XBox: Microsoft als Chip-Designer?

Hardware Microsoft will bei der Entwicklung von Technologien für die kommende Xbox-Generation mehr Kompetenzen. Der Konzern gab in der letzten Woche mit IBM, SiS und Ati die drei Industrie-Partner für die kommende Next-Generation-Konsole bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was spricht dagegen?
ich finde es gut das man versucht, den mod-chip usern, die ihre raubkopien zoggen wollen es so schwer wie möglich zu machen.
schließlich hängt am verkauf von software auch der erfolg der konsole selbst.
ich freu mich auf das neue ding.
auch wenn noch sehr viel zeit ins land gehen wird.
aber auf xbox live möchte ich jedenfalls nich mehr verzichten.
 
"wird dafür sorgen, dass sich aus der Konsole nicht ohne Probleme ein PC machen lässt" ... schön doof sind se ja nun doch. Das ist ja als wenn VW nen Passat verkauft und sagt, "aber wehe du machst da nen taxi draus" ... für mich nicht nachvollziehbar. Aber sollen se machen, ich brauch eh keine xbox ...
 
Microsoft rulez!
 
Nintendo rulezz! :)
 
Antwort auf den Kommentar von thepoc
Atari rulez :)
 
CHIP... Monitor... Rohlingen... Digitalkamera... so weiter! Ich sehe irgendwie Konkurrenz (gegen) an gigantische Firma. Mal sehen!?!
 
IBM Prozesoren ? das sind doch PPC CPUs wie sie in Macs verwendet werden oder mal sehen wie lange es dauert bis man da MacOS darauf zum laufen bekommt
 
bitte nicht MacOS
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich