Symantec übernimmt PowerQuest

Wirtschaft & Firmen Symantec kündigt die Übernahme des Software-Herstellers PowerQuest an. Nach Zustimmung der PowerQuest-Aktionäre sowie der amerikanischen Aufsichtsbehörde soll die Transaktion Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Mit den PowerQuest-Produkten will ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Quelle und weitere Infos: http://www.golem.de/0309/27598.html
 
ohh maaan ... na hoffentlich verhunzt symantec die PQ programme net so wie ihre eigenen
 
Antwort auf den Kommentar von Hausmeister: Was speziell meinst Du mit verhunzen?
 
@dersurfer: wie wärs mit produkteaktivierung, begrenzter laufzweit, speicherhungrig ?
 
PQ Programme waren bisher dafür bekannt das sie schnell waren und gut funktioniert haben ... bei Symantec sachen war man froh das danach das system noch lief ...
 
Na sehr toll, dann gibt´s bald auch ein Drive Image mit aufgeblasener klicki-bunti-Oberfläche und jeder Menge Bugs :(
 
So eine Sch.... naja, zum glück gibts noch andere Proggies, wenn nicht gibts auch noch fdisk und format :p Nein mal im Ernst, z.b. PartitionMagic kommt nicht mit verschachtelten Linux/Win Paritionen klar, so trauer ich dem jetzt auc nicht nach.
 
sowas gas kürzlich ja schonmal: Syntrillium wurde von Adobe übernommen... Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe Audition aber sieht
genauso aus....
 
Hoffentlich bleibt die Softwareentwicklung im bisherigen PowerQuest-Stil, wäre echt schade drum. Wenn es schief geht, bleiben noch die Produkte von Acronis. Die Acronis Programme ähneln ja mittlerweile PowerQuest. Na ja, besser so, als wenn PowerQuest von MS gekauft würde?
 
naja ich weiß nicht.. microsoft hat das bis jetzt ziemlich gut gemacht.. connectix abgekauft - die software bleibt aber gleich .. oder bungie..
 
Naja, zum Glück gibt es ja noch Acronis...
 
Hm, ich erinnere mich mit Bedauern, als Symantec (Norton) damals Central Point übernahm. Die PC-Tools waren damals weit besser und mächtiger als alles, was es bis dato von Symantec gab. Und das Ende vom Lied: die besten Stücke wurden rausgenommen und in die eigene Software integriert und der Rest durfte sang- und klanglos abdanken. Das war sehr schade. Ich hoffe, dass es mit den PQ-Produkten nicht auch so geht.
 
Ja, lang ist's her da schluckten Sie zuerst Central Point, dann Quarterdeck und jetzt Powerquest - wohl nur eine Frage der Zeit, bis alle PQ Produkte verhunzt bzw verschwunden sind.

Auf dem Utility-Markt läuft die gleiche ungesunde Geschichte ab, wie auf dem Grafikprogramme-Markt - alles was gut und innovativ ist und meist von kleineren Firmen kommt - wird flux aufgekauft und zutodegestampft. Entweder man schafft sich so lästige Konkurenten aus dem Weg oder man pickts sich die Rosinen raus.

Wirklich schade diese Entwicklung...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen