Google lehnt Übernahmeangebot von Microsoft ab

Wirtschaft & Firmen Nachdem in den letzten Tagen bekannt wurde, dass Microsoft an der beliebten Suchmaschine Google interessiert ist, sprach sich der Google-Gründer nun offiziell gegen eine Übernahme aus. Stattdessen wolle man Aktien im Wert von 2 Milliarden US-Dollar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das is gut *gG* besser als wenn M$ das kauft *g*
 
Ein Wunder ist geschehen... wir sind gerettet ... hat mir echt Sorgen bereitet das Google von MS übernommen wird.
 
Puh... *Schweiß von Stirn wisch*... nochmal Glück gehabt...
 
Antwort auf den Kommentar von Stormbreaker das sind doch nur Börsenmanipulationen. Wenn Billy sich das vorgenommen hat, dann klappt das auch - leider hat er zuviel Geld.
 
Wenn Billy da seine Pfoten erst drinne hätte, wäre bei der Suche der "Puter" abgestürzt, hätte Bluescreens oder sonstwas gemacht *gbg*
 
Joooo, mal ne gute news....echt mal, MS hätte vielleicht irgendwelche Spyware in die Suchoption eingebaut. Bin aber mal gespannt was so ne Aktie kostet *hammwill* :D
 
Was für ein Schwachsinn. Überlegt mal in welchen Produkten Spyware vorhanden ist - Kazaa, Donkey usw. Wo ist denn Spyware in Microsoft Produkten? Und dann noch diese Doppelmoral - die meisten von Euch sitzen vor einer Windows-Kiste mit Office und allem Zipp und Zapp, aber Hauptsache gegen Microsoft wettern. Und die Linux-Distros, die es da draussen gibt passen sich immer mehr an Microsoft an, da sie gemerkt haben, dass niemand dieses alternative Rumgebrabbel braucht und diese Leute auch endlich Geld verdienen möchten. Glaubt Ihr echt, dass die euch perfekte Systeme für lau anbieten? Ich will damit nicht sagen, dass eine Übernahme gut gewesen wäre, aber ich könnte darin auch keine Gefahr erkennen - im Gegenteil. Vielleicht hätte Microsoft die Internetsuche aus Windows über Google geregelt und das hätte mich sehr gefreut.
 
Antwort auf den Kommentar von Lidschi
Denk bloß an Produktaktivierung, den neugierigen WMP, dem rudimentären Passport Service, der lediglich dazu dient Benutzerdaten zu sammeln, und diese ggf. zu verkaufen.
Umsonst ist ein Tool wie xpantispy nicht gechrieben worden.

Es ist immer ein Risiko, wenn solche Riesenkonzerne wie MS gut funktionierende Unternehmen aufkaufen.

Sieh dir an, was AOL mit ICQ angestellt hat. :-)
 
Please don't feed the Trolls!
 
Antwort auf den Kommentar von Lidschi: Sehr guter Beitrag. Ich denke die wenigsten wissen wie Google funktioniert und verlassen sich auf ihre Suchtreffer. Wenn der Deal geklappt haette haetten wir bald ein MSN2 mit noch mehr vergekauter Kacke bekommen. Viva la Marktwirtschaft ...
 
Also mit was genau verdienen die eigentlich Ihre Kohle ?
Ich hab höchstens mal n paar Werbelinks rechts auf der Ergebnisseite gesehen mehr war´s aber auch nich...
 
Antwort auf den Kommentar von Doomer: Ich glaub primär mit dem Verkauf der "obersten Slots/Ergebnisse". Dass also wenn du z.B: Siemens eingibst, zuerst auch die offizielle Siemens-Homepage kommt und nicht erst 500 andere Seiten, die den Begriff verwenden. Zudem gibts rechts immer "Sonderslots" als Suchergebnisse, die auch Geld kosten.
 
@Lidschi.. ne danke, MS frisst alles und jeden.
 
Das ist schon richtig was ihr sagt. Aber ich lehne diese Doppelmoral ab. Einige haben einfach nur "naive" Gründe, um gegen Microsoft zu opponieren. Das ist dumm und diese Leute denken nicht nach. Microsoft handelt betriebswirrtschaftlich genau so, wie ein Global Player (mit Monopolstellung) handeln sollte. Und das ist in Ordnung so, denn so ist das Business. Und für die weniger Denkenden: Ihr beschwert Euch doch auch nicht, wenn eine McDonalds-Filiale in Eurer Stadt aufmacht und die gute alte Pommesbude 200m weiter 4 Wochen später dicht macht.
 
Antwort auf den Kommentar von Lidschi
bzgl spyware in msprodukten...
schon mal was von alexa gehört ¿
zeichnet dein surferbenmutzerverhalten auf
sagt dir Senden oder Nicht senden was ?
dann hört man ja so, dass M$ selbst junkmails in die welt gesetzt hat, dass es der outlook 2003 sie blocken kann (was andere mailclients schon seit 10³ jahren können)...
 
Antwort auf den Kommentar von Lidschi Monopol ist schon ein gutes Stichwort, denn darunter leiden im Endeffekt wir, die PC Nutzer.
Und in Ordnung ist es bestimmt nicht seine Monopolstellung so auszunutzen wie MS es tut. Kleine Firmen, die zur Konkurenz werden könnten kauft man dann eben schnell auf, und lässt sie verschwinden.

Findest Du es in Ordnung, das Outlook Express, und die ganzen anderen MS Programme sich nicht deinstallieren lassen?
Nur um ein Bsp. zu nennen.
 
was hätte ms wohl mit ggogle gemacht??? mhhhhh
also, ich schätz ma:
1)Google nur noch mit IExplorer 5 oder höher nutzbar
2)Nur mit Passport-Account zugriff auf erweiterte Suchoptionen
3)Anti-MS Seiten (zb.: www.mslinux.com) werden komplett aus den DBs gelöscht
4)Wer nach Filesharing Tool o. Ä. sucht wird erstmal geloggt, hat der dann auch noch seinen Passport Account mit echtem Namen registriert, dann Anzeige
__- bleibt nur eins zu sagen: INDEPENDENT GOOGLE 4 EVER
 
Antwort auf den Kommentar von Lidschi Denk mal an die Produktaktivierung und die TCPA Chips !
Wenn du wüstestwas Bill Gates WIRKLICH will würdest du nicht so ein
mist schreiben!!!
 
Antwort auf den Kommentar von freestyler

Mann,mann TCPA ist noch in der Mache und es wird Panik geschürt von einer Sache die noch nicht wirklich spruchreif ist. Und bis TCPA den Massenmarkt erreicht wird noch viel Wasser den Rhein runterfliessen. Wenn man eine legale Win-Lizenz hat, braucht man auch die Produktaktvierung nicht zu fürchten. Aber anscheinend arbeiten die meisten mit Raubkopien :-)
 
Und Du glaubst zu wissen, was Bill Gates denkt? Denk nach bevor Du schreibst - der Sinn in deinen Beiträgen kommt dann irgendwann von alleine.
 
Antwort auf den Kommentar von freestyler: jeder beitrag den ich bisher von dir gelesen habe ist negativ. kannst du auch anders oder musst du immer mit dreck schmeissen?
 
Ich glaub nicht das sich Microsoft damit zufrieden gibt. Vielleicht werden sie es mit einer feindlichen Übernahme versuchen. Das letzte Wort ist da bestimmt noch nicht gesprochen.

P.S. Alle NachHauseTelefonier-Programme in WinXP lassen sich abschalten, entweder in der Registrierung oder mit XPAntispy.
 
Was will MS mit google ?
PS: XP CLean is besser als antispy !!! saugen saugen saugen . . .
 
Antwort auf den Kommentar von schoko toll toll jetzt musst du mir schon sagen was ich machen soll *fg*
 
Ich schätz aber mal das sich MS damit nicht zufrieden stellt! da is was was sie haben wollen!!!
 
Was glaubt Ihr eigentlich, was die mit Euren Daten machen? Das ist mir so schei..egal, was Microsoft sammelt und was nicht. Wenn die erfahren, dass ich oft auf Winfuture bin - vielleicht steht dann auch hier bald eine feindliche Übernahme an? Und wenn ihr Angst habt, dass Sie rausbekommen, dass ihr illegale Kopien besitzt - hoppla - wer ist denn dann der Böse? Um noch ein Beispiel anzuführen. Wenn sich Outlook Express nicht deinstallieren lässt - wtf - wen kümmerts? Wenn ich ein Game installiere und es wieder deinstalliere - habt ihr mal nach dlls oder in die Registry geschaut? Aber dafür startet ihr doch auch nicht gleich eine Lichterkette, oder doch?
 
also das finde ich super das die dagegen sind! MS will ja alles haben und so sieht man das nicht alle nach ihrer Pfeife tanzen!! Google soll einafch die meinung haltung und sich durch MS nicht kleine kriegen!!!
 
Also ich kann Lidschi nur zustimmen! was manche Leute hier für nen Blödsinn verzapfen ist echt nicht schön! Glauben Sie kennen sich aus und können von der hohen Kante herab reden, aber auskennen tun sich sich überhaupt nicht! Bitte Leute wenn Ihr keine Ahnung habt von was Ihr da sprecht, lasst es bitte lieber sein!!!
 
Fakt ist doch, dass keiner so richtig weiß was ms mit alexa usw. will und deshalb stört es einige auch. ich registriere mein orginal spiel auch nicht über inet (grundsätzlich nicht) und genauso xp nicht. und leute die hier gegen ms wittern sollten wirklich mal überlegen was für ein os sie drauf haben! andererseits möchte ich nicht, auch wenn ich nichts zu verbergen habe, dass mein surfverhalten aufgezeichnet wird, weil dass niemanden etwas angeht.
 
RICHTIG !!!
dem billyboy sollte jemand mal das DATENSCHUTZGESETZ zeigen !
wehn geht das an was ich wo wann und warum im internet mach¿
solange es keine terroristischen verschwörungen oder kinderpornoscheiße is geht das eigendlich niemanden etwas an !
aber das schein wohl in der mentaliotät der amis zu liegen ... siehe einreise gesetz blabla... [paranoia]
 
"Laut Schätzungen einiger Investmentbanken ist Google derzeit zwischen 15 und 25 Milliarden US-Dollar wert."

Wieder so eine Aktienseifenblase. Google ist nie und nimmer so viel Geld wert. Aber wer meint, er muss überteuerte Aktien kaufen, soll ruhig auf die Nase fallen. Diese Gesellschaft wird an ihrer Geldgeilheit verrotten.
 
@Lidschi: Ich muß dir wirklich recht geben. Egal wo der Name Microsoft auftaucht. Es gibt immer welche die sofort irgendwelchen Mist schreiben müssen. Ich benutze Windows und auch Office von MS. Und ich bin zufrieden. Wenn sich nur diejenigen über MS beschweren würden, die keine SW von denen auf dem Rechner haben, würde vielleicht auch mal etwas g'scheites hier drin stehen und nicht jeden Tag das selbe Mist.
 
Antwort auf den Kommentar von wenkman AMEN
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.