Red Hat Linux bekommt einen neuen Namen

Linux Die Linux Distribution von Red Hat, die sich speziell an Heimanwender richtet, soll ab sofort unter dem Namen Fedora Linux vertrieben werden. Das Ganze soll auch nicht mehr im Karton im Laden stehen, sondern ein komplettes Community-Projekt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Red Hat hört sich aber immernoch besser an als Fedora
 
vor allem hat man es immer an dem roten hut erkannt.
Das hatte wenigstens zusammenhang was soll cih denn jetzt sagen wenn cih da nen roten hut sehe und dann steht da fedora :)
 
Fedora klingt irgendwie eher wie eine "Feuchtigkeitsmilcvh" oder nen Namen für ne Schwulen Kneipe oder so *lol* da setzt ich lieber nen "roten Hut" auf *lol*
 
Fedora klingt irgendwie eher wie eine "Feuchtigkeitsmilcvh" oder nen Namen für ne Schwulen Kneipe oder so *lol* da setzt ich lieber nen "roten Hut" auf *lol*
 
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Einsenden von News bei euch nicht so ganz klappt ... habe euch die News schon vor Tagen gesendet. Naja macht nix :)
 
bin wohl der einzige aber red hat find ich ist ein komischer name, okfedora erinnert mich an Feodora oder wie das zeug heisst aber man kann nich alles haben
 
Mir gefällt der Name auch garnicht, schade das jemand in dem Moment an eine Feuchtigkeitslotion gedacht hat :D Fedora war eigentlich eine Schauspielerin.

@Th0r, ja das kennt man von WF.
 
also soweit ich das mitbekommen hab geht es eher weniger um die namens aenderung, sondern um das schon bestehende (eher unbekannte) projekt fedora das rpm packete fuer red hat erstellt hat und wird jetzt von red hat zu einer art debian community distribution aufgebaut. red hat selber bleibt aber fuer unternehmen weiter unter diesem namen taetig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen