Ende des Microsoft-Monopols in Sicht

Microsoft Das Ende des Monopols von Microsoft bei Office-Produkten sehen die Marktforscher von Soreon Research. In der Untersuchung haben die Forscher die so genannten Total Cost of Operations der Office-Pakete von Microsoft und Sun sowie OpenOffice 1.1 unter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol Open Office ist Freeware und hat teilweise mehr Funktionen als M$ Office 2003

Was kostet Office 2003 ? 200? mindestens und das gegen OO 1.1 ist mehr als 25%.....
 
"teilweise mehr Funktionen als M$ Office 2003"
Blödsinn! Office 2003 hat um's vielfache mehr Funktionen.
Blos ist die Frage, ob diese Funktionen die Mehrheit braucht.
 
Antwort auf den Kommentar von BOZ_er: Hä? Von was redest du? Vom Anschaffungspreis, oder? Jedenfalls nicht vom "Total Cost of Operations", um was es hier nämlich geht. Das ist ein bisschen mehr als nur beim Media Markt ne Packung zu kaufen. Zudem haben Volumenlizenzprogramme (also viele Lizenzen statts nur eine) *ganz* andere Preis als die im Laden für den Endverbraucher.
 
Antwort auf den Kommentar von BOZ_er ... es ist wirklicher Quatsch. Leider ist MS mit dem Office-Paket am Markt das Beste - auch wenn man nicht alle Funktionen braucht - aber es ist das Teuerste. Hier ist die Frage die sich Billy Gates stellen sollte: Mache ich Office-Paket um 60% preiswerter und werde etwas langsamer reich, mache damit aber die ganze Konkurrenz kaputt. Scheinbar können sie dort nicht so gut rechnen ...............
 
@BOZ_er: das ding ist nur das du beim Open Office keinen direkten bzw. garantierten Support hastm, was ist wenn Fehler Bugs auftauchen, wer ist dafür verantwortlich, wer kann dafür herangezogen werden oder besser gesagt wer bringt nen Patch (und vor allem wann) Das ist halt das große Problem bei den Open Source Sachen und da setzen Firmen eher auf Microsoft Produkte. Außerdem liegt der großteil des Schriftverkehrs in Unternehmen bereits im Microsoft Formaten da, was ein gewisses Problem beim konvertieren/übernehmen der Daten in z.B. Open oder Star Office darstellt, weil die Word Dukumente nicht exakt gleich speichern und es doch noch unterschiede gibt. Und garnicht erst zu sprechen von der Präsentationssoftweare von Open Office die kommt um längen nicht mit Power Point mit und wie ihr sicher wisst ist Power Point eins der liebsten Spielzeuge der Firmenbosse :-)

 
OO braucht ewig, um zu starten... naja, die diagramme sind *würg*, aber ich nutze es, weil es kostenlos ist.
 
Antwort auf den Kommentar von Silencio ... mache weiter würg würg würg. Du hast auch nichts Besseres verdient wenn Du solchen Sch.. erzählst.
 
Antwort auf den Kommentar von Silencio: Hey, ich habs, ich benutze es und habe das Recht meine Meinung zu äußern...
Und die Diagramme sind nicht dem entsprechend, was ich gern hätte. Aber bitte: will 2 Datenreihen für ein 2d-Diagramm als nutzen ->geht nicht! [ironie]juhu[/ironie] also darf ich *würg* sagen!
 
Antwort auf den Kommentar von Silencio. Ja Silencio hast du dich schon mal gefragt ob das nicht evtl an dir liegt, dass du kein solches Diagramm erstellen kannst. Bei mir geht das wunderbar, irgendwie habe ich das Gefühl du weist nur nicht ie es geht, richtig??? Mir kommt bei MS Office auch das würgen, weil es manche Sachen gar nicht kann, die in OPenOffice super easy gehen.
 
Antwort auf den Kommentar von Silencio: So habs nochmal getestet... wieder nix... habe Spalte A markiert(Datum), dann Spalte C markiert(Gewicht)... dann Diagramm einfügen... und am Ende kam wieder nur xxx. [zynismus]Tja, da habe ich wohl Pech, weil ich so unsagbar dumm[/zynismus]
 
Microsoft Office immer noch mit Abstand das beste für den Professionellen Gebrauch. Open Office recht aber für die meisten. Deshalb wird MS Office in Firmen und für Profis immer noch die Nr. 1 bleiben. Ich denke irgendwann wird sowieso alles mal kosten, auch Open Office
 
Antwort auf den Kommentar von nirvana29785. Für welche Profis denn 99% der Leute die OpenOffice nutzen, können ja grad mal ihren PC einshalten. Ihr bringt mich echt zum lachen. Ich kenne einige Firmen, die alle ihren VBA kram umstellen und z.B. auf ne PHP MySql intranetlösung setze als alles mit Excel sheets zu verteilen. Die fortgeschrittenen Office Funktionen sind doch alles nur Fricklereien, Notlösungen sonst nix. Briefe schreiben ja dafür ist es gut oder mal schnelle ein paar Diagramme erstellen, aber der Rest ist doch kack.
 
Ich könnte das blöde MicrosoftOffice schon vollkommen ersetzen, wenn da nicht Outlook wäre. Ich finde nirgends so einen guten Mailclient mit integriertem Kalender, der sich auch noch mit dem Handy synchronisieren lässt für umsonst. :(
 
Also ich kenne natürlich Deine Anforderungen nicht aber vielleicht langt ja auch Mozilla mit Kalender plug in oder glow als client für opengroupware. Da Du dann aber schon einen Linux server haben mußt kannst Du auch gleich Evolution von Ximian nehmen. Wenn das alles an gratis Lösungen noch nicht reicht dann schau Dir mal Lotus Notes an, das wird manchmal gratis von Lotus selbst angeboten.
 
....yo - und das alles incl. virenbefall ! da macht doch emailing erst richtig fan :-) !
"openoffice & thunderbird rulez" !!
 
Antwort auf den Kommentar von scheichxodox

Hmm Interra, jetzt hast du mich aber schon neugierig gemacht. Was sind meine Anforderungen? Also ich benutze Outlook lediglich privat. Ich benötige also keine Fukntion um meinen Kalender mit jemandem per Server abzugleichen oder ähnliches. Jedoch sind in den ganzen kostenlosen Mail-Clients wie Thunderbird, The Bat, Eudora oder sonstige kein Kalender enthalten bzw. es gibt auch kein PlugIn dafür. Der Kalender bzw. das Mailprogramm sollte eigentlich nur mit einem Symbian-Handy per SyncML Termine und Kontakte abgleichen können.

Jetzt habe ich aber noch nicht so recht geschnallt was von den Programmen die du mir empfohlen hast wofür geeignt ist. Dieser Seite nach http://www.openbiz.de/produkte.html ist also Glow ein Meil-Client für das OpenOffice, welches mit OpenGroupWare (welches ein Pendant zu Exchange darstellt und lediglich auf Linx läuft) zusammen benutzt werden kann.

Wo wird allerdings Lotus Notes kostenlos angeboten? Ich habe schon mal nach Preise gesucht und wurde nicht so wirklich fündig. Bloss auf Amazon war etwas mit 130 € zu finden, was auch nicht wirklich billiger ist als Outlook.

Hoffe du hilfst mir da noch ein bisschen weiter, denn dein Ansatz klingt schon recht interessant.... :-)
 
Also erst einmal danke für die URL. Die war mir unbekannt und hat das Thema Office und Groupware gut zusammengefasst. Du hättest Dich aber ein wenig mehr durchklicken können um diesen link zu finden http://www.mozilla.org/projects/calendar/
Dort steht am unteren Ende der Seite ein weitere Link zu dem Kalender plugin für Thunderbird. Die Synchronsiation mit Symbian wird wohl schwieriger, ich kenne mich damit leider auch nicht aus, kann Dir also nicht helfen. Einfach mal die Entwickler anmailen. Das geht bei opensource Sachen meistens immer, bei M$ leider nie :-).
Ansonsten hast Du ja meine Vorschläge technisch verstanden, also spar ich mir weitere Erläuterungen. Lotus Notes gibt es ab und zu mal gratis als Vollversion wenn IBM mal wieder glaubt die Massen mobilisieren zu müssen, ansonsten probier es mal hier http://www14.software.ibm.com/webapp/download/search.jsp?go=y&rs=ESD-DMNTSRVR&k=All&q=6+Trial
oder hier http://www-10.lotus.com/ldd/down.nsf oder im Esel :-).
Ob sich Notes allerdings mit Symbian versteht bezweifel ich, allerdings verstehen sich alle Lösungen mit vCard und vCalender. Sollte Symbian diese files produzieren können hast Du frei Wahl.
Du kannst Dir natürlich auch ein neues Handy kaufen. *g*
 
nichts kommt an MS Office ran. Ist unter der Haube sehr mächtig und setzt alle Standards dieser Welt. Ich habe fertig.
 
Antwort auf den Kommentar von AnnaFan. Assembler ist auch mächtiger als C++ programmieren deswegen alle in Assembler???? Das einzige was an Microsoft Office gut ist ist Outlook mit Exchange alles andere was man so braucht kann man auch mit OpenOffice erledigen obs die passt oder nicht, Die Firmen die ich auf jedenfall kenne, schmeißen alle MS Office raus wo es geht. Ich hab selbst erst ein haufen Excel Fricklerei von Excell Sheets auf PHP MySQL Intranet umgestellt. Viele sehen auf jedenfall Kosteneinspraungen, weil häufig das Produkt kaum genutzt wird, die paar Briefchen, die manche schreiben aber trotzdem ne Lizenz benötigen ist doch dämlich. Die meisten Chefs habens oft nur drauf um mal ein Dokument lesen zu können und benutzen es so gar nicht, da kann man ordetnlich sparen.
 
Hindert dich ja keiner OpenOffice zu benutzen, nur versuchst du stetig die Leute auf Biegen und Brechen umzustimmen. Lass die Leute doch nutzen was sie wollen und das MS Office klar besser ist weist sogar du, nur das du es nicht zugeben kannst. Nur weil Microsoft und ein Preisschild draufsteht, ROFL (der war jetzt gut)
 
Jungen Junge, gibts denn hier nur noch kleine kinder nix besseres zutun haben als zu flamen ? MS machst seine sache sehr gut,. Die gerede von ständigen virenbefall kann ich schon gar nicht mehr hören. Ich hab jetzt schon sehr sehr lange internet und setz ms programme ein aber ich hatte noch nie einen Virus oder sowas in die richtung. Klar OO ist wirklich ein tolles stück software, aber an Office reichts einfach noch nicht heran.
 
Alles dummes geseier, es wird immer so bleiben das Microsoft Office das non Plus Ultra bleiben wird, wer ist schon Open Office oder sonstige billigWare !
 
Obermeier, der einzige der hier rumseiert bist doch du oder?
 
@ obermeier

Deine Kommentare der letzten Wochen kann man getrost als geistigen Dünnschiss bezeichnen.

 
Naja, aber OpenOffice als das bessere Produkt darzustellen ist ja wohl Dünnschiss hoch 3. So viel Verstand sollte man schon haben, um zu wissen das dem nicht so nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von AnnaFan. Anna Du hast es immer noch nicht kapiert, es geht hier nicht um das bessere Produkt, sondern ums Preis Leistungsverhältnis. Wieviel Sinn macht es ne 10Megapixel Kamera zu kaufen, wenn man eh nur Bilder im 10x15 Format macht. Es sagt ja keiner dass Microsoft Office schlecht ist, nur die meisten Firmen benötigen kein MS Office, nutzen 95% der Funktionen nicht und wären demnach blöd das Geld zum Fenster rauszuhauen.
 
Ich habe schon lange kapiert. Nicht alles was umsonst ist ist automatisch immer besser. Trotz des hohen Preises ist MS Office NOCH IMMER unschlagbar. Das beweisen auch diverse Tests, wo die Preise mit einbezogen sind.
 
Nein, dazu müßte man sich schon etwas mit der Materie beschäftigen. Teuer heißt nicht immer unbedingt besser.
OpenOffice setzte von Anfang an auf das zukunftsichere .xml Format, und MS hmm, richtig kam irgendwann in Version 2003 denke ich. Bei OpenOffice/StarOffice ist ein Update erschwinglich, bei Microsoft blecht man für eine andere Versionsnummer mehrere hundert Euro.
Oder willst Du mir sagen, das Word oder Excel seit Version 2000 irgendwelche Großartigen Inovationen haben?

Das einzige Programm , welches beim letzten Office Paket ein großes Update bekam war Outlook.

Aber machen wir uns nichts vor, durch M$ Sicherheits Politik strotzt Outlook vor Sicherheitslücken.

Hier geht es nicht darum, welches Programm besser oder schlechter ist, sondern lediglich um das Preis Leistungsverhältnis. Ich hab nie behauptet, dass OO besser ist, aber ich werde auch nie sagen das M$ Office besser ist.

Es ist richtig zum Kult geworden MS Office zu beitzten, aber wozu? Aber diejenigen können nicht sagen, warum sie unbedingt MS Office brauchen.

Für Privatanwender ist OpenOffice mehr als ausreichend, man bekommt eine gute Textverarbeitung und ein gutes Tabellenkalkulationsprogramm, dass reicht für den privaten Haushalt allemal.

Zur Erinnerung MS vertreibt auch Works, mit Tabellenkalkulation, dass kostet enorm viel Geld, und hält nicht einmal annähernd mit OOcalc mit.

Und um Klarheit zu schaffen, ich spreche nur von Privatanwendern
 
Korrekt, es geht um Preis-Leistung. Da liegt MS Office immernoch weit vorne oder willst du mir erzählen OpenOffice ist genauso so gut besser, um den Preis von MS Office wettzumachen? Nein! Lies mal diverse Tests, du wirst stets den selben Testsieger erleben.
 
MDK + AtiUser haben überhaupt kein Blassen Schimmer, eure Billig Office Programme könnt Ihr in die Tonne treten, es ist nicht von der Hand zu weisen das Microsoft das bessere Office Produkt hat !

 
Antwort auf den Kommentar von obermeier. Obermeier na ich muss zugeben ich benutze Office nicht allzuviel, das macht mein Praktikant für mich. ""haben überhaupt kein Blassen Schimmer"" wo kommst du her Obermeier oder ist das die Rechtschreibprüfung von MS Office, ist ja grauenhaft. Hast deinen Namen auf jedenfall gut gewählt, in weiser Vorraussicht. Auf jedenfall kommt ihr mit der News nicht klar, es geht euch einfach nicht in den Kopf, dass andere Leute vollstens zufrieden sind mit OO und damit auch gleich Geld sparen, muss echt grauenvoll sein für einen Windowsanhänger.
 
Du machst noch so lang, bis endlich ein Moderator einsichtig ist und deinen Zugang sperrt. Was hast Du eigentlich davon andere zu provozieren? Geht mir nicht in den Kopf, von mir aus kannst Du nutzten was Du willst.

Ich bleibe bei meinem billig Office Programm, da ich dafür anscheinend auch das richtige Alter erreicht habe.

 
Antwort auf den Kommentar von AtiUser.....zu eins dann hole ich mir ein neuen Account :-) Zu zwei es ist das selbige Provozieren wie andere versuchen ewig Microsoft madig zu machen und das kotzt mich schon sehr lange an, Microsoft ist und bleibt das bessere Produkt, und ich werde so gut wie möglich alles dazu beizutragen das es noch sehr lannnnge so bleibt !

ENDE
 
Antwort auf den Kommentar von AtiUser: Feuer bekämpft man nicht mit Feuer, dann wird man zum Troll. Sei doch einfach der klügere, es gibt immer Menschen, die eine andere Einstellung haben als die Eigene.
Jedesmal,wenn Du ein solches Posting ablieferst, schadest Du im Grunde genommen nur dir selbst. Deine Glaubwürdikeit sinkt, und wenn Du mal wirklich etwas besser weißt, dann werden dich viele schon als Troll abgestempelt haben, und deine kommentare nicht ernst nehmen. Es ist lediglich ein gut gemeinter Tipp :)
 
@ AnnaFan Falls Du es nicht gesehen hast ich rede von Privatanwendern. Du hast anscheinend nicht einen einzigen Satz aus meinem Posting verstanden, das ist Schade. :(

Nun ist aber gut, ich werde auf diese sinnlose Diskussion nicht weiter eingehen.

 
@Annafan Wie kann man nur so ein Fanatiker sein, der alles gutreden will! Es geht hier um das Preis/Leistungsverhältnis: Open Office ist gratis und MS Office kostet mehrere 100€. Wer hat nun das bessere Preis/Leistungsverhältnis!!!? Hier geht es nicht darum was oder wer besser ist! @ATIuser & MDK Sie haben es verstanden, aber sie WOLLEN es nicht verstehen, das ist es! @Obermeier Du gehörst zu der dummen Sorte von Menschen an, die allen großen Mächten vertrauen! Hauptsache die sind groß, die wollen eh nur das Beste, geel?! Wenn du in der Nazi-Zweit leben würdest, würdest du sicherlich von MR. H. schwärmen und unschuldige Menschen t...., du würdest ja nur das Beste für dein Land wollen, geel???
 
Ach wirklich? Hätte ich jetzt nicht gedacht. Lies dir doch diverse Tests durch, dann wirst du sehen was Preis-Leistung besser ist. Nur weil OpenOffice umsonst ist, ist es nicht automatisch besser. Selbst der kostenlose Preis reicht nicht aus, um an MS Office vorbeizuziehen. Das ist Fakt. Was bringt mir ein verschimmeltes Brot, wenn ich es nicht essen kann? Nichts. Ende der Diskussion.
 
Quellen bitte. Ich will es selber lesen. :)
 
Antwort auf den Kommentar von deluxeboy: Wiederhole mich nur ungern, aber ichs sags nochmal: es geht nicht um das Preis/Leistungsverhältnis, sondern um das komplette "Total Cost of Operations". Als bleibt mir doch bitte fern von diesen Anschaffungspreisen, es wird in der News von Unternehmen und deren "TCO" geredet, und nicht, was billiger zu beschaffen ist. Das spielt schon mit eine Rolle, aber ist nur ein kleiner Punkt in den TCO! An den Rest: Nehmt doch alle, was ihr wollt und lasst diesen Religionskrieg. Interessiert euch doch bestimmt auch nicht, dass ich Audi fahre und Mercedes sch*** finde :)...
 
@obermeier & Annafan Euer Problem ist es, dass OpenOffice nicht gut aussieht oder? Das ist es! Bei obermeier bin ich mir zu 100% sicher...
 
Ich entschuldige mich für alle Rechtschreib/Grammatik -Fehler. :)
 
Sowohl über als auch unter der Haube nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von deluxeboy: Momentan nutze ich MS Office. OpenOffice gefällt mir unter der Haube schon sehr gut, allerdings gefällt mir das Design absolut nicht. Da wäre mir ein Office 2003 mit etwas dezenteren Farben am liebsten. Bei mir zählt nunmal zu einem guten Programm auch ein gutes Design. Sollte OpenOffice 2.0 da ansprechender sein, werde ich mit Sicherheit umsteigen.
 
Ja Anna zeig uns doch mal ne Quelle wo steht, dass Microsoft Office das bessere Preis/Leistungsverhältnis hat, ich hab noch keinen solchen Test gesehen. Da bin ich ja jetzt mal gespannt.
 
Steht in allen bekannten Zeitschriften. PC Welt, PC Praxis, C't etc. Die ganze Latte halt. Keine Ahnung welche Ausgaben das waren. Warte noch auf den neuesten Tests mit Office 2003. MS Office war jedenfalls stets und überall Preis/Leistungssieger. Ganz einfach deshalb weil die Leistung dem Preis erstens gerechtfertigt ist und zweitens besser ist als das von OpenOffice.
 
Antwort auf den Kommentar von AnnaFan. Jaja Anna so hab ich mir das auch gedacht:-) """Steht in allen bekannten Zeitschriften. PC Welt, PC Praxis, C't etc. Die ganze Latte halt. Keine Ahnung welche Ausgaben das waren""" . Also ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran zurückerinnern, dass ich in letzter Zeit mal in den Zeitschriften nen Test OpenOffice vs MS Office gesehen habe und ich kann mich auch nicht dran erinnern, dass da mal was stand von wegen Microsoft hat das bessere Preis Leistungsverhältnis, ich kennen nur z.B. Seiten wie Chip bei denen ein bei Preis ein + bei OpenOffice steht und ein - bei MS Office
 
Naja Openoffice mag ich nicht. Ich setze auf MS Office
 
hallo liebe winfuture-community, ich bin neu hier und habe mich nur gefragt ob es immer so bei euch abläuft, sobald die Namen OpenSource und M$ zusammen in einer News auftauchen...

1) wer von euch M$-Juhu-schreiern besitzt das Office Pakte Professional LEGAL? und die hundert bzw. tausend EUR gezahlt?
Diejenigen die sich denken, hmm stimmt gekauft hab ichs nicht, ich benutz es aber viel und will nicht auf office verzichten ... denen kann ich mal raten sich OpenOffice zumindest anzuschauen. Ich benutze seit jeher viele Office programme und wenn man nicht auf Access und ganz super-komplexe Excel berechnungen angewiesen ist kann man wunderbar mit OpenOffice auskommen, wenn nicht sogar noch besser, denn das schöne an vielen OpenSource produkten ist es, dass man sie nach belieben konfigurieren kann, ja ich weiß officeleisten kann man auch selbst erstellen etc. aber es gibt im durchschnitt mehr einstellmöglichkeiten folglich lässt es sich perfekt anpassen. Wer in Excel berechnungen und makros benutzen will kann das auch in OpenOffice tun.. geht alles... powerpoint bzw. Impress funzt auch gut, wer also echt mal den Schritt in die Legalität wagen will... sollte sich echt mal kundig machen bzw. einfach mal testen, ich habs bis heute nicht bereut.

alle anderen freuen sich dass sie M$ einerseits um das geld betrogen haben und trotzdem cooles M$office-professional haben, andererseits verteidigen sie m$ hier bis zum geht nicht mehr... versteh ich nicht... ihr solltet euch für eine seite entscheiden. entweder M$ ist euch so teuer und wichtig dass ihr bereit seit das viele geld zu zahlen, ober ihr springt über euren horizont hinaus und testet mal OO

 
hey "VoodiX"! (und auch all die anderen hier!) :-) coole aussage von dir ! genau meiner meinung......open office kenne ich schon seit der ersten alpha, und habe es bisher noch nicht bereut !
 
jup, gute aussage. klar, wenn ms office kostenlos wäre ist es auch besser. da die realität teilweise anders aussieht ist es gerade für einige firmen sicher interessant auf die openoffice alternative umzusteigen (denn deren pflicht ist es legal zu bleiben, denn sonst sind sie am arsch). an openoffice halte ich persönlich für den größten nachteil ist die fehlende integration in die hübsche windowsoberfläche, dazu gehört der eigensinnige öffnen/speichern dialog und die nicht so hübschen toolbars etc. ansonsten bevorzuge ich openoffice denn meiner meinung nach ist office ein wenig überladen geworden (jedes 2. jahr eine neue version und immer neue funktionen die höchste anforderungen an neuste computerhardware stellen) ich meine mit word 95 konnte man auch noch briefe schreiben :)
 
Hallo, habe mal ein paar Fragen zu OO
1. Kann ich OO als Freiberufler/Gewerbetreibender kostenlos benutzen ?
2. Sind die OO erstellten Files kompatibel mit MS Word/Excel%PowerPoint ?
3. Kann ich in MS Office erstellte doc/xls/pps in OO öffnen bzw wie kompatibel ist das Ganze ?
4. Wenn ich OO als Freiberufler/Gewerbetreibender kostenlos benutzen darf... überlege ich nämlich, was nun besser ist: OO? oder MS Office 97 oder MS Office 2000 gebraucht kaufen? (MS 2002/2003 sind mir zu teuer/nichts neues/viiiiel zu instabil)
Wie gesagt, ich brauche ein Officepaket "als Firma".
Was meint Ihr ?
 
ja, du darfst openoffice als firma/'firma' kostenlos benutzen.
Das mit den formaten düfte kein problem sein, texte und tabellen konvertierung war früher viel schlimmer, aber seid ich seid kurzen wieder openoffice installiert hab (ich schreibe eigentlich recht wenig) und von meiner berufsschule ein dokument mit grafiken, tabellen, solchen per page definierten seiten geöffnet habe ist mir aufgefallen wie problemlos das inzwischen geht. früher war es problematisch ein office dokument mit grafik zu öffnen und wurde falsch plaziert. die filter wurden sehr verbessert, ebenso das speichern diese dokumentes ging ohne formatierungsverluste.
bei powerpoint präsentationen bin ich mir nicht sicher, da ich solche selten erstelle, abdas kann dir sicher jemand anders sagen.
 
Zu Frage 1. Ja absolut, jeder kann OO kostenlos nutzen 2. Du kannst in OO deine Dateien im MS Office Format abspeichern 3. Aus meiner Erfahrung heraus hast du bei einfachen Word Dokumenten keine Probleme, bei aufwendigeren Word Dokukenten kanns Probleme geben und man muss ab und zu nacharbeiten, bei Excel Sheets hatte ich noch nie ein Problem, Powerpoint hat bei mir bisher auch immer funktioniert. Grundsätzlich muss ich sagen, dass OO 1.1 sehr gut mit MS Dateien umgehen kann, bei 1.0 war die Sache doch noch sehr bescheiden. Wenn du auf Outlook verzichten kannst, dann würde ich OO nehmen. Wenn du Linux nutzt, dann könntest du das Outlook Problem durch Evolution lösen.
 
hm, irgendwie find ich die news nicht besonders aussagekräftig. das besuchen des oben angegebenen link bringt auch nich wirklich viel. 1. steht da auch nicht wirklich mehr als hier und 2. wird kein bisschen erklärt wie sich diese grafik zusammensetzt. oder hab ich da was übersehen? ich drück mich vielleicht ein bisschen unglücklich aus, ich meine das überhaupt nicht ersichtlich wird warum welche produkte besser/billiger sein sollen als andere. zum beispiel auf welchen projekten basiert dieser vergleich, oder was sind die vergleichskriterien?
 
Soreon Research hat sich soeben einen dicken Feind gemacht :D
 
Nun scheint sich ja endlich das Gestreite etwas gelegt zu haben.
Wurde ja auch höchste Zeit. Eine kleine Frage noch an alle OpenSource-Verefchter : Woher wollt ihr wissen, das - ich nenne es mal nicht offene Software - wirklich das tut was sie soll ?
Ich meine, seht euch doch mal - nur als Beispiel - Windows XP an.
Was soll es dort mit dem "Support-User" oder Alexa ??
Und nirgenswo wird es auch nur erwähnt, die arbeiten einfach drauf los, ohne das der Benutzer je was davon merkt, geschweige den mal gefragt wird, ob er das überhaupt will !
Ich bin mir nicht sicher, ob ich Microsoft so vertrauen könnte und alles auf MS-Basis erledigen würde, da ich leider nie weiß, was wird grad im Hintergrund noch alles (evtl. sogar mit meinen Daten) gemacht.
Ich will damit nicht sagen das MS-Produkte unglaubwürdig sind, allerdings bin ich mir lieber im klaren darüber, was mit meiner Arbeit / meinen Daten passiert.
 
Ts - sobald irgendwo MS drauf steht gibts wieder Krieg - ist schon lustig irgendwie.
Wenn interessiert: Ich nutze MS Office (Privat und Beruflich). Ich habs privat mit OO probiert - hat mir schlichtweg nicht zugesagt. Erstmal war ich warscheinlich zu faul mich dran zu gewoehnen (die ganzen Excel funktionen nochmal lernen - mit anderen Abkuerzungen und dann fehlen auch noch ein Paar? Nene...) Dann Powerpoint - erstmal ist der Funktionsumfang grundsaetzlich besser (nicht das ich sie alle nutzen wuerde, aber es gibt schon ein paar nette Tricks) und ausserdem kommt noch dazu das ich nicht jedesmal meinen Laptop mit Openoffice dabei habe oder ueberall anschliessen kann. Powerpoint hat jeder - ob PC oder Mac. Und Outlook? Jede Syncsoftware unterstuetzt Outlook - ob PDA, Handy oder Notebook. Jetzt sag mir mal einer eine Opensourceloesung oder ein vergleichbares Produkt mit dieser Kompatibilitaet. Und die Sicherheitluecken? Ich hatte seit 1995 nicht ein Problem mit Trojanern, Viren oder Wuermern, trotz Internet und Outlook.
Trotzdem steckt in OpenOffice jede Menge potential - aber zei Jobs als Versuchskanninchen - fuer MS UND OpenOffice? Nein, danke?
 
@all: OpenOffice kann mit dem Microsoft-hauseigenen DOC-Format besser umgehen als selbst Word 2003 es kann. Das spricht definitv für die Qualität von OO. Was OO im DOC-Format noch zusätzlich kann, kann Word zwar lesen, versaut es aber beim kelinsten Versuch der Änderung. Und in Word kann man die betreffenden Features überhaupt gar nicht erst in der Erstellung nutzen. Sonst noch Fragen?
 
Antwort auf den Kommentar von Rika:
Stimmt so nicht... OpenOffice hat ein eigenes .doc-Format, das nur zufällig größtenteils Word-kompatibel ist. Diese "zusätzlichen" Dinge sind nicht Bestandteil des offiziellen Formates (sonst könnte Word es ja handlen). Noch Fragen?
 
Zunächst muss man festhalten, dass VoodiX das ganz gut getroffen hat, wenn ich für mein Office bezahlen müsste, würde ich es mir wohl zwei mal überlegen, ob ich MS den Vorzug gebe.

An die MS-Verfechter in dieser Diskusssionsrunde...ja, lasst das MS-Produkt ruhig, toller, schöner, bunter und schneller sein. Aber im Artikel, auf den sich hier alle beziehen steht auch nur drin, dass die tcoo bei OO niedriger sind. Wer der Meinung ist, er könne aus dem Bauch heraus, eine bessere Prognose diesbezüglich erstellen als Soreon Research, ist hier sicher falsch, er sollte als betriebswirtschaftliches Wunderkind Karriere machen und seine Zeit nicht im Internet vergeuden.
MS sucht gute Leute...:-)

Bis auf weiteres,

guethi
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles