Linux-Streit: Morddrohungen gegen SCO-Management

Linux Wie am Donnerstag bekannt wurde, lässt SCO sein Management durch Leibwächter bewachen, nachdem von Unbekannten Morddrohungen gegen die Führung des Unternehmens ausgesprochen wurden. Man geht davon aus, dass die Drohungen in Zusammenhang mit dem seit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah super tolle Strategie, jetzt behauptet man auch noch Linuxer drohen sie umzubringen, das wird jetzt immer lustiger.
 
zu den webseiten: wen wunderts? die sind in so einem fall eben angriffsziel nummer 1 ... zu den morddrohungen: ich seh das eher als geschickten marketingzug, der darstellen soll, wie boese die linux-leute sind ... die klauen codes und sprechen sogar morddrohungen gegen die ach so tollen sco-fuzzies aus ... sco suxx, aber mord ist keine loesung :)
 
Es gibt bestimm Linuxfreaks die son Mist aushäcken...obs nun wirklich so ist wie SCO es behauptet sei dahingestellt *g*
 
Ob diese Behauptung wahr ist, naja muss man abwarten. Denkbar wäre eses wäre auch sehr schlechter Marketing-*Gag*. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen das es in der Linux-Gemeinde einige Fanatiker und Anarchisten gibt von der Arroganz einiger weniger Linux-User mal ganz abgesehen :)
 
Tja... Aber es gibt natürlich wie bei so ziemlich allem auch genauso schlimme Windows-Fanatiker... Aber das is jetzt erstmal egal... Ich weiss nicht ob das mit den Morddrohungen stimmt, und ob sie ernstzunehmen wären...
 
Jaja muss ja wieder nen Vergleich gegen MS kommen obwohl es hier halt um Linux geht O_o

Als nächstes kommt Käsebrötchen gegen Schweizer Käse °_°
 
Sorry... Ich wollte das nur sagen, damit nicht TATSÄCHLICH auf die Idee kommt zu sagen, dass sowas nur Linuxler machen würden...
 
Jeder richtige Linuxer, lacht doch nur über SCO, die haben nichts aber auch gar nix in der Hand, sonst wäre die Sache schon längst alles per Gericht entschieden worden, das einzige was SCO macht ist den Ruf von Linux zu verschlechtern, und da MS dafür zahlt, ist das ja was mit dem man Geld verdienen kann. Du wirst dafür bezahlt, dass du Lügen und Mist verbreitest, denn sonst macht ja SCO keine Kohle mehr, die paar Kröten, die sie durch ihre eigentliche Arbeit verdienen würden, reicht ja nichtmal zum Brotzeit kaufen. Genauso das mit den Angriffen, dass hat vor Monaten geheißen, dass es Angriffe auf den Webserver gegeben hat, letztendlich hat aber noch niemand bewiesen, dass es ein Linuxfan war, drum ist der ganze Hype um SCO lächerlich, normalerweise gehört sich da gar nix mehr drüber reportet, einfach ins Eck stehen lassen und Ruhe.
 
Ähhm... Was bitte schön unterscheidet sich das von den vielen anderen Hasstiraden engagierter Linuxer gegen SCO, die überall im Netz zu finden sind und auch Worte wie Hass und Totschlab beinhalten? Bloss weil da sich jetzt mal einer die Mühe gemacht hat, so eine Tirade direkt dorthin zu schicken...?
 
Antwort auf den Kommentar von Rika. Rika ich weis ja nicht wo du dich im Netz rumtreibst, ich hab auf noch keiner Linuxseite irgendwelche Hasstiraden gesehen, gcc und andere haben SCO und sein Unix noch nicht ausgeschlossen und halten immer noch Code für sie in ihren Produkten. Außerdem, wenn so wäre wie du mal wieder verzapfst, dann müsste BillGates auch schon Morddrohungen erhalten haben. Ich empfehle euch einfach mal, nicht so viel vorm PC zu sitzen und statt Unreal mal ein wenig Mensch ärgere dich nicht zu spielen.
 
1. Hasstiraden: Siehe unten. Und dann solltest du dich nur allein mal unter den Informatik-Studenten bei uns umhören. 2. Natürlich bekommt Billy die nicht - bei Microsoft wird alles vorher gefiltert. Ist bei allen großen Staatsmännern sowie einflussreichen Firmenbossen so!
 
Antwort auf den Kommentar von Rika. Also wenn die Bezeichnung A-Loch jetzt schon eine Hasstirade ist, dann frag ich mich aber jetzt schon???. Arschloch und so weiter hörst du doch den ganzen lieben langen Tag irgendwo. Ich finds auch immer so schön, dass SCO rumpustet, dass ihnen jemand an den Kragen will, ohne Beweise, aber SCO scheint da momentan eh Weltmeister drin zu sein. Glücklicherweise hat man Ihnen in DE schon untersagt, ihren Unsinn loszulassen, bevor sie keine Beweise haben. Nur in USA darf man ja alles vorrausgesetzt man hat Kohle. Außerdem, könnte es genauso ein Windowsjünger sein, der es auf die bösen Linuxer schieben will. Drum finde ich sollten so Spekulationen und Verdächtigungen immer schön behalten werden bis es Beweise gibt. Mich regt das immer wieder auf, bestes Beispiel Michael Jackson, den zerreist man schon mal in der Luft, obwohl noch gar nix bewiesen ist. Hauptsache man hat wieder ne Sensation.
 
@MDK... "das einzige was SCO macht ist den Ruf von Linux zu verschlechtern, und da MS dafür zahlt, ist das ja was mit dem man Geld verdienen kann. "
Muahaha... dümmer wie MDK geht's wohl nicht! Was Du hier an Stuss ablässt, reicht für ein ganzes Leben...
 
@snc, es ist allgemein bekannt, dass MS SCO sponsort indem es Lizenzen von SCO erworben hat ich glaube es waren 60 Mio $, vor ca 3-4 Monaten, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe. Es wurde auch in einigen Newschannels berichtet, dass SCO so Pleite war, dass es gar keinen Prozess mehr führen konnte und nur, weil z.B. MS diesen Schachzug gemacht hat SCO überhaupt nocht streiten kann weil sie wieder flüssig sind, also Quatsch mich nicht von der Seite an. MS kann ja nix ausser andere Firmen schlecht machen, so wie sie es beispielsweise jetzt wieder versudhen in dem sie irgend jemanden bezahlen, damit er beweist, dass Linux angeblich nicht so sicher sein soll wie Windows.
 
@SCO= A...löcher
 
und geistig b.........e Lügner.
 
Mal abgesehen ob MS oder Linux Anhänger. Hat SCO jetzt eigentlich mal eindeutig belegt welchen Code sie genau meinen?

Kann ja jeder behaupten das sei sein Code...
 
Hy Leutz, aalso, ich hab ja auch da scho länger ein auge drauf.. ich sag mal gaaanz neutral, Morddrohungen ? ich denk daß die nur so gemeint sind wie SCO behauptet, daß da Quellcodes geklaut wurden, also im grunde nur gerede, wenn es solche sprüche geben sollten, dann nur als belustigung oder von Scriptkiddys die nich alle Tassen bei sammen haben, aber von einem Allgemeinem oder gemeinem Coder oder Linuxer kann das nich kommen, auser, wenn einer grnug kohle hat und dann welche von den SCO-Leut abstingen lässt, aber ein Typ der sich auf Linux verschrieben hat iss meist nich so drauf, daß er raus geht, sich ins auto setzt und zu den leut fährt oder fliegt... ich denk eher das die SCO-Leute ein Werkzeug von Microsoft iss und da MS selbst nicht so agressiev gegen Linux vorgehen kann, da sie selbst ja auch ein Weltweites System vertreten, könnten sie sich das nie leisten, weil, wenn MS so derbe abgehen würde, würde kaum einer MS-Softes noch kaufen und die Aktien würden in die Tiefe flattern wie ein Stein... MS könnte dadurch nur verlieren.. also.. ich sag mal , Spoke würde jetzt sagen.. iss ja logisch :-) also, die dumbackerrei, sag ich jetzt mal, kommt einzig und alleine um zwei Ecken und wenn jetzt die Leutz von SCO behaupten, daß Mord Drohung4en aufkamen von Seitens Linux-Freaks, so glaub ich kaum daß das wirklich iss, denn Linuxer und Programmierer arbeiten logisch und mit verstand und da steht wohl kein mord auf der liste der logischen sachen :-)) Also fackt, ein Unix/Linuxbenutzer hat zumindest so viel Grips Wellen in den Tot laufen zu lassen als versuchen ne Welle an ne blanke Wand schwappen zu lassen und Eingenzerstörung zu lassen würde. Also, deshalb sag ich jetzt mal.. Mit Mod drohen.. pfff.. wenn dann machen, aber zumindest die schnauze halten und durchziehen... oder drüberstehen und mit Rechtsanwälten zusammenarbeiten und SCO in den Rollout laufen lassen :-) Auch wenn se jetzt Kohle angesammelt hamm, in Spätestens 100 Jahren iss die sache auch gefressen. *lol*
Liebe Grüße
Blacky
 
Sag mal, blackcrack, ohne Dir zu nahe zu treten zu wollen und sorry für den Fall, dass Du Legasteniker bist, andernfalls aber - ist Dir Deine Rechtschreibung nicht peinlich? Ok, mal 'nen Fehler, mal 'nen Vertipper - kommt bei jedem vor. Aber in Deinem Posting ist ja kein einziger Satz mit weniger als 3 Treffern vorhanden. Ok, mir ist klar, dass hier morgen 20 Kommentare nach meinem stehen, die zu 90% unqualifiziert sein werden. Mal in den Raum geworfen, und ich will wirklich keinem zu nahe treten: Spielt Rechtschreibung heute tatsächlich eine so geringe Rolle?
 
Hy Jon-Doe, Oh, da macht sich einer gedanken über Rechtschreibfehler, nett. Nur so ne Frage, bist du Lehrer ? Ich hab hier ne beschissene Tastatur deshalb fehlen manche Buchstaben und wenn ich so intuitiv
dahinschreibe dann schau ich weniger auf den Text, mehr auf das was darin endhalten ist. Nochmals den Text durchzugehen und alle Fehler auszumerzen hab ich keine Lust, dann muss man sich eben ein bisschen anstrengen um dem Text zu verstehen :-) Ich denke, dass
Rechtschreibung schon eine gewisse Rolle spielt, aber bei Komments schaue ich da nich so drauf. Im endefeckt ist es die Groß-/ Kleinschreibung und fehlen be meinen Postings manchmal Buchstaben oder sind falsche Buchstaben getippert. Das kommt davon daß die Tastatur beschissen iss und ich nich auf Groß und Kleinschreibung achte, weil es hier nich so drauf ankommt wie ich es tipper, viel mehr was ich meine. Wegen den der Großschreibung, im enlishem schreibt man ja ein bisschen anders, also nur kein im Satz, deshalb schau ich da nich drauf und juckt mich eigendlich nich, Du bist der Erste wo da nachhackt.
Ich werd auch weiterhin so schreiben, weil auf das deutsch sein absolut keinen Wert lege, Diese deutsche Regierung und das Deutsch im allgemeinen hats' bei mir verschissen, ich bin nicht froh ein Deutscher zu sein, denn was für ein Murks hier in diesem Lande gemacht wird, ist unter aller Sau, deshalb, warum sollte ich da noch auf unsere Sprache achten ? Nur mal so dahingestellt. Nichmal eine gescheite Arbeit bekommt man hier.... wobei der Grund auf einem Gipfel eines Eisberges liegt der schon bei der deutschen Regierung und der Geldgier als solches liegt.. ich geb dir jetzt mal ein paar Schlagworte : Staat, Steuern, Euro,.. ahja, angefangen hats ja schon bei... Jugoslavien, Mauer und vorher hats auch schon angefangen bei der Kohl-Regierung.
Es fließen einfach zu viel Beschissfacktoren in einander, um die jetzt aufzuzälen, würde es hier den Rahmen sprengen. Deshalb steh ich nicht hinter der deutschen Rechtschreibung und dessen Reform.
Ich hoff ich hab jetzt extra für Dich nicht so viel Fehler drin, dass de' nich so viel nachzudenken brauchst. :-) Liebe Grüße
Blacky
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen