Schweiz: Polizei-Trojaner überwacht Verdächtige

Bei der Überwachung von möglichen Straftätern an ihren PCs setzt die Schweizer Polizei angeblich "trojanische Pferde" ein. Nach Angaben der "Neuen Zürcher Zeitung" versuchen die Ermittler so, an Passwörter, E-Mails und Datei-Inhalte von Verdächtigen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wahrscheinlich bei CIA, FBI, BND etc. ein "alter Hut". Ist doch eine sehr effektive Methode für einen Lauschangriff. Sicher einfacher als jemandem die Bude zu verwanzen. Trotzdem eine üble Story.
 
pah, das fbi und der cia und der kgb haben garantiert bessere technicken. die brauchen keine trojaner. die fangen das bestimmt anders ab. und der bnd is eh zu allem unfähig weil deutschland pleite is :-/
 
ach nee, die schweizer....mich würd ja nur ma interesieren um welche verbrechen es da geht !
also wenns in den bereich Bandenkriminalität etc. geht sind die jungs ja wohl selber schuld wenn sie irgendwelche relevanten daten auf dem rechner unverschlüsselt speichern...
also mich würden sie zumindest über den rechner nicht dran bekommen...

ich mein wenn es sich um softwarepiraterie(nettes wort :)..) handelt, dann kommt man wohl oder übel nicht drum rum das irgend was belastentes auf dem pc ist
 
also ich finde die IDEE super!

und ich würde sie auch unterstützen!

was ist denn bitte daran so schlimm wenn man einen PC mit einem trojaner verwnazt?nochdazu bei jemanden wo man glaubt das er eine kriminelle handlng gemacht hat!

und einen trojaner kann man sich gleich einmal vom internet einfangen!also auf den einen mehr oder weniger kommts auch nicht drauf ann!:-)

mfg Ley
 
Antwort auf den Kommentar von Ley - ich sag nur eins: nich laut werden...überleg einfach
 
was habt ihr dagegen, wenn man kriminelle überwacht ? überlegt doch selbst mal, bevor ihr hier beleidigend werden. ich finde das echt zum kotzen, jedesmal wenn wer ne andere meinung hat, wird er gleich beleidígt. schämt euch - sowas von intolerant .... !
 
super joke, wirklich - und so ganz ohne beleidigung - du bist genau so einer wie ichs gemeint habe - aber was solls - wenn du was schlechtes über mich schreibst berührt mich das so sehr, wie wenn in china ein fahrrad umfällt ...
 
Na klar, Prinz auf der Erbse, und so'n toller Vergleich ...
 
Das is nen Eingriff in die Privatsphäre...find das ned wirklich gut :/
 
Und genau diesen Standpunkt interesseirt die Executive nicht, sie fragt nicht lange, sie handelt. Wobei man den größten Teil an Überwachungsaktivitäten bekommt man doch wohl eher nicht mit, wie auch.
 
ich weis nicht. wenn das keine besonderen trojaner sind. dann reicht doch einfach ein antivirenprogramm. oder sind die "bösewichter" die abgehört werden einfach nur blöd
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen