Microsoft mit Chip für Windows-Rechteverwaltung

Microsoft Microsoft entwickelt zusammen mit Rainbow Technologies ein Hardware-Modul für die neuen "Windows Rights Management"-Services. Das Gerät soll es etwa Firmen erlauben, Daten auch ohne Internet-Anbindung vor Missbrauch zu schützen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Das Gerät soll es etwa Firmen erlauben, Daten auch ohne Internet-Anbindung vor Missbrauch zu schützen."

Hehe, das klingt ja beinahe so als wäre das Internet die ultimative Lösung, um seine Daten vor Missbrauch zu schützen :-)
 
hehe, jo wahrscheinlich :D
 
Ich glaube auch das netz is ja auchso sicher *LOL*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen