Dell: Neuer Multimedia PC vorgestellt

Hardware Heute hat Dell ein neues Computersystem für gut 1.099 Euro vorgestellt. Der Computer ist eine Specialedition der Dimension 8300-Reihe. Hier die Features, die der PC aufweisen kann: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann was, kann was ....
 
Ach und? Wieder so 'n billigere AC97-Soundchip...
 
Es fällt immer leicht die Schwachstellen bei einem System mit mittlerem Preisniveau zu suchen nicht wahr? ... stell du den PC doch billiger zusammen mit besserer Hardware und verkauf ihn .... dann wirst du reich :)
 
Alle Jahre wieder die Kassen voll klingeln!!!!!!!!!!!!
 
Besser als der Aldi PC, Grafikkarte vom Feinsten. Wem der interne Soundchip nicht gefällt, kann sich ja eine andere holen. Die sind ja nicht zu teuer.
 
Hat hier jemand was gegen Onboard-Sound? :)

Bist bestimmt so einer, der die beste Sound-Karte braucht und dann nur MP3s hört :P
 
Antwort auf den Kommentar von Ultrabeamer: AC97 ist technischer Rückschritt pur. Die Chips vergessen praktisch alles, was frühere ISA-Soundkarten gelernt haben - nämlich harmwareseitige Umsetzung von Resampling, Aplification Regulation, DMA Data Retrievement usw... das alles darf nun der Prozzi erledigen und sich mit 5 bis 10% Systemlast abschinden. 'ne alte ISA-Soundkarte kann das mit 1% Last! Ebenso auch vernünftige PCI-Karten, wie z.B. die Audigy-Serie. Da diese auch die einzigen sind, die A3D und EAX hardwaremäßig umsetzen und nicht den Prozzi mit weiteren 30% Last schänden müssen, sind sie die einzige sinnvolle Wahl. Zumal die meisten AC97-Chips auch am D/A-Wandler einen recht schlehcten Frequenz-Gang haben - der Unterschied zu 'ner hochqualitativen Audigy ist sehr gut hörbar.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Danke für deine auführliche Aufklärung! Ich muss zugeben, dass ich mich so genau damit nicht auskenne. Der Durchschnittsuser, für den so ein PC zugeschnitten ist, merkt davon eh nichts (bei der PC-Leistung). Vom Klang her ist der AC'97 weitaus ausreichend. Wer einen besseren Klang möchte, kann ja noch eine Soundkarte einbauen (bei DELL kann man die bestimmt gleich bei der Konfigration angeben). Ist dann immer noch günstig!
 
und wenn man auf die Dell-HP geht, und ihn sich online bestellen will, steht INKL. MWST 1326.- € als Endpreis da.....
 
Du musst die Garantie auf ein Jahr verkürzen.
 
SB Audigy + Yamaha RXv-420 sage ich dazu nur, dazu ein Canton Movie 10 GX :)
 
sehr nettes teil. habs bestellt. zwar 40gb weniger platz auffer platte, aber dafür ordentlich ram und grafik. hab dann gleich nochmal in die konfiguration eingegriffen, un zwar ne 9800 XT anstatt die pro und ne logitech mouse. preis is ~1250 juro :)
 
... und die Versandkosten sind auch schon drin. Die sind nämlich sonst bei Dell ganz schön happig.
 
Tja, Rika nur sind audigy Karten der allerletzte Müll, wenn es um vernünftige Soundbearbeitung geht. Creative ASIO Treiber taugen rein garnichts, sondern haben völlig unbrauchbare Latenzzeiten, sind weder mit 96kHz/24bit noch mit 44,1kHz digital Recording kompatibel usw. Geschweige denn sind sie für einen Mix aus MIDI/WAV Recording zu brauchen.

Wenn schon einen Einstieg ins vernünftige, dann entweder eine DMX 6 Fire 24/96 oder eine EWS 88. Oder, so es wirklich gut sein darf, eine RME Hammerfall, aber bestimmt nichts von Creative.

Insofern ist ein Angebot mit irgendeinem Billg Onboard Chip allemal okay, zumal jemand der sich einen solchen PC zulegt, höchstwahrscheinlich eh entweder schon eine gute Audio Karte hat oder die sich woanders zulegt. Warum also zwingend was Teures, das zudem nix taugt, anbieten?
 
Wollt Ihr jetzt nicht aufhören euch über solche Kleinigkeiten zu streiten?
Ist ja echt peinlich.

Hab mir das Ding übrigens auch bestellt, echt geil vor allem der DVD-Brenner und die Serial ATA Platte habens mir angetan.
mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen