Windows XP Service Pack 2 doch noch im Dezember?

Windows Eigentlich sollte das Windows XP Service Pack 2 erst im Jahr 2004 veröffentlicht werden. Richard Kaplan, verantwortlich für Microsoft.com und WindowsUpdate.com, teilte auf dem Citrix iForum in Florida mit, dass es bereits im Dezember zur Verfügung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja ja, aber erst behaupten, mit WinXP würde alles leichter... wie tief enttäuscht müssen wohl die gutglaubigen Dummies von PC-Usern, die Microsoft diesen Schwachsinn geglaubt hatten, wohl gewesen sein, als Blaster an die Tür klopfte...
 
Antwort auf den Kommentar von Rika wer eine astreine MS-Version von XP hatte und immer die Patches upgedatet hat war vor Blaster geschützt. XP ist das beste Windows - es könnte nur noch viel besser sein. Besonders wenn man bedenkt, daß 8.000 Leute da täglich dran arbeieten .............
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Aber genau davon rede ich doch. Wer hatte denn den Blaster-Patch? Nein, erst mal das automatische Update mit XP Antispy ausschalten und sich selbst nicht um's Updaten kümmern. So machen das die DAUs. Und warum ist man standardmäßig als User automatisch Admin? Das ist doch der Wahnsinn.
 
wer's glaubt wird seelig! Ich mache das jetzt seit der DOS-Version Windows 2.0 mit. Ich bin immer noch dabei - weil es nichts Besseres gibt. Leider.
 
@222222 wüsste gerne mal, wo du die Information mit den 8000 Leuten her hast. Jedenfalls sollte Microsoft wirklich statt eines zu frühen Releases etwas mehr Qualität in das SP2 stecken, mal sehen was das wird
 
Ist doch klar das Windows öfter angegriffen wird als andere Bedriebssysteme, weil Windows mehr im umlauf ist als zb. Linux und co!!!ED
 
am besten wäre der 24. dezember als releasedatum, denn wenn du schlimm warst, bekommst du vom weihnachtsmann nicht deinen nigelnagelneuen pc mit linux sondern das ach so grandiose service pack 2 untern baum gelegt. das nenn ich dann ne wirklich schöne BESCHERUNG!
 
Und dann gibts da noch einen ganz einen einfachen Grund: Wer Linux auf seinem Rechner hat, ist meistens bereits ziemlich fortgeschrittener User.
Windows hat jeder Idiot auf seinem Rechner und weiss auch nicht um die Gefahren und Lücken des Systems. Die XP User mit aktuellen Patches, FW und aktuellen Virenkillern hatten eh keine Problem mit dem Wurm
O.K. passiern kanns trotzdem. Aber eher unwahrscheinlich. Hatte den Blaster auch auf einem Rechner. Aber der war über 2 Monate nicht am Netz und ohne FW und aktuelle Patches
 
Antwort auf den Kommentar von pbaumi: Beleidigungen wie (jeder Idiot) kannste für dich behalten.Es ist nicht so helle wie du! ED
 
Antwort auf den Kommentar von pbaumi: Beleidigungen wie (jeder Idiot) kannste für dich behalten.Es ist nicht so helle wie du! ED
 
Antwort auf den Kommentar von pbaumi: Beleidigungen wie (jeder Idiot) kannste für dich behalten.Es ist nicht so helle wie du! ED
 
@edgonzo: ERST überlegen und DANN schreiben! Er hat NICHT geschrieben, dass jeder, der Windows nutzt ein Idiot ist, oder das nur Idioten Windows nutzen, sondern er hat geschrieben, dass jeder Idiot Windows auf dem Rechner hat.. Was soviel bedeutet, dass AUCH Idioten und DAUs Windows auf ihrem Rechner haben, und das diese das Wort PATCH nicht mal kennen.
 
Antwort auf den Kommentar von pbaumi:
Also ich weiß nicht, ob ich der einzige bin dem das auffällt, aber es geht mir langsam aber sicher die Galle über, wenn sich die so genannten "LINUX-GÖTTER" auslassen, was M$ ständig für ein Mist fabriziert.
Klar ist Windows, ganz gleich welches OS nicht 100% perfekt, aber Linux, auch gleich welche Distrib., hat auch seine Macken und ich möchte nicht wissen, wie viele Fehler bisher noch unentdeckt geblieben sind.
Linux ist AUCH NICHT SICHER

rgds
 
jaja Windows ist nicht das Sicherste OS aber mit Longhorn wird alles besser...wird mit AOL 8.0 nicht auch alles besser??
Die haben die haben aktuell XP und das müssen die Sicher machen nicht erst Longhorn und zwar haben die die Chance mit SP 2.0!!!
 
Dem Blaster gewinne ich ein müdes Lächeln ab, ne Portsperre schützt dagegen schon... Das Problem ist das die Sicherheit die Linux mit sich bringt, für Anfänger nicht da ist, da jeder Windows hat, obwohl das für Anfänger was Sicherheitspatches betrifft noch viel problematischer ist, als ein stabil laufendes Linux
 
ich hoffe das SP2 kommt noch dieses Jahr raus,hab langsamm kein bock immer nach dem SP1 die ganzen Patches zu installieren,dadurch wird nur das system "überflutet" und die einzelnen patches sind auch net gerade "gesund" für den pc,wenn man die alle einzent installiert und wenn man solche update packs draufkloppt dann lagt das ganze system ohne ende^^^.dat muss noch dieses jahr rauskommen!! :D
 
an weihnachten das SP2,und 2004 das SP3 usw...,das hört wohl nie auf:(
 
an weihnachten das SP2,und 2004 das SP3 usw...,das hört wohl nie auf:(
 
genauso wie die doppelposts ^^
 
@ TraXX: Kann ja auch sein, daß ich mich irre, bin ja bloß Windoof-Nutzer der nebenbei ein bischen mit Linux experimentiert, aber Suse zum Beispiel veröffentlicht ständig security-updates für die Linux-Distributionen... und davon teilweise mehrere täglich... warum bloss... wahrscheinlich weil es von Hause aus sooo sicher ist :-D http://www.suse.de/de/private/download/updates/82_i386.html
 
Das stimmt vielleicht bis zur nächsten Woche! Nächste Woche heißt es dann wieder 3Q 2004 oder doch noch im November!?!?!? Also ....hm....
 
Ob Linux oder Windows alles gleich nur das eine wird von mehr Leute genutzt . Aber trotzdem liegt der Beweiß auf der Hand das auch Linux NUR schwächen hat ! "Sicherheitsupdate für das susewm Paket: Dieses update behebt eine Sicherheitsschwäche in Zusammenhang mit symbolischen Links, die von einem
lokalen Angreifer zur Erlangung von root-Rechten benutzt werden kann. "

Na und ist doch der selbe Müll wie bei MS nur das wenn ein OS wenige Leute nutzen auch viel weniger Fehler festgestellt werden können . LOL
 
Ich schliesse mich denen an ,denen dass dämliche Win oder Linux ist besser Gebrabbel enorm auf den Senkel geht.Ich vertrete gerne einen anderen Standpunkt. Aber halt nur mit stichhaltigen Argumenten.Ich bin WINFUTURE dankbar für die Informationen.Nur die Kommentare mancher "Knallchargen" sind oft nicht auszuhalten. Hoffentlich ändert sich das bald mal.(Vielleicht bin ich ja zu anspruchsvoll was meine Gesprächspartner angeht.Oder ich bin schlicht zu alt für sowas.)
 
Antwort auf den Kommentar von surfinman
Ich denke damit ist abschließend alles zu diesem Thread gesagt!!!!
@Admin:
Bitte Thread schließen, es wird nicht besser werden - fertig gemotzt über M$ SP2 Spekulationen - Glaubenskrieg Linux vs. Windows die 1024. erfolgreich, ziellos durchgeführt - was soll da noch sinnvolles kommen

- ach ja wir könnten noch über einen neuen Aktivierungsschutz und blacklisted Keys sprechen - man erinnere sich an SP1 wo sogar M$ eine Anleitung ins Netz gestellt hat, wie man den Key ändert da manche (sogar legal bezogene) Versionen versagten - hurra Ihr Admin ich hoffe diese Show wiederholt sich nicht! sonst wird einfach wie bei vielen alten NT System bei SP4 auf weitere Updates verzichtet und gebetet, dass hoffentlich nix passiert -> ich spreche aus eigener Erfahrung.
 
Also egal ob Windows, Linux, BSD etc. es kommt auf die Person an die den Rechner bedient! Wenn man die Sicherheitspatche nicht installiert ist man selbst Schuld und da kann einem ein besseres OS auch nicht helfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.