Xbox: IBM-Prozessoren für neue Microsoft-Konsole

PC-Spiele Die nächste Microsoft-Konsole wird IBM mit Prozessoren und Chipsätzen bestücken. Die Hersteller kündigen jetzt an, bei der Hardware-Entwicklung des Xbox-Nachfolgers kooperieren zu wollen. Dazu hat Microsoft auch ein Lizenz-Abkommen mit IBM ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm, das heißt doch bestimmt, daß X-Box 1-Spiele nicht zur mehr X-Box 2 kompatibel.
 
mmh... und da IBM gerade mit Sony an der PS3 bastelt und mit Nintendo am GC-2... das wird lustig... UND Microsoft hat sich SIS noch ins Lager geholt für die XBOX2 (lt. heise)
 
und ja... Zitat Heise Forum "Wenn wirklich die Xbox2 eine CPU verwendet, die nicht x86 kompatible ist, dann macht M$ die Xbox2 obsolet, bevor sie herauskommt.
Denn der Vorteil der alten/aktuellen Xbox ist, dass der portierungsaufwand
von normalen Windoofspielen sehr gering ist. Bei der Xbox2 wird das deutlich aufwändiger. Und die Spielehersteller wollen bestimmt nicht noch
eine Plattform unterstützen.."
 
ähm, also für mich sieht das eher umgekehrt aus. on er X-Box nach Windoof portieren... ach ja, was heißt 'obsolent'? *dummfrag* ... aber wenn, hol ich mir eh ne ps2
 
obsolet: ungebraeuchlich, ueberholt, veraltet
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich