S.A.D. geht erfolgreich gegen eDonkey-Seite vor

Wirtschaft & Firmen Neben Musik und Videos, ist auch Software massenhaft zuhaben und wird auf so genannten "Eselseiten" schon fast wie im Katalog angeboten. Verbreitet wird das ganze dann über Tauschbörsen wie eMule oder eDonkey. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, man soll die link-Seiten eben nicht auf deutschen Servern hosten... :)
 
Man sollte die link Seiten auf keinem Server hosten. Anstatt Moviejack könnte man z.B. Freeware Programme benutzen die kostenlos sind.
 
s.a.d. setzt sich für die erhaltung der "privatkopie" ein, s.a.d. stellt programme her mit denen man kopien von filmen und spielen herstellen kann. und die wundern sich dass ihre software im inet verbreitet wird. wenn ich da der richter wär würd ich die auslachen, diese firma stellt software her die raupkopierer das leben erleichtert und klagt jetzt gegen diese!
 
Wenn ein pakistanischer Kamelreiter behauptet, ein in Hamburg wegen der Beihilfe zum Mord in 3035 Fällen angeklagter Marokkaner habe von allem nichts gewußt, ist das OK - der Mann kommt frei.

Wenn eine Seite einen Hashwert speichert, der mit irgendeinem Tool zum Download einer Software führt, ist das eine strafbare Handlung des Webmasters.

Was ist das für ein Rechtssystem?
 
Was sind´n das hier für Faschistoide Texte ???????????
 
Was soll daran bitte faschistoid (ist übrigens ein Adjektiv und wird deshalb klein geschrieben!) sein?
 
Diese Vergleiche sind echt zum k*tzen und für meine Begriffe (F)aschistoid
 
Ich glaube wir als Benutzer sollten mehr Freeware Programme benutzen.
 
Antwort auf den Kommentar von beonex
Sehe ich auch so!
 
nein - open source.... fangen wir beim betriebssystem an :)
 
Das ist doch vollkommenere Unsinn - Esellinks sind gar keine Links im Sinne von URIs (Uniform Resource Locator). Sie sind weder Angaben der Quellen (sprich: kein Server) noch sind sie eindeutig (Hash-Summen können kollidieren).
 
„Wer künftig über eine Webseite, eine Tauschbörse oder via IRC, Software unseres Unternehmens anbietet oder auch nur auf ein solches Angebot verlinkt, wird von uns ermittelt und bei einem Gericht angezeigt." __> LOL, und wie bitte sollen die es mitbekommen, wenn ein User auf einem X-belieben IRC Server per DCC oder XDCC ein SAD-Programm mit einem anderen IRC User tauscht? Bissl lachhaft diese Aussage.....
 
so ne unbekannte seite verklagen sie aber die "großen" wie goldes*l, saugst*be oder p*pworld lassen sie laufen?!
unverständlich
 
Das ist nun wirklich Merkwürdig - eine Firma die vom Verkauf von Kopiersoftware lebt, verklagt einen Kopierer. Hat ja schon philosopische Dimensionen
Wenn die Leute bei S.A.D. der Meinung sind, das ihre Kunden eine Software wie MovieJack nur zum anfertigen von Sicherheitskopien nutzen - totaler Realtätsverlust.
 
jo, das ist schon böse...
 
Werde mir nie mehr was von der Firma kaufen.
 
Wäre geil, wenn mal jemand S.A.D. verklagen würde wegen massgeblicher Unterstützung zur Raubkopiererei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!