Finnland sendet Fernsehprogramm über das Handy

Telefonie Nokia will gemeinsam mit finnischen Mobilfunkunternehmen und Fernsehsendeanstalten die TV-Programme für Handys und PDAs aufbereiten. Dazu sollen aber zunächst Erfahrungen über die Akzeptanz eines solchen Dienstes gesammelt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh toll, darauf hat die Welt gewartet. Fernsehen in Briefmarkengröße *kopfschüttel*
 
P900 mini fernsehr sind auch nicht größer :D
 
Habe gehört das Nokia eine "Fernsehbrille" Entwickeln möchte??????
Bin mal gespannt was dan wohl eine Fernsehminute Kosten wird.
 
Dämlich muss die Welt zugrunde gehen. Ersataunlich wie viele Leute sich mit diesem Stuss über den Tisch ziehen lassen.
Die Wahrheit wird der verblödeten Masse peinlich vorenthalten:

http://www.notiz.ch/wissenschaft-unzensiert/elektrosmog/2001/april/opfer4.html

http://www.buergerwelle.de

Es gibt viele ernsthafte Forschungsresultate, die zeigen wie sich diese Technologie auswirkt. Scheinbar sind die Krankenkassenprämien noch nicht hoch genug, damit das Denken wieder eine Berechtigung hat.
 
Dann müsste ich ja nach deren Studien schon längst zum Mutanten mutiert sein :). Aber das ist typisch, relativ neue Technologien werden erstmal verteufelt und obwohl sich diese Technologien ständig weiterentwickeln und verbessern wird erst mal wieder Panikmache betrieben.
 
Erstens: Diese Technik ist nicht neu. Hochfrequente gepulste Wellen in sehr ähnlichen Frequenzen mit viel höheren Energien werden in der Gentechnik bereits seit geraumer Zeit verwendet um organische Zellen zu manipulieren.
Es drängt sich die Frage auf, "Was hat eine Dauerbehandlung in schwacher Form durch die Handyantennen zur Folge?" Und da gibt es Resultate von zahlreichen nahmhaften Forschern, wie von Klitzing etc.

Zweitens geht es hier nicht um Veränderung zum Mutanten (das sind Statements von Ignoranten), sondern um Störungen der Gesundheit im allgemeinen und die fangen schon bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen an. Viele Leute haben diese Symptome seit eine Handyantenne in der nähe ist, erkannten die Ursache aber erst später oder haben sie noch garnicht erkannt. Die Hirntumore sind die absoluten Ausnahme und bilden nur das andere Ende des Spektrums und betreffen in erster Linie den Handybenutzer der mit dem Gerät lokal und konzentriert uf sein Gehirn einwirkt.

Wenn man obige Artikel auf solch grobe Art missversteht wie im vorigen Beitrag, ist es möglicherweise wirklich an der Zeit sofort mit dem Handytelefonieren aufzuhören.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen