Kazaa-Betreiber machen Werbung

Wirtschaft & Firmen Wer seine Tageszeitung in den USA oder Großbritannien demnächst aufschlägt, könnte überrascht sein, Werbung der Kazaa-Betreiber (Sharman Networks) zu sehen. Damit möchte die Firma die Verbraucher, aber auch die Musikindustrie, darauf aufmerksam ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"verkauft werden", was nützt mir eine Tauschbörse wenn ich dafür bezahlen muss?Kazaa soll bloß mit dem Unsinnigen Gedanken abschließen
 
Würde auch etwas bezahlen für Musikdownloads, aber........nicht 99Cent.......und ich will die Musik brennen können
 
na, ich wünsch denen viel glück dabei, ich mach da nicht mit
 
Bezahlen für Musik mit höchstens Preview Qualität? Nein danke! Dann bleib ich lieber bei CD kaufen oder ggf. aus der Bücherei ausleihen..
Ich wäre nur bereit für Musik zu bezahlen die in FLAC, Monkey's Audio oder einem anderen lossless Format vorliegt . Und wenn diese Musikstücke von CD kommen sollten, will ich's von EAC ausgelesen wissen (natürlich mit Logs). :)
 
Naja ich glaub aus den 6000000 Nutzern könnten bei der Strategie
ganz schnell 6000 werden.

Und dann ist es aufeinmal um Sharman nicht mehr so gut bestellt.

Ich bezahle erst für Musik wenn sie eine Hülle, ein Booklet,
ggf. ein Poster, und andere Scmackerl hat und natürlich die ganze Mucke auf der CD mir gefällt.
Da dies derzeit leider nur bei ganz wenige Musikalben der Fall ist
besitze ich nicht viele "Original CD's" und da auf vielen Alben viele gute Lieder verteilt sind und ich auch nicht im Traum daran denken würde
die ganzen CD's zu kaufen nutzt sich meine Brennernadel jeden Tag ein wenig mehr ab....

In diesem Sinne peace -(°_°)-
 
Also wenn die dafür Geld haben wollen, dann will ich aber auch mal mit
mehr als 5 kbit/s die Lieder ziehen.
 
du meinst sicher kbyte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!