten. Die Musikbranche darf Internetanbieter in den USA nicht zwingen, Namen von Nutzern weiterzugeben, die illegal online Musik tauschen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab ich da richtig gelesen..in den USA????Respekt die erste sinnvolle Entscheidung.... :)
 
nebenbei erleidet die musikindustrie keinerlei "schaden" dadurch, höchstens umsatzeinbußen, das ist was anderes.
 
endlich ma was gutes!!
 
mensch die arme musikindustrie....
hihi :)
 
war ja zu erwarten, das die endlich mal zu einem unbestechlichen Richter gelangt sind.....
 
"grenzt an dummheit". loooool.
das ist imo besonders demütigend für die musikindustrie. geschieht ihnen recht.
 
ehh ! Geil! Nur schade für die Musikindustrie!! Aber damit schaden wir jetzt auch Ferrari und Co- Ein "großer Boss" soll schon mal seine Jahresbestellung auf 3 neue Modelle reduziert habe
HiHiHi

Jenser
 
kein kommentar ich lach mich tot!!!!!!!!!!¨
geschieht innen ganz recht!!!

noch etwas falls einer der ria leute diese lesen sollte ich kaufe mir so oder so nie^mehr eine cd ich bin doch nicht bescheuert viel zu teuer 2 lieder von 20 gut und das mit einem kopierschutz der nicht mal der ISO norm entspricht ja ja very nice christmas

greet@all
NemeSIS
 
Im gewissen Sinne gebe ich dir recht.
Die Musikindustire versuch so oft es geht, so habe ich zumindestens den Eindruck, dir Schrott unter zu jubeln. "Aber" ...
Wenn du ein Lied gut findest, dann solltest du es dir kaufen.
Es brauch ja nicht unbedingt ne total überteuerte Cd sein,
aber zumindestens kannst du es dir bei Itunes Kaufen.
 
Die Aufnahmen und das Mastering ist häufig eine absolute Frechheit. Wer beispielsweise mal die MFSL-Scheibe von Pink Floyds "Dark Side of the Moon" mit der sogenannten Anyversary-CD des gleichen Albums verglichen hat, weiss, warum es zumindest mir vergangen ist jeden fabrikneuen Müll teuer zu bezahlen. Da reicht das MP3-Gekrümel (von dem ich gar nicht begeistert bin) vom Netz allemal. Vielleicht sollte ich mal meiner Mutter empfehlen, sich als Toningenieur zu bewerben. Die kann das sicher auch ganz gut. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen