USA: Handyspiele als Massenphänomen

Telefonie Wireless Games sind auf dem besten Weg ein Massenphänomen zu werden. Zumindest in den USA. In fünf Jahren soll bereits jeder Dritte mit dem Handy spielen, so die Prognose des US- Marktforschers IDC. Das sind über 65 Millionen Menschen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL. Die Dinger sind billige Java-Applets, die man sich im Netz auch kostenlos beschaffen kann und dann per Datenkabel, Bluetooth oder Infrarot selbst auf's Handy überspielt. Wer jknapp 4 € dafür bezahlt, ist doch selber schuld.
 
Yooo, jeder ehrliche Mensch "ist selbst schuld" dass er ehrlich is!
Gute Einstellung! Ich zieh mir die Games zwar auch und würde nich dafür zahlen :) ... aber nur weil ich keine Kohle hab ODER die Games zu kacke sind! Aber ein Glück gibts welche die dafür zahln .... denk erstma nach bevor du was schreibst!
 
@kawlex: Besser wärs, wenn du mal bei Wikipedia nach "Freeware" bzw. "OpenSource" suchst! /// Oder man holt sich einfach JDK und programmiert mal eben sein eigenes Spiel! (jeder misslungene Anfängerversuch wird garantiert besser sein als "cooolää Hääändieeegäääimäz von ZÄÄD!")
 
Diese News ist jetzt schon ziemlich alt, aber so richtig in sind Handyspiele weder in den USA noch in D.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen