Kauft T-Online AOL?

Wirtschaft & Firmen T-Online könnte möglicherweise AOL übernehmen, das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Demnach erwägt Time Warner den Verkauf seines Online-Dienstes, möglicher Käufer sei T-Online, so das Blatt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NEINNNNNNN bitte nich das ist dann ja voll scheiße die drehen voll durch die säcke von der Telekom(T-online) abe ich denke ma nich das das soweit kommt
 
hehe, aber wäre schon heftig.
 
Naja, aber vielleicht kicken die ja dann die nervige AOL-Klicki-Bunti-Software vom Markt & sorgen dafür, dass Deutschlands Briefkästen nicht mehr ständig mit CDs zugemüllt werden... =)
 
soviel zur monopol herschaft der Terrorkom... was kommt nach AOL ? Arcor & co..... ich hoffe mal nicht das es zu solch einer übernahme kommt lieber hab ich nen briefkasten voll mit AOL CD's (da kann man wenigstens die schönen Super Jewel Box hüllen noch weiter verwenden) als Terrorkom als Anbieter!
 
umgekehrt... dann kriegst du aol und t-online cds und beide programme sind so grauenhaft :)
 
@ don66 mittlerweile kannst du dich auch per dfü bei aol einwählen ohne die sch.... software
@ hacklabs die hüllen find ich auch gut
 
Ja super endlcih kauft T-online scheiss AOL T-online ist das beste was es gibt an Providern
 
Das wäre geil
 
Frag mich, was daran geil wäre... neben T-Online ist AOL der einzige, ernstzunehmende Onlinedienst hier in Deutschland. Okay, es gäbe dann noch ISPs wie Arcor, Freenet u.s.w. - aber letztlich würde T-Online die Preise nahezu allein bestimmen. Mal sehen, ob ihr das dann immernoch alle so toll findet... mittlerweile solte jedem Menschen mit ein paar Hirnzellen klar sein, daß ein Monopol generell nie gut ist.
 
Antwort auf den Kommentar von NewRaven: Ist AOL wirklich "ernstzunehmen"? :)
 
Naja, eigentlich nicht wirklich. Aber von der Größe her eben schon - und von der Art des Angebots... ich will ja jetzt hier nict über Qualität sprechen... da nehmen die beiden sich nicht viel - und das ist nicht positiv gemeint...
 
Antwort auf den Kommentar von NewRaven

AOL war noch nie so besonders. Erst mal sehen, ob das Bundeskartellamt das überhaupt genehmigt
 
@NewRaven
Ich dachte immer, die Preise setzt die RegTP fest...
 
Nein, die schreitet nur ein, wenn irgendjemand sie dazu anhält und ihnen mitteilt, daß da "etwas nicht stimmt"... das sagt auch schon die Bezeichnung Regulierungbehörde... und wer soll das dann bitte noch tun, wenn es keinen vergleichbaren Konkurenten mehr gibt (Onlinedienst nicht mit ISP verwechseln). Zudem hat sich die RegTP wohl eher auf die Telekom... ich meine natürlich T-Com eingeschossen und weniger auf die Tochter T-Online
 
Also ich fände den Zusammenschluss ziemlich mies. Denn der Wettbewerb wird dadurch nicht besser, und T-Online und AOL sind eht nicht die besten Provider. @Don666: Was hast DU immer gegen das Bunte? Das ist nun wirklich eines der allerletzten Argumente, die man bringen kann. Auch wenn die Software wirklich schlecht ist, und ich Dir da recht gebe, das Bunte finde ich bei WinXP auch besser als das depremierende Steingrau.
 
Wer soll dann AOL kaufen.....Billi Boy ?
 
AOL MUSS TOT und entlässt 30 Millionen Geiseln. *gggg* T-Online hat kein Geld...hmm. Werbung: http://www.nomoreaolcds.org/ :-D
 
ich fänd es total geil!!! der internetkonzern: t-online... weltweit die meisten internetnutzer surfen über einen deutschen konzern... heftig isses auf jeden fall.
 
jep das ist sau geil ich weiss auch nciht was die leute dagegen haben??

