Fedora Core1 Linux - Viele Screenshots

Linux Sehen Sie Screenshots von Fedora Core1, einer brandneuen Linux-Distribution. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm sieht für mich genau wie redhat aus...nuja mal schaun wie sich das ganze entwickelt :)
 
tjaja - so will sich also RH aus dem beginnenden Massengeschäft mit Linux elegant raushebeln und schnell mal neues Futter in die Manege der "Community" werfen. Nach dem Motto: Ok Leute, hier ist ein neues Spielzeug für Euch... Ihr entwickelt kostenlos weiter, wir kümmern uns ums Business und machen Geld mit den großen Sachen. Das klappt vielleicht überm großen Teich,wo sich die Leute für jede gute amerikanische Idee vor den Karren spannen lassen.
In Europa gilt doch eher: Wir sind doch nicht blöd! SUSE zeigt, wie's fairer funktioniert -gleich zweigleisig fahren mit Personal&Professional Edition und Support durch die Firma für Alle. Klasse.
 
Antwort auf den Kommentar von puterfuzzi ....... Auszug aus den Garantiebedingungen der Firma SuSE: "Haftungsausschluss.
Das vorliegende SuSE Linux Produkt ist im wesentlichen eine Zusammenstellung freier Software, die von den Autoren ohne Kosten lizenziert wird. Sofern in der Lizenz der einzelnen Softwarepakete nicht abweichend angegeben, gilt folgender Haftungsausschluss: SuSE übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für das Programm, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Sofern nicht anderweitig schriftlich bestätigt, stellen die Copyright-Inhaber und/oder Dritte das Programm so zur Verfügung, ?wie es ist" ohne irgendeine Gewährleistung, weder ausdrücklich noch implizit, einschließlich -aber nicht begrenzt auf - Marktreife oder Verwendbarkeit für einen bestimmten Zweck. Das volle Risiko bezüglich Qualität und Leistungsfähigkeit des Programms liegt bei Ihnen. Sollte sich das Programm als fehlerhaft herausstellen, liegen die Kosten für notwendigen Service, Reparatur oder Korrektur bei Ihnen.
In keinem Fall, außer wenn durch geltendes Recht gefordert oder schriftlich zugesichert, ist irgendein Copyright-Inhaber oder irgendein Dritter, der das Programm wie in der Lizenz erlaubt modifiziert oder verbreitet hat. Ihnen gegenüber für irgendwelche Schäden haftbar, einschließlich jeglicher allgemeiner oder spezieller Schäden, Schäden durch Seiteneffekte (Nebenwirkungen) oder Folgeschäden, die aus der Benutzung des Programms oder der Unbenutzbarkeit des Programms folgen (einschließlich - aber nicht beschränkt auf - Datenverluste, fehlerhafte Verarbeitung von Daten, Verluste, die von Ihnen oder anderen getragen werden müssen, oder dem Unvermögen des Programms, mit irgendeinem anderen Programm zusammenzuarbeiten), selbst wenn ein Copyright-Inhaber oder Dritter über die Möglichkeit solcher Schäden unterrichtet worden war." ...... Soviel zum Thema fairer Service. Nichts für ungut, ich arbeite selber mit SuSE, von der Professional 9 über den Office Server bis hin zum Enterpriseserver, aber in vielen Fällen steht man auch bei SuSE allein da. Zum Glück gibt es aber Newsgroups ....
 
Hab für mein RedHat Linux 9 Prof 200€ bezahlt, ich bleib lieber dabei :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen