Fake-URLs auch im Webbrowser Mozilla

Software Nachdem vor wenigen Tagen ein neuer Bug im Internet Explorer entdeckt wurde (wir berichteten), der es ermöglicht, in der Adresszeile des Browsers eine andere URL anzuzeigen, als die der wirklichen Seite (siehe Beispiel in der letzten Meldung), ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ok, das macht das ganze nur 1/6 so schlimm wie es eigentlich klang :)
 
Ja, der Titel suggeriert einem, dass der Fehler des IE auch in Mozilla auftritt, aber die URL wird in der Adressleiste im Gegensatz zum IE korrekt angezeigt.
 
Trotzdem - auch die Statusleiste wird von fähigen Usern zur Navigation genutzt. Und Mozilla bietet ja die Möglichket, das Ändern des Inhaltes der Statusleiste mittels JavaScript abzuschalten. Naja, da das aber per Default nicht so ist, wundert sich eh kein User mehr darüber, was in der Statusleiste manchmal für ein Dreck angezeigt wird. Und beim IE ist das noch viel schlimmer...
 
ja, das stimmt, aber spätestens merkt man dann wenn man paypal von einer sehr zweifelhaften seite aus aufruft in der adresszeile ob der server nu gefakt ist oder nicht :)
 
Hallo am abend. Langsam frage ich mich, welchen Browser ich nun noch wählen soll,um so einigermassen sicher zu sein. Habe den aktuellen Mozilla Firebird V.0.7 seit ca 3 Wochen und finde ihn echt gut, einfach und schnell. Gerade mal so ein paar Kombinationen mit ihm durchprobiert. Beispiel 1: http://www.spiegel.de@www.gmx.de ===>bleibt genauso im Adressfeld stehen und gmx.de erscheint. Beispiel 2: http://www.spiegel.de@www.web.de ===> im Adressfeld erscheint NUR noch web.de (also ohne spiegel.de) . Beispiel 3: www.cnn.com@www.faz.de ====> es erscheint in der Adresszeile http://www.faz.net/s/homepage.html Schlichte Frage: warum bleibt im Beispiel 1 die Eingabe auch so im Adressfeld komplett erhalten, während Beispiel 2 und auch 3 dann eben nur noch auf web.de bzw. faz hingewiesen wird. Kurzum, Firebird "seine Meinung" zwischen 1 bzw. 2+3 wechselt. Langsam verliere ich da selbst den Durchblick! Wer hat noch den Durchblick? :-)
 
das hat nichts direkt mit firebird zu tun sondern wie die einzelnen server die anfragen der nicht vorhandenen subdomain behandeln
 
Antwort auf den Kommentar von wolfgang30
Das hat nichts mit subdomains zu tun, denn die werden nicht durch @, sondern durch einen Punkt abgetrennt. Das @-Zeichen benutzt man als Abtrennung für Nutzernamen. Wenn der Server eine Authentifizierung verlangt, kannst du über http://login:passwort@server.com dich anmelden, ohne das ein Dialog erscheint.
zu 2+3: Warum der Mozilla das nicht anzeigt ist einfach deshalb, weil der Server die URL umschreibt. Die Anforderung ist also z.B. dein www.spiegel.de@www.web.de. dann antwortet dir der Server hier kommt das Dokument "www.web.de". Intern passiert folgendes: Der Server sagt z.B. Fehler 302: Page moved temporarly und übergibt eine neue URL an den Browser, die er automatisch aufruft. Das ist gnz legitim und der Mozilla ändert dementsprechend seine Adressleiste automatisch...
 
http://www.missouri.edu/~msa0288/MozillaBuild/MozillaFirebird-MNG-DOMi-Venkman.exe

Unter dieser Adresse kann man sich eine mpdifizierte Firebird Version laden, die bereits einen Patch enthält, der das Problem beseitigt.

Diese Version von MadmanNova enthält mehrere interessante Patches, die (noch) nicht in der offiziellen Version zu finden sind. Unbedingt ausprobieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!