Telekom kriegt die Preise sowieso vorgeschireben die Flat will t-online ja auch günstiger haben!!! Aber nein AOL hat was dagegen klagt die Telekom an und was sagt das Kartel??? JA AOl ihr hbat ja so recht T-online hat die Preise zu günstig...... Das doch voll scheisse. Telekom muss alles beantragen bevor sie neue Tarife rausbringen!!! das vergessen die meisten.....
 
hat nicht t-online zuerst die preise für die dsl flat angehoben? ach, mir doch egal ich hab aol dsl und bin sowieso bei der telekom, weil das dsl netzwerk von aol in deutschland von der telekom ist :-/ aber dennoch werden alle daten über amerika verschickt... was solls. seht's mal so. die Telekom, ein hochverschuldeter konzern kauf einen hochverschuldeten konzern und was wird draus? wir sind bald aol und t-offline los, weis se pleite sind...
 
das glaub ich kaum... los werden wir die telekom allein deswegen net, weil der staat noch die meisten anteile an dem konzern hält... - wer also? der steuerzahler, mit anderen worten wir.
wenn die konkurrenz die sich über zu günstige preise aufregt allerdings jetzt vom markt ist dann wird entweder der markt diktiert... was ich allerdings nicht glaube... oder die preise gehen runter.
 
das glaub ich kaum... los werden wir die telekom allein deswegen net, weil der staat noch die meisten anteile an dem konzern hält... - wer also? der steuerzahler, mit anderen worten wir.
wenn die konkurrenz die sich über zu günstige preise aufregt allerdings jetzt vom markt ist dann wird entweder der markt diktiert... was ich allerdings nicht glaube... oder die preise gehen runter.
 
Antwort auf den Kommentar von funmen

sorry, einmal reicht
 
Telekom wird es immer geben ^^
 
WER TIEFPREISE WILL UND EINEN SPITZENANBIETER, DER GEHT ZU ARCOR. Das Leitungsnetz ist auch nicht ohne. Sogar die Telekom mietet Leitungen von dem Anbieter. Colt Telecom stellt teilweise die DSL Verbindungen her, bzw. macht die technischen Eingriffe unter der Erde...Aber wer ist AOL? *g*
 
Gerade gelesen:
Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hat einen Bericht dementiert, wonach die Tochter T-Online eine Übernahme des weltgrößten Internetanbieters AOL prüft. An der Geschichte sei "nichts dran", sagte Ricke am Donnerstag dem Fernsehsender n-tv. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte zuvor berichtet, T-Online führe Gespräche mit dem AOL-Mutterkonzern Time Warner und sei "der wohl heißeste Kandidat" für einen möglichen Kauf. (Quele: http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/25/0,1367,WIRT-0-2081177,00.html)
 
T-Online ist echt Klasse, hoffe die schlucken AOL, dann gibts ein schlechten Anbieter weniger.

@Mitglied: Was hat das Leitungsnetz damit zu tun? Hier gehts doch nicht um die T-Com, sondern um den Onlinedienst Provider T-Online.
 
Arcor hat einen schlechten Service das habe ich schon von so vielen Leuten gehört...
 
Also das daran nichts wahr ist kann man sich doch recht schnell denken... AOL ist der meißt verbreiteste Provider in ganz Amiland und sie haben auch a bissel mehr Kunden als T-Online... Und dazu bin ich mir sogar sehr sicher, dass die Telekom für so ne Aktion nicht mal genügend Knete hat... Außerdem, was ist soo scheiße an AOL?!? OK ich bin kein AOL User und auch kein Fan von denen, aber ich seh sie wie jeden anderen Anbieter. Die Pings sind gut, man muss sich nicht mehr über die Software einloggen, ist super einfach zu bedienen und vom Speed auch ok. Nur weil Bobele und Co für AOL Werbung machen, muss man ja ned alles gleich in den Dreck ziehen...
 
Ich finde unmöglich. Telekom redet immer bla, bla, bla, ... AOL soll privat sein. Finger weg, Teledoof! Wenn T-Online nimmt AOL, dann kündigen alle AOL-Kunde. Pass mal auf!
 
t-online hat mit sicherheit n paar milliarden dafür über, was ich hoffe... erstens nehmen die schei* cds in den briefkästen ab, zweitens wird der olle konzern aol endlich mal modernisiert, das z.B. kunden beschei*en nicht die ideale lösung ist, um diese zu halten............
t-online rulez
 
*ggg* und wohin soll ich dann??? telekom ... niemals. arcor... niemals... mh, ihc geh dann über mein nokia 5130 mti eplus online mit unschlagbaren 9KBit ^^
 
T-Online dementiert AOL-Verhandlungen

http://www.heise.de/newsticker/data/jk-13.11.03-006/
 
wäre dann nicht die Übernahme über AOL TIME WARNER !???
 
selbst wenn t-online AOL übernehemen wollte wäre das doch mal ein starkes wirtschaftliches Zeichen aus Deutschland. Oder wie war das, als Vodafone (GB) Mannesmann (D) übernommen hat... sucht euch mal irgendwelche deutsche Firmen, die nicht unter ausländischer kontrolle stehen. Ich weiß es gibt noch einige aber die werden immer seltener. Wenn jetzt T-online AOL übernähme, wäre T-online Weltweit marktführer in Sachen internet... Eine Deutsche Firma endlich mal was neues in der Welt... wenn das erst runden schlägt in der Wirtschaft... wenigstens als kleiner Anstoß....
Nein ich bin kein kleiner Rechter, der ein Deutsches Monopol auf alles aufbauen will... es geht mir nur um die Zeichensetzung eines Landes (oder halt Firma dieses Landes) welches sich mal als Wirtschaftwunder bezeichnen durfte und auch als solches bezeichnet wurde... und von dem ist ja nun wahrlich nicht viel übrig.... Dt. in der Mitte Europas als finanziell krankester Staat, zieht in ganz Europa alles hinter sich her.. und lässt Europa schwächeln....
ich glaub ich sollte hier lieber aufhören..
 
selbst wenn t-online AOL übernehemen wollte wäre das doch mal ein starkes wirtschaftliches Zeichen aus Deutschland. Oder wie war das, als Vodafone (GB) Mannesmann (D) übernommen hat... sucht euch mal irgendwelche deutsche Firmen, die nicht unter ausländischer kontrolle stehen. Ich weiß es gibt noch einige aber die werden immer seltener. Wenn jetzt T-online AOL übernähme, wäre T-online Weltweit marktführer in Sachen internet... Eine Deutsche Firma endlich mal was neues in der Welt... wenn das erst runden schlägt in der Wirtschaft... wenigstens als kleiner Anstoß....
Nein ich bin kein kleiner Rechter, der ein Deutsches Monopol auf alles aufbauen will... es geht mir nur um die Zeichensetzung eines Landes (oder halt Firma dieses Landes) welches sich mal als Wirtschaftwunder bezeichnen durfte und auch als solches bezeichnet wurde... und von dem ist ja nun wahrlich nicht viel übrig.... Dt. in der Mitte Europas als finanziell krankester Staat, zieht in ganz Europa alles hinter sich her.. und lässt Europa schwächeln....
ich glaub ich sollte hier lieber aufhören..
 
sry für das doppelpost
 
T-Online hat garnich die wirtschaftliche Leistung überhaupt mehrere Mrd. Euro auszugeben. Die sollen erstma ihre Schulden abbauen und in die Gewinnzone kommen.
 
Ich weiß gar nicht was Ihr habt!?! Die Telekom ist meiner Meinung nach kein schlechter Anbieter! Auch wenn viele dagegen Vorurteile haben oder schlechte Erfahrungen! Ist schon klar, das bei Telekom vieles Schief geht, nd viele Kunden verärgert sind!
Aber man sollte, bevor man darüberherzieht, auch daran denken, das bei der großen Anzahl von Kunden, auch mehr Fehler passieren!
Klar, bei Arcor, Freenet, 1&1, NGI und weiteren Anbietern passiert nicht soviel!
Viel Kunden, viele Fehler, weniger Kunden, weniger Fehler! Eine eigentlich einfache Rechnung! Aber man sollte auch an einigen User nicht zuviel Erwartungen stecken!

Aber nochmal zu Telekom und AOL!
Ich wäre gegen einen Zusammenschluß von AOL & T-Online.
Nicht bloß das dann "Alles schlechter wird", ich hab auch keine Lust mich von einen Ami-Konzern bespitzeln zu lassen!
Auch wenn es ein großer Deal wäre und sicherlich eine Inovation für die Wirtschaft, aber muß das wirklich sein?
Besser wäre es mehr in DSl zu inverstieren, die Bandbreite zu erhöhen, fast ganz Europa und ein großer Teil der Welt hat schnellere Intenetverbindungen als Deutschland!
Und auch ein bißchen die Preise senken würde sicherlich nicht schlecht tun!
Und auch nicht solche Foppangebote wie Arcor oder 1&1!
Mit dem Verkohletarif DSL 500 für nur 4,95€ oder so ähnlich!
Mal nachdenken ...... wie schnell sind die 500 MB weg (Chatten, Email, Surfen, Systemupdate, und sonstige Updates, usw.. ), denn dann wirds richtig teuer!
Sollte die Telekom wirklich mit AOL zusammenkommen, muß ich wohl über einen Providerwechsel nachdenken! AOL kommt mir nicht in Haus! BASTA!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles