Einige Tarife der Telekom sind rechtswidrig

Wirtschaft & Firmen Das Verwaltungsgericht Köln hat mit drei heute bekannt gegebenen Beschlüssen entschieden, dass die von der Deutschen Telekom angebotenen Optionstarife "AktivPlus xxl (neu)" und "AktivPlus basis calltime 120" gegen die Bestimmungen des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Blödsinn, Telekom hin oder her(die mag ich auch nicht), diese Entscheidung halte ich für falsch. Der XXL Tarif basiert auf einer Mischkalkulation, wie kann ein Gericht davon ausgehen das grundsätzlich damit Verlust eingefahren wird und die Konkurrenz dadurch einen Nachteil hat? Mein Provider hat auch solche Pauschaltarife, die haben bis jetzt keinen gestört.
 
heist das nur für die neu kunden oder auch die alten??
 
ich habe seit 14 Monaten den 'alten' XXL. Ist dieser Tarif denn seinerzeit von der Regulierungsbehörde genehmigt worden? Er ist offensichtlich nicht betroffen??
 
Moin! Mal ´ne Frage: Ist "AktivPlus xxl (neu)"eigentlich gleichzusetzen mit dem Tarif "T-ISDN-XXL" oder dessen Nachfolger (welcher nun für das gesamte Wochenende gilt, also auch samstags)? Oder ist das was komplett anderes? Ich habe echt keine Ahnung, was da nun Sache ist, da ich seit einiger Zeit nichts mehr mit der Telekom am Hut habe. Ich denke nur, das sollte erstmal abgeklärt werden, bevor hier was falsches angenommen wird und demzufolge in die falsche Richtung diskutiert wird.....
 
Das Ganze entspricht schon weitestgehend dem Vorgänger allerdings mit der gravierenden Einschränkung keine Online-Verbindungen aufbaun zu dürfen. Weiterhin ist natürlich auch eine Verbindung ins Mobilfunknetz nicht gratis. Der Tarif wendet sich also wirklich an die Wochenend-Telefonierer und nicht Surfer...
 
Kann und möchte hier jemand kurz mit Sicherheit bestätigen, dass die Genehmigung des (alten) ISDNxxl-Tarifs nicht betroffen ist? Danke
 
UPDATE

Das Verwaltungsgericht Köln hat auf Antrag von Mitbewerbern Beschlüsse gegen die neuen Tarife AktivPlus xxl und AktivPlus basis calltime 120 gefaßt. T-Com erwartet am Freitag eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster darüber, ob diese Beschlüsse des VG Köln vorerst wieder aufgehoben werden.
T-Com bedauert, dass die Mitbewerber ihren Kampf um Marktanteile auf dem Rücken der Kunden austragen.

Bis zu einer abschließenden Klärung der Tragweite der Gerichtsentscheidungen und des weiteren Vorgehens wird die Vermarktung der Angebote fortgesetzt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!