Nextlinks: Links zur aktuellen Internetseite

Internet & Webdienste NextLinks ist ein Programm, das Ihnen beim Surfen im Internet hilft: Sie finden interessante Seiten, ohne irgend etwas eintippen zu müssen! Das funktioniert so: Surfen Sie im Internet, bietet NextLinks Ihnen zehn Webadressen an, die mit der aktuell ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
software die die welt nicht braucht.
wenn man sowas mal weiterspinnt.......
demnächst gehen wir in ein restaurant und bekommen über einen rechner bei jedem bissen gleich 10 weitere menüs vorgeschlagen.
oder attentäter bekommen dann per sat-link bei einem attentat 10 alternativ-opfer vorgeschlagen........
 
Antwort auf den Kommentar von masterle:
Hallo masterle. Ich bin da anderer Meinung als du. Deine Vergleiche sind in sich nicht ganz schlüssig. Das Internet baut halt mal darauf auf, dass man durch Verknüpfungen zu Internetseiten mit ähnlichem Inhalt kommt. Man kommt mit dem Programm meiner Meinung nach schneller an die Informationen, die man benötigt. Ich werde die Software mal gleich ausprobieren, ob sie was taugt...
Wenn ich mir überlege, dass ich in einem Restaurant sitze und mir ein Menü von der Speisekarte aussuche und ich gerade Hunger auf Wild habe finde ich die Vorstellung, dass ich 10 Alternativmenüs mit Wild vorgeschlagen komme, gar nicht so unangenehm :) - Gruß, Malte
 
cool. wenn ich pizza will, dann werden sachen wie lasagne und pastas gleich ausgeblendet :-)
 
Die Idee finde ich nicht schlecht, nur leider funktioniert das Programm nicht mit dem AvantBrowser :-((( Sehr schade.
 
das ding protokolliert das surfverhalten und die betreiber verkaufen die daten an den meisbietenden. bei den vorgeschlagenen links werden sicherlich einige werbefinanzierte mit reingeschmuggelt...
 
Also, wir protokollieren keinerlei surfverhalten mit. es ist von uns auch später nicht nachvollziehbar, wer wo war. die daten werden alle im klartext, also auch nachvollziehbar übermittelt. wir schlagen lediglich links vor. ob die dann besucht werden, wissen wir auch nicht. auch wird nicht die komplette URL übertragen.
Auch sind keinerlei werbefinanzierte placements gemacht wurden. die daten basieren auf einem rein statistischen verfahren. da wir auch nicht direkt gewinnbringend arbeiten dürfen (uni), macht das auch keinen sinn, positionierungen zu verkaufen.
weiterhin werden spamsites (Linkfarmen) auch so gut es geht rausgefiltert.
 
mit
"die daten werden alle im klartext, also auch nachvollziehbar übermittelt" meinte ich, das jeder nutzer auch sehen kann, was genau übertragen wird. er kann auch sehen, das keinerlei daten von seinem rechner etc. übertragen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen