US-Präsident unterschreibt Gesetz gegen Spam

Internet & Webdienste In den USA steht das Versenden unerwünschter Werbe-Mails ab sofort unter Strafe. US-Präsident George W. Bush unterzeichnete jetzt ein Gesetz, das Haftstrafen von fünf Jahren und Geldstrafen bis zu 6 Millionen Dollar vorsieht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ROFL - das Gesetz ist genauso sinnvoll wie der ganze Irak-Krieg von Gerorge dabbelju... Allein schon der Passus "Werbung mit einer falschen Absender-Adresse" schreit doch zum Himmel...warum wird denn Werbung mit falschen Absenderadressen verschickt?!
 
Idiot.... ich bekomm andauernd Mails mit falscher Absenderadresse zugeschickt.
 
Antwort auf den Kommentar von Stormbreaker - Danke für den Idiot. Und was denkst Du dass das Gesetz von George dagegen unternehmen kann???
 
Tja, stellt sich nur die Frage, wie man den Absender eine falschen Adresse ausfindig macht! Hatte neulich auch wieder mal Spam mit einem Absender einer Domain ie einer Firma gehört hatte. Ich habe darauf hin diese angerufen, um dieses zu klären! Doch wie ich mir das gedacht habe, wussten die von nichts, und ich sei nicht der erste der angerufen hätte! Also sind die in der Lage mails im Namen anderer Domains zu versenden ohne das die davon wissen! Ist schon unheimlich!
 
Antwort auf den Kommentar von goldluck, ja, und genau diese Firmen gehören verklagt und sollen hohe Strafen zahlen da diese die Sicherheitseinstellungen nicht vorgenommen haben.
 
@algra: Sorry, dass ich dich enttäuschen muss, aber es liegt wahrscheinlich NICHT an der Sicherheitseinstellung ihres Servers... Wahrscheinlich wurde die Mail nicht mal von deren Server versendet! Ich kannte mal eine Seite, mit der man solche Fakemails versenden konnte... Da konnte man als Absenderadresse IRGENDWAS eingeben... z.B. Bill.Gates@Microsoft.com... Ich denke mal, dass der Spam von irgendwelchen Open-Relay-Servern kommt, und dass man diese Domainnamen einfach nur als Absender angegeben wurden.... Nun ja... Auf jeden fall ist und bleibt sowas eine Schweinerei...
 
Hmm... Soviel ich weiss kann man in den Mail-Server-Logs nachschauen von wem diese Mails versendet wurden... Ich hoffe zumindest, dass SPAM-Mails so wenigstens ETWAS eingedämmt werden...
 
Antwort auf den Kommentar von Mr_Maniac - wenn sich der Spammer hinter einem anonymisierenden Proxy versteckt, dann ist es Essig mit der Rueckverfolgung. Tja, Tools, die "uns" zur Verfügung gestellt werden, dass wir anonym im Internet bleiben, können eben auch Missbraucht werden.
 
unheimlich? man nehme einen Proxi ... und schon klappt die Geschichte!
 
Proxy...
 
Sowas mache ich tagtäglich um meine Sekretärin zu erschrecken! :-)
 
soso? schreibst du ihr drohbriefe? :D
 
Ich hoff das hilft was, ich hab nämlich keine Lust mehr 50 Spam emails am Tag zu bekommen. Und so ne richtige Software hab ich auch noch nisch gefunden, die löschen immer die falschen emails
 
stealth bomber gegen spam , jawohl. ich glaube die iraner verstecken server-of-mass-spamming
 
Hoffentlich tauchen jetzt massenhaft manipulierte Spam-Mails mit president@whitehouse.gov als Absender auf. Das fänd ich echt cool, dann hätten wir Georgieboy endlich am Arsch :-)
 
hm also ich hab eine php seite womit man mails von jeder beliebigen adresse abschicken kann... :) des is vool easy!
 
Es ist schon unglaublich wieviele Leser hier von Winfuture kriminelle Energie an den Tag legen.
 
Sorry, dass wir nicht so ein reines Herz wie du haben. :(
 
Schreiben kann er auch,so so!
 
Sagt mal, könnt Ihr nur meckern? Mensch, seid doch froh, das wenigstens etwas gemacht wird!!! Oder freut Ihr Euch auf 50 oder mehr falsche Mails am Tag? Wahrscheinlich habt Ihr nichts anderes zu tun, also diese durchzuforsten...Ehrlich! :-( Sorry, für meine Wortwahl...Glück sei dem, der nichts bekommt, aber alle anderen? (...) tz! Egal, was unternommen wird. es wird immer auseinandergebaut und gemotzt!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Tina2
Meckern macht Spaß! Ich bin dafür!
 
Aha, sind also überwiegend Spammer hier.
Spammer sind zu schlau, man kriegt sie nicht, weder zu fassen noch dazu es zu lassen.
Aber man kriegt die Firmen, die für sich durch Spam werben lasssen, ganz leicht. Dann erstens den Gewinn, der durch Spam erzielt wird abschöpfen lassen und zweitens Geldbusse.
Damit sind die Spammer die Geldgeber los und können sich wieder ihrer eigentlichen Aufgabe widmen, dem Virus programmieren.
Natürlich wird es anfangs Konkurrenten geben, die Spammer beauftragen um für die Konkurrenz zu werben und diese so zu schädigen. Es bleibt natürlich auch nach wie vor bei der Todesstrafe für Spammer. Damit kann man dann diese Restfälle unter der Wahrnehmbarkeitsschwelle halten.
 
ey bushy: s-m-d, p-y-n-o, l-m-a...einbischen zensur muss sein. ich seh einfach nicht ein, warum er mir symphatischer sein soll als saddam selbst. schließlich unterschreibt er nicht nur gesetze gegen spam, sondern auch todesurteile..worunter auch unschuldige - zivilisten leiden können und es im irak, in serbien, im kosovo und sonstwo tun. gott bin ich froh, dass es sowas wie die eu gibt.

meine meinung, sorry, ciao
 
jawohl, Bush ist der Böse
Er hat schliesslich ein paar unschuldige Zivilisten im Irak auf dem Gewissen.
Töten durch Unterlassen zählt ja nicht.
http://www.gfbv.it/2c-stampa/03-1/030128de-dok.html
macht 1 Mio in 34 Jahren=30 000 pro Jahr=mind 50 pro Tag
Durch Dumm- und Verbohrtheit sterben imer noch zu viele Leute, leider stellt Bush tatsächlich möglichweise Todesurteile gegen die falschen aus, bzw hat er ein paar grosse Arschlöxcher vergessen.
Zum Beispiel den BuKa und den AuMi die noch mehr als eine Woche (=350 Tote) warten wollten, oder auch den miro, der lieber zigtausende durch Unterlassung sterbenlassen will, als meinetwegen ein paar hundert aktiv, aber aus Versehen.
 
Bush ist ein arschloch der alle umbringen will!!!!!!!!
 
Nimm Spamihilator. Es ist sehr gut
 
Hoffentlich wird Bush im Januar bei den Wahlen abgewählt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte