Produktionsstopp von 32-Bit-CPUs Ende 2005 (AMD)

Hardware Laut Martin Seyer, Vice President und General Manager von AMDs Microprozessor-Business-Unit, soll Ende 2005 die Produktion von 32-bit Prozessoren eingestellt werden. Solange eine Anfrage besteht, werden natürlich noch Prozessoren produziert, aber ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soooo schnell werden die 64 bit- Rechner die 32er auch nicht verdrängen..zumal die meisten in nächster Zeit produzierten 64bit-Chips sowieso noch kompatibel zu 32 bit Systemen sein muessen, da es bis jetzt kein 64bit Windows und nur ganz wenige 64bit Anwendungen für den Normalverbraucher gibt. Auch wenn es vielleicht länger dauert, als von AMD erwartet: Es lebe die 64 Bit Power !!
 
Hast du schonmal was von Windows XP 64-Bit Edition und Srv2003 Datacenter 64Bit gehört ? ? ?
 
Antwort auf den Kommentar von franz1299:
Gegenfrage: Hast Du diese Produkte schon mal in einem Händlerregal gefunden? Ich hab Sie bisher nur auf MSDN und als Bundle mit sehr teuren Workstations und Servern gesehen. Die einzig "echte" und realistisch bezahlbare Lösung für den Durchschitts(Power-)user ist doch wohl eine Linux-Distribution in Kombination mit einer AMD 64 CPU. Aber ich denke das wird jetzt relativ fix gehen. Ich halte zwei Jahre für bedingt realitisch.
 
Antwort auf den Kommentar von franz1299 ...ja, aber ich spreche von normalen Verbrauchern, nicht von Servern und von Firmen -deshalb das "Normalverbraucher"
 
@Ratio: täusch dich da mal nicht. das sind noch 2 volle jahre. und in 2 jahre computerentwicklung passiert sehr, sehr viel.
 
Antwort auf den Kommentar von masterle Wenn man nur die Hardwareumstellung betrachtet mag das ja durchaus richtig sein. Was ich mit meinem Post sagen wollte war, dass die entsprechende Softwareumstellung im Verbraucherbereich (ich rede nicht von großen Firmen und servern etc) wohl noch laenger dauernd dürfte. Ich gehe davon aus, dass sich nicht gerade jede Programmierschmiede sofort nen 64bit Rechner holen wird, um diese Bitbreite in ihren Programmen ausnützen zu können (für die meisten nicht sehr mathematischen Programme sind 32bit immer noch mehr als genug)
 
Ich denke nächstes Jahr um diese Zeit wird langsam der 64 Bit Trend einsetzen. Dan werden Privatanweder vielleicht eine 32 und eine 64 Bit Partition auf ihrem PC haben und in 2 Jahren wir sich das wohl durchgesetzt haben.
 
Warum eine 32 und eine 64 bit partition Microsoft wird ihr Win XP 64 bit ja wohl abwärts kompatibel programmieren.
 
64bit Prozessoren können ohne Probleme und ohne Performanceverlust auch mit 32bit umgehen. Von daher stellt sich die Frage, wieso man beim Neukauf auf 64bit verzichten sollte, es sei denn der Preisunterschied wäre ein entscheidendes Manko. Dies wird aber nicht so sein und deshalb wird sich die Szene auch schnell wandeln, in der Form, wie AMD das eben auch einschätzt.
 
loool, Datacenter :D das haben wir nichtma hier bei Siemens.... und ich denke wir sind ne große Firma =) aber im Home Bereich... gibt genuegend die sich nen 64er CPU leisten denk ich...
 
Antwort auf den Kommentar von thepoc 64 Bit Prozessoren werden sich rasant bei großen und mittelständischen Unternehmen durchsetzen. Ich denke da gerade an DB Servern und andere rechenintensive Prozesse.
 
Ahopper, Du hättest mich als Submitter vielleicht wenigstens erwähnen können!!!
 
Sorry, aber ich habe den Submit nicht gefunden ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr