Shift-Tasten-Trick hat juristische Folgen

Der Kopierschutzspezialist SunnComm hat angekündigt, den Princeton-Studenten John Halderman zu verklagen. Halderman hatte Anfang der Woche auf seiner Website beschrieben, wie sich die Kopierschutztechnik "MediaMax CD3" des Herstellers mittels ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas bescheuertes!!! Irgendwann ists mal soweit, dass man lebenslänglich bekommt, weil man in der Straßenbahn gehustet hat, oder was :-S

 
wartet mal ab bis das Drücken von ALT+F4 unter Strafe gestellt wird.
 
Quelle: chip.de - Wie das Online-Magazin "The Inquirer" meldet, hat sich Sunncomm gegen eine Klage entschieden.

 
Man kann doch generell den Autostart für CDs ausschalten !!! Diese Funktion bietet Windows doch ganz ohne Eingriffe an. Wäre das dann auch strafbar ???
 
äh momnetmal wieso verbietet man nicht gleich die tastatur. was kann dieser mensch dafür wenn dieser kopierschutz fehlerhaft ist!!!!! ausserdem ist diese ewige gewese um den kopierschutz doch sinnlos. ich kaufe mir nur cd´s ohne kopierschutz, jaa diese gibt es noch z.B.
ingrid tu es foutu
 
oder in Holland die internationlen cd's kaufen, wie das Internationale Shania Twain album ohne kopierschutz...
 
wen man so einen beschissenen kopierschutz rausbringt ist man selber schuld.
 
So ein Schwachfug!!! SunComm sollte doch eigentlich froh sein das es solche finfige Leute gibt, die sich die Zeit nehmen Schwachstellen einer/Software/Verfahren/Technologie heraussfinden. Als Entschuldigung schlage ich SunComm vor den Mann einen gut bezahlten Job zu geben. Der Student scheint ja was wirklich auf dem Kasten zu haben. Vor solchen Leuten ziehe ich meinen Hut. :-)
 
Und eines Tages werden die Computer für den privat Haushalt verboten.
So viel Schwachsinn auf einen Haufen habe ich lange nicht mehr gelesen.
Also keine Shift oder sonstige Tasten mehr drücken!!!
 
Dann müssten Sie Microsoft ebenfalls verklagen, schließlich stellen die eine Funktion zur Verfügung den den Autorun abschaltet, also eine Methode (Toll) zum Umgehen des Kopierschutzes
 
Anm: meinte Tool nicht Toll
 
warum verklagen die nicht die tastaturhersteller. denn diese stellen die u.a. die shift-taste zur verfügung. und danach müssen wir für die tastatur eine gema-gebühr bezahlen. schließlich lassen sich dank dieser tastatur ja uhrheberliche sachen kopiert werden. strg+c : strg+v
etc. etc. etc.
 
ruhe deelow, am ende will's noch jemand durchsetzen :p
 
Irgendwann verklagt MS alle die strg+alt+ent drücken um aus dem schlechten Windows zu fliehen *g*
 
Antwort auf den Kommentar von m00n

Wieso schlechtes Windows? Alles eine Sache der Konfiguration. Und mit der Sache hat MS absolut nichts tun. BTW: Ist die Linux-Trollwiese schon voll? *fg*
 
Das ganze dürfte sich schon erlidigt haben ! Im klar text es wird keine klage geben !
http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=192689&tmp=52275
 
ganz klarer Fall MS Windows muss verboten werden, da es sich hierbei ja um ein Programm handelt mit dem man Kpoierschütze umgehen kann :) .....
achja nebenbei wer will den eigtl. entscheinden WAS NUN EIN KOPIERSCHUTZ IST UND WAS NICHT....denn genau danach richtet sich ja nun letztlich die Anwendung der Gesetze....Ich könnte ja auch sagen, das es sich bei dem "Kopierschutz" Programm doch letztlich um ein Serviceprogramm handelt welches ich nicht wahrzunehmen gedenke.
Und eine Autostart -Funktion einer CD zu umgehen ist doch wohl von der CD unabhängig und nicht extra auf eine CD ausgelegt...LÄCHERLICH
 
eigtl. müsste jeder Kopierschutz genau in den Gesetzes festgelgt sein...denn wenn man sagt das ein Kopierschutz verhindern soll das man z.B. eine CD kopieren kann, dann ist es doch spätestens dann kein Kopierschutz mehr wenn man ihn "umgangen" hat denn damit ist der eigentliche SInn des Kopierschutzes doch nicht mehr vorhanden...nur mal so nebenbei als Überlegung
 
eigtl. müsste jeder Kopierschutz genau in den Gesetzes festgelgt sein...denn wenn man sagt das ein Kopierschutz verhindern soll das man z.B. eine CD kopieren kann, dann ist es doch spätestens dann kein Kopierschutz mehr wenn man ihn "umgangen" hat denn damit ist der eigentliche SInn des Kopierschutzes doch nicht mehr vorhanden...nur mal so nebenbei als Überlegung
 
das ist doch kein copierschutz!!
im gegenteil, es startet sich ein programm im hintergrund, welches ich eigendlich garnicht gestartet haben möchte gegen meinen willen.
unter linux würde das programm erst garnicht starten.

was hat auf einer musik cd überhaupt ein windows programm ein blocker zu suchen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen