Unreal-Engine steht zum Download bereit

PC-Spiele Die beliebte Unreal-Engine von Epic steht seit heute zum Download bereit. Für nicht-kommerzielle Zwecke ist sie kostenlos. Wer Interesse daran hat, findet sie im Unreal Developer Network. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bevor sich hier jemand falsche Hoffnungen macht, es handelt sich nicht um eine Version der UnrealEngine, mit der es möglich ist, Games irgendeiner Art zu erstellen. Viel mehr ist diese Runtime dazu gedacht, nichtkommerzielle Non-Gaming-Projekte mit der Unreal2-Engine zu realisieren :)
 
Schade, ich habe mich schon am Games Himmel gesehen :P
 
hö? erklär ma den unterschied, bitte
 
Der Unterschied ist, dass Du mit der Runtime nur bspw. Dinge für wissenschaftliche Berechnungen machen kannst (wie das die TU Berlin mal mit der RtCW/Q3TA-Engine getan hat), da alles was auch nur ein bissel mit Gaming zu tun hatte entfernt wurde.
Desweiteren ist zusätzlich nur UnrealEd und der UnrealScript-Compiler beigelegt, hatte gehofft, dass da bissel Sourcecode mit dabei is, aber sch... war's ... :(
 
Was will man schon mit dieser veralteten Engine?

Ich versteh den ganzen Hype um das Teil nicht.
Lahmt ohne Ende und veraltete Features.

Typisch hardcore C++

 
Was will man schon mit dieser veralteten Engine?

Ich versteh den ganzen Hype um das Teil nicht.
Lahmt ohne Ende und veraltete Features.

Typisch hardcore C++

 
Ja, aber was gibt es zur Zeit besseres in momentan erhältlichen Spielen?
 
Finde die Unreal Engine ist einer der besten die auf dem Markt sind.
 
z.B. die S.t.a.l.k.e.r Engine mit fast 20M Polygonen
pro Sekunde, immenser Weitsicht, geniale Shader.

Dagegen wirkt die Unreal Engine mit 5M Polygonen
pro Sekunde wie ein müder Witz.
 
Antwort auf den Kommentar von MacGyver

Hast Du die S.A.L.K.E.R.-Engine schon in Bewegung gesehen? Soweit ich weiss ist Stalker bisher auch nichts anderes, als eine Tech-Demo und auf dem Papier hat schon so manche Engine von sich mehr behauptet als tatsächlich gehalten.
Wo bringt die den die 20M Polygone? auf m G5?

Ich würde lieber immer erst mal das Endresultat abwarten, anstatt Lobgesänge auf Pressemitteilungen anzustimmen.
 
Super Klasse MacGyver!
Wie kannst du ein Spiel vergleichen, dass noch nichtmal auf dem Markt ist? *andenkopffasst*. Lese nochmal den Beitrag von "DerBaer" durch und lass ihn dir im Kopf zergehen. Glaubst du etwa, dass Epic bei der Engine Entwicklung stehen bleibt? Wer weiss, vielleicht hat Epic dann eine stark aufwendigere Engine am Entwickeln, als die von S.t.a.l.k.e.r, wenn es erscheint! Aber das ist für das Thema irrelevant. Ansonsten kann ich triple nur zustimmen. Was besseres im Grafischen und Feature mäßigen gibt es _noch_ nicht, ausser der Aquanox "Krass" Engine.
 
Ich hab das S.t.a.l.k.e.r auf der GC gesehen. Das war kein
Techdemo, es war spielbar. Enorme Sichtweite, extra viel
Polygone.

@ceitrix: Das mit Aquanox meinst Du doch nicht etwa ernst?
Die hängen technisch um Jahre hinterher: kein Ragdoll,
ein simples Animationssystem. ein spärliches Kollisionsystem
und Physiksystem und polygondurchsatzmässig auch im
unteren Bereich (schau Dir mal Auqamark3 an).
Ein paar Uboote rumschwirren lassen, das ist ja wohl nicht
Hightech. Und von der Grafik her wird einem nicht viel Abwechslung
geboten.

Das soll jetzt kein Flaming sein, mir geht nur dieser Hype,
wo nicht viel dahinter steckt aufem Sack. bei Aquanox
damals war dieser Hype schon fast peinlich.

 
Antwort auf den Kommentar von MacGyver : hey MacGayver, man muss nicht übertreiben, dass die Jahre hinterher hinken: Du vergleichst wohl gerne Engines die noch nicht auf dem Markt sind, oder? Es kommt auch nicht immer auf die Roh-Leistung an, sondern eher wie man die vorhandene Mittel einsetzt. Doom3 _wird_ auch nicht viele polygone haben, machen das aber durch massive Schatten effekte mehr als gut, hinterlässt auch einen beeindruckenden Eindruck.

Achja, wenn du Stalker jetzt schon so toll findest, was sagst du denn zu der Physik von Stalker? Die ist lächerlich. Schonmal die Pumpgun gesehen? Der Typ trifft einen Gegner mit einem Schuss aus einer Entfernung von ca. 100. Das ist doch völlig unrealistisch! Jeder weiss, dass Pumpguns auf weite entfernung extrem streuen. Von der Physik im Auto mal ganz zu schweigen. Stalker wird nur Grafisch vielleicht neue maßstäbe setzen, aber nicht in der Physik. Jetzt kannst du nochmal "Hightech" sagen.
 
Settingbedingt gibt es bei Aquanox Einschränkungen - es spielt nunmal unter Wasser. Ich bin mal gespannt auf Spellforce - das Spiel an sich interessiert mich nicht die Bohne, aber wie es aussieht bin ich mal gespannt . Wirklich überzeugt haben mich die bisherigen Shots noch nicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen