WinAntiSPAM 1.18 - Das Ende für SPAM-Mails?

Software Programmvorstellung (aus der Beschreibung des Herstellers):WinAntiSPAM ist der Schutz gegen unerwünschte E-Mails für ihren Briefkasten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann ich nur bestätigen.... von 179 SPAM Mails wurden 179 als SPAM erkannt.... ich bin begeistert!
 
Antwort auf den Kommentar von thepoc: Und wieviele nicht-SPAM-Mails wurden als SPAM erkannt?
 
100%-ige Wirkung, goil . . . aber mir langen die 98% Spamschutz die ich bei gmx hab :P
 
Antwort auf den Kommentar von Flaix: Der Spamschutz von GMX ist wirklich Klasse. Der filtert mir auch meine Newsletter raus :-( [abgeschaltet]
 
Hmm, ich hab von der Materie keine Ahnung, also sorry für die Nachfrage. Wie will das Programm erkennen, ob eine an meine eMail Adresse gerichtete eMail für mich ist oder nicht? Es filtert doch sicher nur die eMails raus, die unter AN was anderes eingetragen haben. So was kann man sich aber mit entsprechenden Filtern in einer Minute selber bauen.
 
So ein Quatsch! Wenn sie nicht an Dich gerichtet ist, kommt die ja auch garnicht erst an. Keine Ahnung, wie das oben beschriebene Programm arbeitet, aber SpamAssassin z.B. durchsucht die Mail nach Stichworten wie Penis, Sex, Gewinnen...bla Wörter, vergibt für jedes gefundenes Wort einen Score, addiert den und falls eine bestimmte Schwelle überschritten wird, ist es eine Spam Mail.
Dann gibts noch tolle Bayan Filter. Der "lernt", was Spam ist, indem man diesen als Spam markiert, geht er mit tollen mathematischen Formeln rüber ... wenn man 5x eine Mail mit Penis im Text als Spam markiert hat, sind die nächsten mit Penis wohl auch Spam....sehr einfach ausgedrückt, aber so ähnlich funktioniert das wohl :)
 
Antwort auf den Kommentar von KOKOtm: Hä, was ich meinte ist nicht die eMail Adresse an sich, sonder der Text den der eMail Client anzeigt. Das hat sich aber wohl jeder gedacht - außer Dir :-). Wie gesagt ich habe keine Ahnung von der Materie. Deine Beschreibung war aber sehr aufschlußreich. Habe mal wieder was gelernt. Danke.
 
Antwort auf den Kommentar von KOKOtm: Hä, was ich meinte ist nicht die eMail Adresse an sich, sonder der Text den der eMail Client anzeigt. Das hat sich aber wohl jeder gedacht - außer Dir :-). Wie gesagt ich habe keine Ahnung von der Materie. Deine Beschreibung war aber sehr aufschlußreich. Habe mal wieder was gelernt. Danke.
 
Ich nutze das Freeware-Programm Spamihilator 0.9.6.2 und bin mit seiner 97%-Wirkung ebenfalls sehr zufrieden.Einfaches Handling und automatische Konfiguration bei der Installation
 
Antwort auf den Kommentar von badsaarow1

Kann Dir nur recht geben. Wieso für ein Programm was bezahlen, wenn es was bessres als Freeware gibt.

Übrigens Spamhilator gibt es in einer neuen Version (0.9.7)
 
Ich bin mit Spamnet von Cloudmark (letzte free_beta) auch recht zufrieden. Interessant finde ich den Preis, ein Cent ist halt ein Cent. Ich werd mal das Programm testen, mal sehen was es bringt.
 
Ich sehe eine Gefahr in dem Programm. Mich hat gewundert, wie das Programm funktioniert. Vor allen Dingen: Die SPAM eMails sollen ja schon auf dem Server gelöscht werden. Damit kann der Text gar nicht untersucht werden – nur der Absender, Empfänger und die Betreffzeile. Vorweg die Funktionsbeschreibung – wie sie auf der Homepage steht:
a) "Befreundete" Absender müssen in eine "Whiteliste" aufgenommen werden
b) "Bekannte" Spam-Absender müssen in die "Blackliste" aufgenommen werden
c) Alle anderen Absender erhalten eine Mail mit der Bitte um Bestätigung.
Und hier ist die Gefahr: Ich erhalte massenweise SPAM eMails von asiatischen Servern. Häufig werden von SPAMMERN eMail Adressen ausprobiert:
a.....@t-online.de, b.....@t-online.de, c.....@t-online.de, etc. Wenn jedes mal eine Bestätigungsanfrage zurückgesendet wird, können einige der SPAM Versender daraus ablesen, daß diese meine eMail Adresse wirklich aktiv ist und von mir gelesen wird. Dadurch wird meine eMail Adresse bei eMail Händlern mehr Wert – weil es sich um eine "aktive" eMail-Adresse handelt. Und es wird wohl sehr bald ein Programm existieren, daß diese Bestätigungsanfragen automatisch beantwortet.
 
Antwort auf den Kommentar von unawave

vergleiche mal die Wirkungsweise von Spamihilator unter

http://www.spamihilator.com/index2.php?lang=de&page=faq.php
 
Cloudmark war wirklich das beste Programm - http://www.cloudmark.com
Dieses Programm basiert auf einer SPAM-Community und jeder user kann eine Mail als SPAM melden und dann wird diese mail bei den restlichen usern in den SPAM Ordner geschoben. Dieses Programm löscht die mail aber nicht direkt am Server.
 
Ihr habt Probleme ich bekomm gar keine SPAM-Mails! würdet ihr mal weg bleiben von den sex-site und dem illegalen scheiß da, würd das euch auch so gehen. Es soll natürlich auch Leute geben die da auch noch ihre richtige E-mail adresse eingeben *lol*. Die haben es dann auch nicht besser verdient!!! Dann noch viel spaß mit euren SPAM-KILLERN.
 
ich bekomme auch kaum spam, und wenn dann sind es immer dieselben 2 mails am tag. die bekomm ich aber nich weil ich mit "illegalem scheiss" rummache oder andauernd pronseiten klicke, sondern weil es scanner gibt die selbsttätig internetseiten nach email adressen durchforsten. diese erkennen sogar im quelltext eienr seite den language code und schicken dann an adressen auf der seite mails mit angepasster sprache/text.

man kann auch überheblich sein...würdest du mal dein hirn einschalten würd dir das nich so gehen.
 
Selber schuld wenn du deine E-mail adresse auf zb deiner eigenen HP schreibst. ich will damit nur sagen das man nicht so leicht sinnig sein soll und seine e-mail adresse irgendwo hinzuschreiben. Wenn man dies nicht beachtet dann soll man sich auch nicht über zuviele Spam-mails beklagen. schalte lieber selber mal dein hirn ein!!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von -=Peacemaker=-

Du bist vielleicht komisch... naja nur so:
Es gibt auch sogenannte Foren, welche auch gescannt werden - und schon haste ein paar Spammer am Hals!
Oder auf der eigenen Homepage - falls die Email fehlt kannst Du strafrechtlich verfolgt werden da diese im Impressum angegeben werden muss! (Also nichts "Selberschuld")

Also schalt lieber mal Dein Hirn ein bevor Du hier dumm rumlaberst!
 
Als ich noch wenig Ahnung von diesen Dingen hatte, habe ich meine Mailadresse im Newsnet hinterlegt (man muss ja eine real existierende Adresse angeben). Dort werden die ja öffentlichen Beiträge regelmässig nach Mailadressen gescannt und man wundert sich plötzlich über das Mailbombardement. Abhilfe durch eine zweite Mailadresse, (GMX,Web.de etc) die ausschliesslich als Müllcontainer dient. Die heute noch vereinzelt eingehenden Spams unter meiner "normalen" Adresse werden durch einen SpamFilter(Spamihilator) weitest gehend abgefangen
 
Als Wegwerfadresse folgende Links: http://www.spamgourmet.com/ und http://www.spammotel.com/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen