Bald neue Prozessoren von AMD und Intel

Hardware Neuer Opteron in Sicht mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
18 MB Level 3 Cache.... WOW
 
Der Itanium muss vom Level 3 Cache leben -> Andreas Stiller CT

Den Opteron haben wir im Einsatz, ich würde ihm den Vorzug vor (kastrierten) AMD64 Systemen geben, nur -> Preisfaktor !!!

Als Serverprozessor: 1+
Als Workstationprozessor: 2+
 
Die Frage ist nur ob 18MB L3 Cache auch viel Leistung bringen!!??
Ob Intel damit AMD an Leistung übertreffen kann??!!
 
Antwort auf den Kommentar von naumann0800
Auf jeden Fall im Preis. Ich möchte nicht wissen, wie groß der Kern bei 18MB L3-Cache sein muß...groß genug für viele, viele tausend US-$.
 
Antwort auf den Kommentar von naumann0800 In wiefern übertrifft? Ohne gleich einen Krieg vom Zaun zu brechen, aber der Itanium II mit 18MB L3 Cache und die Modelle von AMD spielen in zwei verschiedenen Ligen. AMD spielt in der Liga in der es um Hochverfügbarkeit geht leider noch keine nennenswerte Rolle - hier hat nunmal Intel das sagen. Und mir wäre auch ein langsamerer Intelprozessor lieber als ein AMD der doppelt so schnell ist, aber auch nur geringfügig instabiler.

Ich hoffe, dass AMD in diesem Sektor irgendwann mal Fuss fassen kann, alleine damit die Preise für die Serven sinken. Obwohl die Prozessoren in den Kisten nicht so den Preis ausmachen :)>
 
Seit wann sind die Amd Instabil?

Blue
 
Antwort auf den Kommentar von bluerock
Ich sage nicht, dass AMD Prozessoren generell instabil sind. Möglicherweise liegt es daran, dass Xeon und Itanium generell mit niedriegerem Takt unter das Volk kommen als sie verkraften. Sie bringen dann nicht die maximal mögliche Leistung, laufen aber mit Sicherheit länger stabil, als ein Prozessor der an seiner Leistungsgrenze arbeitet.

Xeon und Itanium werden mit Athlon XP und 64 erst dann vergleichbar, wenn ich auch dort Systeme habe gleiche Features bieten, wie Austausch sämtlicher Komponenten (ausser CPU und Motherboard :) ) im laufenden Betrieb.

Und nochmal .. ich will AMD nicht schlechtmachen, nur spielen sie noch nicht mit den Top-Prozessoren von Intel einer Liga. Ich selbst habe ja in 4 Systemen zu Hause AMDs, vom K2-350 bis Athlon XP, weil mir Intel nicht das Preis-leistungsverhälnis bietet. Im Serverbereich werde ich aber trotzdem wohl noch länger zu Intel keine wirkliche Alternative haben. Aber mal schauen was die nächsten Jahre so aus Dresden kommt.
 
Wann fällt denn schon mal ein Rechner wegen einer defekten CPU aus?! Was Intel auszeichnet, sind die (kosten-) intensiven Tests des Server-CPU-Layouts auf Fehlerfreiheit bzw. die ausführliche Dokumentation von Fehlern und Workarounds. Das umfaßt auch korrekten Multiprozessor-Betrieb. Davon hängt Server-Sicherheit ab - niemand will nämlich falsche oder korrupte Daten vom Server.
 
Von instabil merke ich bei AMD nichts!!!!!!!!

Habe selber einen AMD Duron 1600@2200 Mhz!!!

Selbst wenn sie ein BISSCHEN instabiler sein SOLLTEN, sind AMD Prozzi's wesendlich günstiger als Intel Prozzi's und wer soll 18MB L3 Cache schon bezahlen können????!!!!!????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links