nVidia Detonator wird zu nVidia Forceware

Treiber ...und Raider heißt jetzt Twix! Wie nVidia bekannt gab, hat der Detonator ausgedient. Die neuen Treiber heißen ab sofort "Forceware". Grund hierfür ist der neue Echtzeit-Compiler. Diese neue Komponente sortiert DirectX-Befehle optimal für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ob das wirklich mehr leistung bringt?!?!?!??????
 
ja da sind wir ja mal gespannt,werd ihn nachher gleich mal austesten..
 
Kannst du ja auf dem laufenden halten :)
 
"Grund hierfür ist der neue Echtzeit-Compiler. Diese neue Komponente sortiert DirectX-Befehle optimal für Nvidia-Karten und steigert so die Grafikkarten-Leistung unter dieser Schnittstelle."

Wie darf man das verstehen ?
 
Ich denke, dass der Compiler die Befehle, welche von der DirectX-Schnittstelle kommen, besser für den Grafikprozessor aufbereitet und dieser somit schneller seine Arbeit verrichten kann.
Falls ich damit falsch liege, kann mich ja jemand des Besseren belehren.
 
Seit dem 43.45 verlieren die Nvidia Treiber auf nicht FX-Karten immer mehr an Leistung,ohne daß die Bildqualität immens gesteigert wurde.Mittlerweile bin ich mit dem selben System ( MSI GF 4400@305/650) von 13500( 43.45 Omega ) auf 12500 ( 52,16 )herunter.Wie gesagt kontinuierlich.Bei den FX Karten soll es wohl Leistungssteigerung gegeben haben.Ich finde Nvidia hat das mit Absicht gemacht um eben mehr FX karten abzusetzen,nicht nur wegen der DirectX9 Unterstützung.Jetzt noch den Treiber umbennen damit der letzte Dau getäuscht wird.Meine nächste GK wird ne Ati sein!!
 
Besser: Coolerer Name (??), mehr nich.
 
Ich denke, dass der Compiler die Befehle, welche von der DirectX-Schnittstelle kommen, besser für den Grafikprozessor aufbereitet und dieser somit schneller seine Arbeit verrichten kann.
Falls ich damit falsch liege, kann mich ja jemand des Besseren belehren.
 
ich habe grosse probleme mit dem Nvidia Detonator 52.16
z.b. in quake3 und aktiviertem punkbuster dauert es keine 3-4min und das bild friert ein

mit den älteren treibern 45.23 die ich dann wieder drüberinstalliert habe sind absolut keine probleme mehr festzustellen
kann das einer bestätigen?

os: winxp + alle updates
board: nforce2 nf-s rev2 von abit
grafikkarte: geforce4600
 
@alle welchen Treiber solte mann denn benutzen bei einer
Geforce Ti4400 wenn mann gute Geschwindigkeit und Grafik
haben will ?
 
@Rico - das kann man leider nich so allgemein sagen. je nach system (also verschiedene zusammenstellung unterschiedlicher komponenten) erreichen die Treiber unterschiedlich Ergebnisse. Prinzipiell kann man lediglich sagen, daß neue Treiber immer die Leistung von den aktuellen Karten optimieren. MEISST leidet darunter die Performance bei älteren Karten, allerdings empfiehltn sich immer ein aktueller Treiber wegen der Kompabilität zu neuen Spielen.
 
Antwort auf den Kommentar von Rico

Die Omegatreiber sind imho die besten was Qualität und Speed angeht.Zwecks Kompatibilität können es auch die neuesten,auf den 45.23 basierenden sein.Der 43.45 von Omega war dagegen der schnellste.
 
Ich hab immer noch den 44.71 drauf und damit keine Probleme...
 
hab den 44.65 drauf...hab ne albatron ti4680P turbo
 
Meiner Meinung nach bringt der neue 50er Detonator oder eben die 50er Forceware schon Verbesserungen bezüglich Bildqualität und Geschwindigkeit.
Aber denke ich, das die Umbenennung des Treibers nur wegen dem unglaublich "toll" klingenden Catalyst betrieben wird. Der klingt einfach katalysierender und da muss man eben etwas mächtig treibendes entgegensetzen. Bis dennchen OTB
 
Also jetzt mal meine bescheidene Meinung. Ich besitze eine Geforce 4 Ti 4200 - also alles andere als die eigentliche "Zielgruppe" dieses Treibers. Ich halte auch nichts von Benchmarks - somit werdet ihr keine Zahlen hören. Trotzdem: ich hab vorher den Detonator 45.24 - sowohl den Standardtreiber als auch Rika's optimierten THAW (der deutlich besser war). Trotzdem habe ich mir gestern den ersten 50.xx-er gezogen (den offiziellen 52.16) und war überrascht. Klar liest man überall was vom "verändertem trilinearen Filter" und wie schlecht das doch für die User sei. Fakt ist aber, ich sehe optisch keinen Unterschied und meine Games laufen - gerade in den höheren Auflösungen - wesentlich flüssiger. Getestet: Morrowind, JK 3, Gothic 2. Mich interessieren keine Benchmarks oder was der Hersteller an dem Treiber verändert hat - mich interessiert, was am Ende für mich dabei rauskommt - und das ist ein flüssigeres spielen mit mehr FPS bei mindestens gleicher Bildqualität - und das selbst bei meiner alten Ti 4200.
 
Halo und einige Benchmarks laufen auf meiner TI4400 nu auch etwas besser :) Anscheinend hat NVidia sich bei dem Treiber mal etwas mühe gegeben :P Mit dem Treiber erreich ich sogar mehr FPS als auf dem letzten Omega :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links