OLEDs: Bildschirm auf Folie mit org. Leuchtdioden

Deutsche Forscher haben erstmals organische Leuchtdioden - so genannte OLEDs - entwickelt, die schon bei einer Spannung von 2,5 Volt die nötige Helligkeit für Bildschirmanwendungen liefern. Damit steht dem Bildschirm auf Folie bald nichts mehr im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bald kann man dann Tastatur und Monitor zusammenrollen (Bei Tastaturen geht das ja schon..). Oder man baut große Monitore als Leinwand...
 
Das wärs: Bluetooth Monitor + Tastatur und einen PDA in der Hosentasche...
 
... und bald darauf wirds eh nur noch von unten per Laser in die Luft projiziert à la Star Wars R2D2 :D
 
ich denk da eher an die Anwendung in Handhelds die am Handgelenk angebracht werden. Oder an HUD in Auto´s.
 
Antwort auf den Kommentar von Doomer

HUD in Autos? Du weißt schon, dass es das schon ohne OLED und Co. im neuen BMW 5er gibt??? Ich mein', wer braucht schon irgendein Display, wenn das HUD direkt in die Windschutzscheibe projiziert wird?
 
Bis diese Technik marktreif und erschwinglicxh ist vergehen wieder 10 Jahre.
 
Antwort auf den Kommentar von raphaelk
glaub ich ned, epson will OLED schon 2007 für einen 40"er hernehmen und samsung schon blad für nen 17"er
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen