Sharman Networks verklagt die RIAA

Internet & Webdienste Katz und Maus Spielchen zwischen Sharman Networks, Entwickler der Kazaa Software, und der RIAA: Sharman Networks wirft der RIAA vor, zur Beschaffung der IP Adressen von Usern gegen das Urheberrechte verstoßen zu haben, da man eine unautorisierte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja, das wollte ich hören (lesen)...
 
Das find ich geil!!!
Sharman hat zwar keine Chance gegen die RIAA, aber es ist ein Anfang.
Sollten sich noch mehr beteiligen!
 
Sharman Networks ist wirlich sehr mutig und clever.
 
hrhr das find ich geil :)
 
juhu! wie viele millionen werden sie bekommen?? ich will was abhaben, weil se ja meine ip ausspioniert haben :> (ironie des schicksals)
 
Wer sagt das sie keine Chance haben? Vielleicht habens ja doch eine :)
 
eine chance haben sie auf jeden fall ... was aber dem normalen mp3-sharer nix bringt ... hier geht es nur um das benutzen einer nichtlizenzierten kopie einer software, also dem gleichen verfahren, dasz jeder normale mensch angehaengt bekommt, wenn er sich raubkopierte software installiert ... das hat nichts mit der sharing-szene selbst zu tun ...
 
Das ist doch mal eine SEHR gute Nachricht.

mfg

ronni
 
Mal ne frage: Was kann die RIAA mit der IP anfangen??? Dachte immer man würde durch die IP nicht an die User dran kommen. Wie funktioniert das???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen