Nokia N-Gage im Test bei Chip.de

Telefonie Mit dem N-Gage bringt Nokia das erste Spiele-Handy, das diesen Namen auch verdient. Was die Handy- und Spielefunktionen taugen erfahren Sie im Test. Dabei wird auf die Ausstattung und Bedienbarkeit eingegangen. Einige Bilder runden den Artikel ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Preis schein ok zu sein , ca 250€ bei Ebay.

bei interesse , habe gesehen , man kann das Handy auch mieten.

Viel Spass beim Spielen während des Telefonierens :)
 
btw: das "handy" *hust* ist im Moment der Flop in GB .... in der ersten Woche gerade mal 500 Stück verkauft.
 
wer braucht sowas auch?? ich find schon sämtliche konsolen unnötig und spieln aufm handy ebenfalls...!! da will ich sowas doch nich auch noch kombinieren!!
 
Also ich hab das Ding im Media Markt probespielen wollen: "Out of Memory" Also, wenn das beim Gameboy passieren würde.... Das erinnert mich an die Vorführgeräte von der XBOX, die sind auch so oft abgestürst und hängen geblieben. Als Spiel war Tony Hawk 3 installiert. Man merkt gleich am Anfang, dass die Ladezeiten nerven genauso wie das viel zu kleine Display. Die Akkulaufzeit soll auch nicht mit dem eines GameBoy (was auch immer) mithalten können, so daß sich das Ding nicht lohnt zu kaufen, wenn man es wegen den Spielen machen wollte....
Vielleicht ja bei einem N-GAGE² Nokia!
 
Antwort auf den Kommentar von yagee
Da sieht man gleich, zu welcher Klasse das N-Gage gehört. :D *fiessein* Ich kann Kombigeräte nicht ab und der/die/das (?) N-Gage ist auch noch total billig verarbeitet.
 
Na ja, es mag Leute geben, denen eben ein popliges Handy zu wenig ist. Zum Beispiel jene, die NICHT den ganzen Tag SMS`sen oder dümmliches Gelaber via Handy abhalten müssen. Ich hab mir so ein Teil zugelegt und find`s o.k. Auch den MP3 Player kann man mit ein paar ordentlichen Ohrstöpseln ganz gut gebrauchen. Und zur Verarbeitung : Da gibt`s ( gerade von Nokia ! ) erhablich schlechtere Sachen ( denke da gerade an dieses letzte " Kamera-Handy " ! ). Also, ich bin der Meinung, lieber nen NGAGE als so ein Teil mit Kamera, denn das ist einfach NUR albern. greez
 
Ich hab des 3650 und ich hab meine ganzen Urlaubsbilder damit gemacht, Probleme hab ich damit keine. N-Gage ist ja 3650 ohne Kamera und IrDA, dafür mit USB
 
Finde das Nokia N-Gage auch ein bisschen komisch, wozu brauch man so etwas. Wenn ich ein Handy brauche, dann brauch es bloß SMS verschicken können und ich möchte damit telefonieren, alles andere ist unwichtig. Darum hab ich immernoch mein nettes Nokia 6110 :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check